Maffeo-Transfer zum FC Girona könnte doch noch kippen - Aufstiegs-Play-offs stehen fest!

Zitter-Termin für VfB steht fest: Jetzt geht's um die Maffeo-Millionen! 

VfB Stuttgart: Um die möglichen Millionen durch den Abgang von Pablo Maffeo müssen die Schwaben zittern!

• Jetzt steht der Termin für die Aufstiegs-Play-offs.
• Maffeo könnte wieder zum Problem werden
• VfB Stuttgart hat Pablo Maffeo aktuell an FC Girona ausgeliehen.

VfB Stuttgart: Jetzt geht's um die Maffeo-Millionen! Zitter-Termin steht fest

Update vom 5. August: Was für eine Hängepartie! Das Bangen um die Ablöse-Millionen für Pablo Maffeo hat für den VfB Stuttgart ein neues Datum bekommen! Ende Juli sollten die Aufstiegs-Play-offs für die Primera Disivion eigentlich stattfinden - JETZT geht es am 13. und 16. August weiter.

VfB Stuttgart plant für die Zukunft? Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Der von Corona betroffene Aufstiegsaspirant FC Fuenlabrada (28 Fälle im Verein) wurde jetzt offiziell von der spanischen Liga aufgrund von "höherer Gewalt" aus dem Wettbewerb genommen. Auf der Homepage heißt es: "...oder setzen Sie das Spiel dauerhaft aus. Nachdem sich LaLiga für diese letzte Option entschieden hat, wurde die Entscheidung an das RFEF-Wettbewerbskomitee übertragen, ein Gremium, das endgültig über die Angelegenheit entscheiden wird und das das Match zwischen RC Deportivo und CF Fuenlabrada ausgesetzt hat aufgrund höherer Gewalt...".

* Real Federación Española de Fútbol 
(Der offizielle Fußballverband in Spanien)

Präsident:

Luis Rubiales

Mitglieder (ca.):

869.320 (Stand 2012)

Generalsekretär:

Andreu Camps; José Francisco Molina

Gründung:  

29. September 1913, Madrid, Spanien

Damit muss man beim VfB Stuttgart darauf setzten, dass sich der FC Girona zunächst gegen UD Almeria durchsetzen kann. Das letzte Aufeinandertreffen konnte der Klub von Pablo Maffeo gerade mal mit 1:0 gewinnen. Zuvor gab's eine 1:3-Pleite gegen Almeria! Es muss also sehr gezittert werden beim VfB. Danach würde es gegen den Sieger aus der Partie Real Zaragoza und Elche gehen. 

Ob der Millionen-Flob des VfB Stuttgart allerdings überhaupt am Aufstieg mitwirken kann ist fraglich. Zuletzt fehlte der 23-Jährige wegen muskulären Problemen.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Almost ready @brandontll11

Ein Beitrag geteilt von Pablo maffeo (@pablomaffeo) am

Auch auf die möglichen Wechsel-Millionen von Nicolas Gonzalez muss man beim VfB Stuttgart warten. Angebote sind wohl bislang noch keine Konkreten eingegangen für den Angreifer. Sportdirektor Sven Mislintat machte zuletzt klar, man würde bei einem entsprechenden Angebot über einen Transfer nachdenken! 

VfB Stuttgart: Zittern um Maffeo-Millionen dauert länger! Unerwartete Probleme!

Update vom 23. Juli: Auf die Maffeo-Millionen wird der VfB Stuttgart wohl noch länger warten ...wenn's denn überhaupt klappt mit dem Aufstieg und der Kaufverpflichtung (Update vom 20. Juli)! Die Entscheidung um den letzten Aufstiegsplatz in die Primera Disivion wurde verschoben. Und damit geht das Bangen um den Abgang und die Ablöse von Pablo Maffeo weiter beim VfB. 

Eigentlich sollten am 23. und 26. Juli die Spiele der Aufstiegs-Play-offs starten, doch Corona macht einen Strich durch die Rechnung. Am letzten Spieltag musste die Partie zwischenDeportivo La Coruña und CF Fuenlabrada abgesagt werden - einige CF-Spieler wurden positiv auf den Virus getestet

"LaLiga hat angekündigt, dass die erste Runde des Play-offs, die morgen Donnerstag in Montilivi und Sonntag in Almeria stattfinden sollte, verschoben wurde"

Problem: Fuenlabrada hat noch die Chance auf den sechsten Platz und damit auf die Play-offs! Erst, wenn die Partie gegen La Coruña durch ist, geht's um den Aufstieg in die erste spanische Liga.

Problem für den VfB Stuttgart: Die Schwaben könnten die Maffeo-Millionen gut gebrauchen für die Kader-Planungen für die kommende Saison. Das durchaus dünne Transfer-Budget von Sportdirektor Sven Mislintat schreit nach einer kleinen Aufbesserung. 

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Auch ein möglicher Abgang von Nicolas Gonzalez wird sicher noch dauern. Um Spieler wie Waldemar Anton von Hannover 96 zu holen oder Torhüter Gregor Kobel fest zu verpflichten braucht der VfB dringend mehr Kohle. In der Torhüter-Frage droht derweil bereits der Kobel-K.o.! Ein Option wurde immerhin beim HSV gefunden! 

VfB Stuttgart: Maffeo-Millionen stehen auf dem Spiel! Kaufverpflichtung wackelt

Update vom 20. Juli: Jetzt beginnt das große Zittern beim VfB Stuttgart! Pablo Maffeo startet in dieser Woche mit dem FC Girona in die Aufstiegs-Play-offs für die Primera Division. Die Frage: Wird der spanische Millionen-Flop nochmal zum Problem? Es geht um viel Geld. 

Sommerfahrplan für den VfB Stuttgart: Auftakt, Trainingslager, Pflichtspiel-Start!

Zwar ist eine Kaufoption für Girona nicht an Auf- oder Abstieg gebunden, ABER eine Kaupfverpflichtung ...wie die Stuttgarter Nachrichten melden! Mit dem Aufstieg in die Primera Division sollen dann rund fünf bis sechs Millionen Euro Ablöse an den VfB Stuttgart fließen! (Dazu kommt noch die Leih-Summe vom einer Millionen Euro)!

Am Montag geht der letzte Spieltag der spanischen 2. Liga über die Bühne, danach steht fest, gegen wen der FC Girona spielen muss im Aufstiegsrennen. Für die klammen Kassen der schwaben wären die Millionen für Pablo Maffeo ein Segen. Sportdirektor Sven Mislintat muss sehr auf Spar-Verstärkungen achten und hätte mit der Zusatz-Kohle etwas mehr Spielraum - das Transfer-Fenster ist zudem länger geöffnet als in der Vergangenheit!

Gerade weil der VfB Stuttgart sein Angebot für Waldemar Anton wohl nachgebessert hat, wäre neues Geld im Transfer-Budget nicht schlecht. Auch die Verhandlungen mit der TSG Hoffenheim zum Keeper Gregor Kobel gestalten sich weiter schleppend - es geht um die Ablöse! Alternative könnte der Aufsteiger noch auf eigene Talente setzen: Lilian Egloff, Darko Churlinov und Roberto Massimo haben jetzt eine echte Chance! 

VfB Stuttgart: Millionen-Flop Pablo Maffeo droht wieder zum Problem zu werden!

Update vom 9. Juli: Es könnte den Verantwortlichen beim VfB Stuttgart nochmal ein wenig Kopfzerbrechen bereiten - das Thema Pablo Maffeo! Der Schluder-Spanier und Millionen-Flop steht derzeit in die zweiten spanische Liga mit dem FC Girona auf Platz fünf - der Aufstieg ist noch möglich! Wenn nicht, droht der 22-Jährige erneut zum VfB-Problem zu werden. 

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Zwar ist die Kaufoption für den FC Girona im Leihvertrag mit dem VfB Stuttgart NICHT an Auf- oder Abstieg gebunden, dennoch dürfte ein Nicht-Aufstieg einen erheblichen Einfluss haben auf die Entscheidung der Spanier. Auch beim FC sitzt das Geld durch die Corona-Krise eher nicht allzu locker. Rund fünf Millionen Euro soll Maffeo wohl noch kosten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

⚽️

Ein Beitrag geteilt von Pablo maffeo (@pablomaffeo) am

Aktuell fällt der Defensiv-Mann beim FC Girona verletzungsbedingt aus. Eine Rückkehr in den verbleibenden vier Partien ist unwahrscheinlich, wie die katalanische Tageszeitung Diari de Girona berichtet. Beim VfB Stuttgart wird man sicher beide Daumen gedrückt halten, damit es was wird mit dem Aufstieg ...und dem Maffeo-Transfer! 

VfB und seine Transfer-Flops: Wer ist EUER Fehlgriff der vergangenen Jahre?

Leihgaben des VfB Stuttgart: Bleibt Millionen-Flop Maffeo in Spanien?

Update, 31. März: Er kam als 9-Millionen-Mann, als große Hoffnung, als Spieler von Manchester City zum VfB Stuttgart. Aber: Er wurde zu einem der größten Transfer-Flops der jüngeren Vereinsgeschichte. Pablo Maffeo ist ein Name, den die meisten Fans sicher nicht mehr gerne hören. Nach seinen Aussagen im Oktober, er habe keinerlei Verbindungen zum VfB Stuttgart, ist er wohl endgültig raus - und das obwohl sein Vertrag beim VfB noch bis 2023 läuft. 

Aktuell ist er ausgeliehen an den FC Girona. Spanien, zweite Liga, sein Heimatland. Nach einem ordentlichen Start, bei dem man schon dachte, er habe zu alter Stärke zurückgefunden, kam anschließend wenig, was auch an ein bisschen Verletzungspech lag. 27 Spiele, 2 Vorlagen, fünf Gelbe Karten - so die Bilanz. Ob Girona ihn behalten will? Die Leihe verlängert oder ihn sogar abkauft? Für den VfB Stuttgart wäre es wohl ein Segen, da Spieler, die sich nicht mit dem Verein identifizieren, nirgends gerne gesehen sind. 

Dennoch: Maffeo wird ein dickes Minus hinterlassen. Sein Marktwert liegt zur Zeit bei gerade einmal drei Millionen Euro. Sechs weniger als der VfB damals zahlte. Wenn es Interesse eines Vereines gibt, würden die VfB-Macher ihn wohl sogar persönlich dort abliefern, denn eine Zukunft hat er beim VfB Stuttgart ziemlich sicher nicht mehr. Nur: Wer nimmt Maffeo in Zeiten der Corona-Krise, in der viele Vereine wohl erstmal jeden Taler umdrehen? Girona bleibt die Hoffnung.

VfB Stuttgart: Leihspieler Maffeo muss auch in Girona Heim-Training machen - bei Instagram gibt er Einblicke

Update vom 18. März: Beim VfB Stuttgart sind die Profis in der Corona-Zwangspause mit individuellen Trainingsplänen ausgestattet worden. Wie und was die einzelnen Spieler allerdings machen, hatte der Verein unter Verschluss gehalten. Aber auch die Leihspieler der Schwaben müssen sich in der spiel- und trainingsfreien Zeit.

Beim FC Girona hat Pablo Maffeo wieder sein Glück gefunden. Beim VfB Stuttgart ist er nie richtig angekommen.

Einen guten Weg hat Ex-VfB Stuttgart-Kicker Pablo Maffeo gefunden. Und der 22-Jährige gibt seinen Fans bei Instagram einen lustigen Einblick in sein Heim-Training...mit Hund. Der spanische Defensiv-Spieler macht Klimmzüge auf der Terrasse und Liegestütze.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

NON STOP❤️#yomequedoencasa

Ein Beitrag geteilt von Pablo maffeo (@pablomaffeo) am

Doch gerade bei den Liegestütze protestiert sein Hund!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

My best friend❤️ #amorperruno

Ein Beitrag geteilt von Pablo maffeo (@pablomaffeo) am

Pablo Maffeo gilt beim VfB Stuttgart als Millionen-Flop und wurde nach dem Abstieg zu seinem alten Verein FC Girona in zweite spanische Liga verliehen. Eine Rückkehr zu den Schwaben gilt als ausgeschlossen. Vor der Pause kam der Rechtsverteidiger in der LaLiga2 auf 27 Einsätze. Nach seinem Sommer-Abgang erklärte Maffeo zudem, dass er "keine Beziehung zum VfB Stuttgart habe", und auch nichts mit dem Verein "zu tun haben möchte".

Durch die Pause drohen dem VfB Stuttgart Millionen-Verluste. Welche Auswirkungen die aktuelle Corona-Entwicklung auf den Transfermarkt haben wird ist noch nicht abzuschätzen. Möglich erscheint, dass Spieler wie Maffeo auch für weniger Geld als üblich abgegeben werden müssen.

Maffeo mit deutlicher Ansage an den VfB

Update vom 15. Oktober: Pablo Maffeo findet in Spanien wieder zu sich und seiner alten fußballerischen Stärke. Diesen Eindruck muss man vom 22-Jährigen bekommen, wenn man seine Statistik beim FC Girona betrachtet. Acht Partien absolvierte er, als Rechtsverteidiger, im rechten Mittelfeld oder als Innenverteidiger. Maffeo ist ein wichtiger Baustein im Team des spanischen Zweitligisten.

VfB Stuttgart: Deutliche Worte von Holger Badstuber für Reschke und Weinzierl

Hier scheint sich Maffeo wohl zu fühlen, daraus macht er kein Geheimnis. Eine Rückkehr nach der Saison zum VfB Stuttgart? Wohl eher unwahrscheinlich. Bei den Schwaben gilt Maffeo als 10-Millionen-Flop. Viele Fans machen auch an ihm den Fall des VfB fest, er steht sinnbildlich für eine komplett verkorkste Saison.

Lob von Klinsmann: VfB hat die richtige Entscheidung getroffen

Maffeo selbst äußerte sich gegenüber spanischen Reportern zu seiner Situation, wie die Stuttgarter Nachrichten berichten: "Ich bin jetzt in Girona, die Mannschaft, bei der ich sein will. Im Moment stehe ich zwar noch in Stuttgart unter Vertrag, aber ich habe keine Beziehung zum Klub und habe mit ihm auch nichts zu tun."

Darum fasste Maffeo beim VfB Stuttgart nie Fuß

Update vom 4.Oktober: Pablo Maffeo ist ein Jahr ausgeliehen. Der VfB hat ihn im Sommer zum spanischen Zweitligisten FC Girona ziehen lassen, aber: Warum eigentlich? Denn schließlich kam Maffeo ursprünglich als Nachwuchshoffnung. Massimo Mariotti war damals beim VfB Stuttgart und sollte sich auch um Maffeo kümmern. Im Interview mit "spox.com" sprach er nun darüber, warum Maffeo beim VfB nie Fuß gefasst hat. 

Maffeo fehlte es beim VfB nicht an Integration

Es lag demnach nicht an fehlender Integration, denn beim VfB gab es jede Menge Spieler, die spanisch sprechen. Auch der damalige Trainer Tayfun Korkut spricht die Sprache fließend. Die Wohnung wurde schnell besorgt und eigentlich passte alles, aber: In der Kabine nicht! Mariotti: "Die Spieler müssen dort aufeinander zugehen. Und da hat es bei ihm leider nicht optimal funktioniert." Maffeo hatte wohl schnell den Ruf, sein Ding zu machen. 

VfB: Integration liegt auch an der Qualität des Spielers

Mariotti: "Integration liegt manches Mal auch an der Qualität des Spielers und inwiefern er sich an die neue Liga und die neue Mentalität gewöhnt." Und der Schweizer erklärt: "Ein Xabi Alonso kam unter der Woche nach München, hatte am Wochenende aber gleich gefühlte 500 Ballkontakte und war bester Spieler – ohne ein Wort Deutsch zu sprechen." Zu Maffeo soll er gesagt haben, dass er in der Bundesliga jede Woche "Feuer kriegt". Mariotti: "Es ist komplett egal, dass du einmal vor einem halben Jahr gut gegen Messi ausgesehen hast. In Augsburg interessiert Messi keinen mehr." 

Transfer von Pablo Maffeo zum FC Girona fix

Update vom 20. Juni: Nun ist es also offiziell: Pablo Maffeo wird in der kommenden Saison nicht mehr für den VfB Stuttgart auflaufen. Das Millionen-Missverständnis geht zurück zum alten Verein FC Girona. Allerdings läuft nicht alles so, wie schon länger von den spanischen Medien prophezeit.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

"Wir haben mit Pablo nach einer gemeinsamen, zufriedenstellenden Lösung gesucht und sind zu der Entscheidung gekommen, dass eine Leihe nach Spanien für beide Seiten derzeit am meisten Sinn macht", erklärt Sportdirektor Sven Mislintat.

Der 21-Jährige selbst zeigt sich bei Instagram MEGA glücklich über den Deal mit seiner alten Lieben und dem VfB Stuttgart. Unter einen Post schreibt er: "Sehr glücklich, aufgeregt und dankbar, nach Girona zurückzukehren. Ich möchte wirklich diese neue Etappe beginnen. Ich bin wieder zu Hause, mein süßes Zuhause."

VfB stellt neue Trikots vor: Ein ungewöhnlicher Hingucker wurde enthüllt

Anders als häufiger vermutet, wird Maffeo also nicht endgültig verkauft vom VfB Stuttgart. Ob das heißt, dass der Schluder-Spanier nach einer Ehrenrunde beim alten Klub nochmal eine Chance bekommen soll?

Beim FC Girona freut man sicher derweil aber erstmal auf die kommende Saison mit Pablo Maffeo. Die Katalanen feiern den Rückkehrer bei Instagram mit einem Video.

Wird's jetzt ernst im Maffeo-Deal? FC Girona macht Platz im Kader

Update vom 19. Juni: FC Girona macht ernst! Der LaLiga-Absteiger scheint alle nötigen Vorbereitungen für eine Verpflichtung von Pablo Maffeo vom VfB Stuttgart zu treffen. Erst gestern wurde deutlich, wie sehr der FC sich die Rückkehr des 21-jährigen Außenverteidigers wünscht.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Die spanische Presse verfolgt die Wechsel-Entwicklungen um den beim VfB Stuttgart zum Schluder-Spanier verkommenen Pablo Maffeo mit großem Interesse. Bei elgoldigital.com wird vermeldet, dass der FC Girona mit den Abgängen von Portu oder Stuani die nötigen Euro bekommen könnte für den Maffeo-Wechsel - fast 20 Millionen Euro könnten es werden. 

Der Sommerfahrplan des VfB: Testspiele, Trainingslager, Termine

Es heißt, dass der FC Girona alles dafür tun wird, um Pablo Maffeo zu holen. Und es sieht tatsächlich danach aus, als ob der VfB Stuttgart sein Millionen-Missverständnis bald los ist. DENN: Bei Instagram gab der Verein bereits den Abgang von Portu bekannt. Auch bei transfermarkt.de ist sein Wechsel jetzt vermeldet worden. 

Der Transfer bringt den Katalanen rund 10 Millionen Euro - ein Rekord-Verkauf für Girona. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis der Wechsel von Pablo Maffeo vom VfB Stuttgart zum FC Girona perfekt ist!

+++ Update 18. Juni 13.15 Uhr+++ Spanische Medien im Maffeo-Rausch: Wende im Wechsel-Wirrwarr!

Jetzt geht's Schlag auf Schlag! Die gute Nachricht: Der VfB Stuttgart wird seinen Problem-Spanier Pablo Maffeo wohl mit Sicherheit los im Sommer. Die Frage welcher Verein der Abnehmer der 21-Jährigen wird, ist allerdings noch ungeklärt.

Nachdem zuletzt Espanyol Barcelona und der FC Villareal um den Außenverteidiger buhlten, soll es JETZT eine weitere Wende im Wechsel-Wirrwarr um Pablo Maffeo geben. Nach Informationen der spanischen Medien gibt es Hinweise, dass der FC Girona dicht dran ist an einer Verpflichtung.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Auf mundodeportivo.com heißt es dazu: "Es scheint kaum zu glauben, aber Pablo Maffeo wird ein Spieler von Girona werden." Für Maffeo wäre ein Schritt zurück zu seinen Anfängen. Schon vor seinem Wechsel zum VfB Stuttgart hatte Maffeo als Leihspieler in Girona gespielt. Der FC spielt in der zweitklassigen Segunda División in Spanien. Dazu heißt es: "Pablo Maffeo weiß sehr gut, wie es ist, das Girona-Trikot zu tragen, und ist eine emotionale Verbundenheit."

Offenbar leiht Girona Maffeo für ein Jahr aus. Auch eine Kaufoption soll im Raum stehen. Es soll um 5 Millionen Euro gehen. Die kommenden Stunden sollen laut mundodeportivo.com eine Entscheidung bringen.

+++ Update 18. Juni +++ Glück für den VfB? Zweiter Abnehmer für Pablo Maffeo aus Spanien

Gibt's noch einen Interessenten für den Schluder-Spanier des VfB Stuttgart? Zuletzt war immer wieder die Rede davon, dass Espanyol Barcelona an Pablo Maffeo dran sein. Da die Schwaben ihre Million-Missverständnis nicht beim Neustart gebrauchen können, dürfte es Thomas Hitzlsperger und Co. durchaus freuen, dass eventuell ein weitere Verein am 21-Jährigen interessiert ist.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Laut marca.de soll der FC Villarreal auf der Suche nach einem Spieler sein, der die rechte Seite verstärkt. In einem entsprechenden Bericht heißt es: "Villarreal sucht einen Fußballer, der das Profil erfüllt, dass Trainer Javier Calleja für diese Position verlangt. Ein Spieler, der die Mannschaft mit offensiven Fähigkeiten verbessert." - eine Option die der Verein hat, soll eben Pablo Maffeo sein.

Der Sommerfahrplan des VfB: Testspiele, Trainingslager, Termine

Bei Villareal wird aktuell über den Weggang von Mario Gaspar oder Miguel Llambrich spekuliert. Die Spanier hatten laut marca.com wohl schon immer eine Vorliebe für Pablo Maffeo vom VfB Stuttgart. "Villarreal hat einen Spieler im Blick, der im Club von La Plana schon immer beliebt war, und in diesem Sommer deutet alles darauf hin, dass er die Mannschaft wechseln wird."

Auf Seiten von Espanyol Barcelona ist man sich allerdings sicher Pablo Maffeo kommt zu ihnen. Bei lavanguardia.com heißt es in einem Beitrag: "Die Option, die Espanyol besten gefällt, ist jedoch die Rückkehr von Pablo Maffeo. Die Blau-Weißen haben bereits eine mündliche Vereinbarung." Es gehe wohl nur darum, dass sich die beiden Vereine einigen.

+++ Update 9. Juni +++ Spanien-Klub hat weiter Interesse an Maffeo

Die Gerüchte um Pablo Maffeo und Espanyol Barcelona werden heißer. Die Spanier sind laut Kicker weiter an einer Leihe des 21-Jährigen interessiert. Damit würde das Millionen-Missverständnis beim VfB Stuttgart vorerst beendet. 

Schon vor einiger Zeit gab es erste Verbindungen nach Barcelona. Diese scheinen auch unter dem neuen Trainer nicht abgerissen zu sein. In Spanien könnte Maffeo in der kommenden Saison Europa League spielen, während der VfB mit Pascal Stenzel bereits einen Nachfolger geholt hat. 

+++ Update 31. Mai +++ VfB: Thema Pablo Maffeo bald erledigt? Verhandlungen mit Spanien-Klub

Was macht eigentlich Pablo Maffeo? Verwendung wird der VfB Stuttgart für sein Millionen-Missverständnis in der 2. Liga wohl kaum haben. Seit Monaten trainiert der Außenverteidiger nur noch individuell. Auch der Trainerwechsel von Markus Weinzierl zu Nico willig hatte daran nichts geändert.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

JETZT scheint der Zug der Schluder-Spaniers vom Abstellgleis des VfB Stuttgart abzufahren. Wie bei stuttgarter-nachrichten.de zu lesen ist, befinden sich die Schwaben mit Espanyol Barcelona in Verhandlungen.

Der spanische U21-Spieler kam für die VfB-Rekord-Transfersumme von 10 Millionen Euro. Espanyol, aus dessen Akademie Pablo Maffeo entstammt, trat nun wohl an den VfB Stuttgart heran - der spanische Sender Cadena Cope bestätigte dies. Nach der kurzfristigen Entlassung von Espanyol-Trainer Joan Francesc Ferrer Sicilia könnte ein Wechsel jetzt allerdings scheitern - der Coach wollte Pablo Maffeo unbedingt haben.

+++ Update 24. April +++ Maffeo trainiert auch unter Neu-VfB-Coach Willig individuell

Außenverteidiger Pablo Maffeo wird auch unter Interimstrainer Nico Willig nicht mit der Mannschaft des VfB Stuttgart trainieren. Es sei die Entscheidung getroffen worden, dass der 21-jährige Spanier bis Saisonende nicht mehr mit dem Bundesliga-Team trainieren werde, sagte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger bei Willigs Vorstellung am Mittwoch. Hitzlsperger: "Daran haben wir nichts geändert."

Maffeo hatte unter Willigs Vorgänger Markus Weinzierl keine Rolle mehr gespielt und war wegen seiner mangelhaften Einstellung zuvor von VfB-Präsident Wolfgang Dietrich scharf kritisiert worden. Seit Anfang April darf der vor der Saison für neun Millionen Euro von Manchester City gekommene Rechtsverteidiger nur noch individuell trainieren.

+++Update: 23 April 2019 +++ Nach Weinzierl-Aus beim VfB: Rückkehr-Chance für Pablo Maffeo?

Nach der Entlassung von Trainer Markus Weinzierl könnte sich ja vielleicht auch wieder etwas für Pablo Maffeo tun beim VfB Stuttgart!? Der Millionen-Flop der Schwaben war ja zuletzt komplett raus aus dem Kader - aussortiert!

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Jetzt unter neu Trainer Nico Willig wäre doch vielleicht wieder ein Plätzchen frei für ihn beim VfB Stuttgart? NEIN! Wie stuttgarter-nachrichten.de auf Nachfrage erfahren hat, spielt Pablo Maffeo wohl weiter KEINE Rolle mehr: "Fakt ist, dass Pablo Maffeo an diesem Sonntag nicht am Training teilgenommen hat", so ein Vereinssprecher auf Nachfrage. ABER: Im Laufe der kommenden Woche werde es diesbezüglich eine Mitteilung von Vereinsseite geben.

+++Update: 7. April 2019: Rechtsverteidiger Pablo Maffeo muss jetzt allein trainieren +++

Ganz schön bitter für den Verteidiger: Wie die Stuttgarter Nachrichten melden, ist Pablo Maffeo kein Teil mehr des Schwaben-Kaders. Er fehlte am Sonntagmorgen beim Training. VfB-Pressesprecher Tobias Herwerth: "Es ist richtig, dass er bis auf Weiteres nicht mit der Mannschaft trainiert."

Dabei hatten die Stuttgarter große Hoffnung in den Zehn-Millionen-Euro-Transfer gesetzt. Ein teurer Fehlgriff, der im.Sommer abgegeben werden soll.

+++ Update 15. März 2019 +++ VfB im Babyglück: Freude bei Pablo Maffeo - nur sportlich hakt's

Aktuell muss sich Pablo Maffeo beim VfB Stuttgart weiter mit eine Reservistenrolle zufrieden geben. Der Maffeo hatte als Schluder-Spanier reichlich Kredit bei Coach Markus Weinzierl verspielt. Weinzierl ging sogar mit deutlichen Worten an die Öffentlichkeit.

VfB Stuttgart:Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Alles egal! Jetzt steht für Pablo Maffeo das private Glück im Vordergrund. Am Dienstag ist der 21-Jährige zum ersten Mal Papa geworden. Bei Instagram postete er ein Foto von Töchterchen Valentina. Dazu schreibt er: "Ich habe mir nie vorstellen können, jemanden so kleines zu sehen und dabei etwas so großes zu fühlen – ich liebe dich Valentina" - UND vielleicht gibt ihm dieses Babyglück neuen Rückenwind für den VfB Stuttgart.

+++ Update 7.Februar 2019 +++ VfB: Auch Pablo Maffeo wird wieder zur Option!

Wenn's am Sonntag (18 Uhr) in der Bundesliga für den VfB Stuttgart bei Fortuna Düsseldorf wieder um überlebensWICHTIGE Punkte geht, dann kann sich Trainer Markus Weinzierl über reichlich fitte Spieler freuen. Weinzierl: "Alle sind zu 100 Prozent fit."

Und auch der Schluder-Spanier feiert sein Comeback im Mannschaftstraining: Pablo Maffeo bekommt eine echte zweite Chance, wie VfB-Trainer Markus Weinzierl deutlich macht: "Er ist kein Problem für uns. Das Thema ist erledigt. Alles ist ausgeräumt. Pablo gehört zu 100 Prozent ins Team."

Seine Chance auf den VfB-Kader hat er selbst in der Hand. Aus dem Schluder-Spanier MUSS der Power-Pablo werden. Weinzierl: "Er muss sich zeigen und zerreißen. Pablo muss den Konkurrenz-Kampf auf seiner Position annehmen."

Quelle: echo24.de

Rubriklistenbild: © dpa/Gollnow

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare