VfB Stuttgart und Hoffenheim liefern ein temporeiches Baller-Derby

VfB mit Nachspielzeit-Wahnsinn im Derby gegen die TSG! So lief das Spiel

Marc Oliver Kempf vom VfB Stuttgart
+
VfB Stuttgart mit Nachspielzeit-Wahnsinn im Derby bei der TSG! So lief‘s

VfB Stuttgart: Der echo24.de-Live-Ticker zum Derby gegen die TSG Hoffenheim am Samstag. Kempf trifft zum Nachspielzeit-Wahnsinn für den Aufsteiger.

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet)

Fazit zum Derby zwischen dem VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim
Ein Spiel mit viel Tempo und viel Druck von beiden Mannschaften. Der VfB Stuttgart war in der erste Hälfte die etwas aktivere Truppe. Das Team von Pellegrino Matarazzo hat es aber verpasst nach der Pause weiter am Drücker zu bleiben. Hoffenheim kommt mit Schwung aus der Kabine und setzt den Aufsteiger über die zweiten 45 Minuten stark unter Druck. Die 3:2-Führung ist verdient. Der VfB Stuttgart agiert zwar über weite Strecken der zweiten 45 Minuten ideenlos, aber mit dem Glauben an den Ausgleich ..und wird in der Nachspielzeit belohnt. Die erste Hälfte macht den Punkt verdient. Stuttgart damit sieben Spiele in Folge weiter ungeschlagen!

SCHLUSS zwischen VfB Stuttgart und TSG Hoffenheim 3:3

90+3: TOOOOOR! 3:3 VfB Stuttgart - Marc Oliver Kempf
Kalajdzic verlänmgert eine Flanke von der rechten Seite, Kempf kommt an den Ball und schießt aus der Drehung. Der Ball rollt ins lange Eck.

Kempf mit dem 3:3 für den VfB Stuttgart in der Nachspielzeit.


90. Minute: 5 Minuten obendrauf

90. Minute: Auswechslung TSG Hoffenheim
Beier kommt für Kramaric

89. Minute: Gelbe Karte gegen VfB Stuttgart
Marc Oliver Kempf

88. Minute: Aktuell sieht es nicht nach einem VfB-Treffer aus. Stuttgart weiter ohne Idee. Hoffenheim agiert extrem clever in der Schlussphase.

86. Minute: Auswechslung TSG Hoffenheim
Klauss für Baumgartner

85. Minute: Hoffenheim nimmt jetzt bei Ballbesitz das Tempo raus. Kommt der VfB, lassen die Kraichgauer sich etwas tiefer fallen und lauern auf Konter.

81. Minute: Was kann der VfB jetzt noch bringen? Es muss eine zündende Idee her fürs Offensivspiel.

77. Minute: Gelbe Karte TSG Hoffenheim
Posch

76. Minute: Wechsel TSG Hoffenheim
Gacinovic kommt für Grillitsch

76. Minute: Auswechslung VfB Stuttgart
Klement kommt für P. Stenzel
P. Förster kommt für Castro

75. Minute: Was für ein Spiel! Auch jetzt ist noch mächtig viel Tempo drin. Immer wieder passiert auf beiden Seiten was am und im Strafraum. Auch jetzt bleibt die Partie völlig offen.

71. Minute: TOR! 3:2 TSG Hoffenheim - Kramaric
Kramaric legt den Elfmeter sicher unten ins linke Eck. Kobel bleibt ohne Chance.

69. Minute: Elfmeter für die TSG Hoffenheim

68. Minute: Auffällig - fast alle zweiten Bälle holt sich die TSG.

65. Minute: Schwerstarbeit für die VfB-Defensive. Im Minutentakt tauchen die Hausherren vor dem Strafraum des Aufsteigers auf. Es fehlt ein Plan für die offensiven Entlastungsangriffe.

Hat viel zu tun beim VfB Stuttgart.


63. Minute: Stuttgart kommt phasenweise gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Hoffenheim ist jetzt absolut am Drücker.

61. Minute: Fast das 3:2 für die TSG. Jetzt schwimmt der VfB in der Defensive. Hoffenheim drückt, holt sich den Ball und geht ab. Baumgartner nimmt sich in einer Drei-gegen-Zwei-Situation den Abschluss. Kobel mit Glanzparade.

59. Minute: Auswechslung beim VfB Stuttgart
Sosa für Coulibaly
Klimowicz für Didavi

57. Minute: Stuttgart tut sich in den ersten Minuten nach der Pause schwer einen vernünftigen Spielaufbau hinzubekommen.

54. Minute: Jetzt wird es spannend zu sehen, wie der VfB Stuttgart mit dem deutlich präsenteren Auftritt der TSG umgeht. Die Umstellung der Hoffenheimer auf Viererkette zeigt Wirkung.

47. Minute: TOOR! TSG Hoffenheim 2:2 - Sessegnon
Und weiter geht‘s im Baller-Derby. Hoffenheim kommt über links mit Kramaric. Sessegnon geht mit, bekommt den Ball, zieht im Strafraum ab und schiebt das Leder durch die Beine von Kobel.

ANPFIFF zur zweiten Halbzeit

Fazit zur ersten Halbzeit zwischen VfB Stuttgart und TSG Hoffenheim
Die Partie ins Sinsheim ist extrem abwechslungsreich. Beide Mannschaften bringen Tempo mit und machen früh Druck auf den Gegner. Der VfB ist etwas schneller drin im Spiel. Hoffenheim ist aber bereits kurz vor der Führung schon verbessert. Der Aufsteiger zeigt seine Comeback-Stärke und schlägt Ratzfatz zurück. Das Team von Pellegrino Matarazzo zeigt danach eine starke Präsenz und ist ein bisschen aktiver als Hoffenheim. Auch das 3:1 wäre verdient gewesen.

HALBZEIT zwischen dem VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim 2:1

45 +2: Hektik in der Schlussphase. Zahlreiche Nickeligkeiten - Halten, klammern, meckern!

45. Minute: Drei Minuten gibt‘s obendrauf

42. Minute: Beide Teams machen weiter früh Druck. Der VfB ist aktuell einen Tick aktiver und kommt immer wieder in die Abschluss-Zone vor dem Hoffenheim-Tor.

39 Minute: UH! Fast das 3:1 für den VfB - Stuttgart kommt überfallartig durchs Mittelfeld und taucht mit vier Mann am TSG-Strafraum auf. Der Ball kommt zu Wamangituka, der macht noch ein, zwei Meter gut und zieht von der linken Seite ab. Baumann muss sich ordentlich strecken.

35. Minute: Durchatmen? Nein! Das Spiel bleibt extrem tempo- und abwechslungsreich. Da ist einiges los.

32. Minute. Auswechslung VfB Stuttgart
Kalajdzic kommt für Gonzalez

32. Minute: Bitter für den VfB! Gonzalez muss runter vom Feld. Der Argentinier hat sich bei der Aktion vor dem 2:1 verletzt.

31. Minute: Gelbe Karte gegen Stuttgart
Castro

27. Minute: TOOR! 2:1 VfB Stuttgart - Silas Wamangituka
Nach Doppel-Aluminium landet der Ball Silas. Verrückter Treffer. Didavi flankt, Gonzalez köpft an die Latte, das Ding landet bei Wamangituka, der knallt das Leder an den rechten Pfosten, den Abpraller bringt er dann im Tor unter.

Wamangituka mit dem 2:1 für den VfB Stuttgart


24. Minute: Was für ein Derby-Auftakt. Beide Teams machen jetzt ordentliches Tempo in Richtung gegnerisches Tor. Die TSG hat deutlich mehr Selbstvertrauen durch das Tor. Der VfB behält durch den schnellen Ausgleich die Ruhe.

18. Minute: TOOOR! 1:1 VfB Stuttgart - Nicolas Gonzalez
Der Ball kommt von Endo zu Gonzalez. Der Stürmer dribbelt sich durch und zieht von der rechten Seite aus elf Metern ab - flach ins lange Eck

Gonzalez mit dem 1:1 für den VfB Stuttgart

16. Minute: TOR! 1:0 für die TSG Hoffenheim - Christoph Baumgartner
Baumgartner bekommt den Ball unabsichtlich von Anton zurück, Mangala kommt zu spät, er zeiht aus 16 Metern ab - drin!

12. Minute: Die TSG setzt aktuell auf Konterchancen. Hier muss der VfB in der Tat hellwach bleiben. Das frühe Pressing könnte nach Ballgewinn und erneutem Ballverlust gefährlich werden.

9. Minute: Starker Beginn des VfB. Viel Druck und Tempo beim Aufsteiger. Hoffenheim muss sich sortieren.

5. Minute: Fast der VfB-Treffer! Stuttgart holt sich im Gegen-Pressing den Ball. Das Leder landet bei Didavi, der kommt mit Tempo über die linke Seite in den Strafraum und zieht ab. Der Ball rauscht am langen Pfosten vorbei. Kurz zuvor nagelte Wamangituka auf den TSG-Kasten und wird noch geblockt.

4. Minute: Gelbe Karte gegen Hoffenheim
R. Sessegnon

2. Minute: Der VfB Stuttgart versucht direkt die Kontrolle zu bekommen. Der Aufsteiger weiß, die TSG ist in der Formation nicht eingespielt.

ANPFIFF in der Partie VfB Stuttgart gegen TSG Hoffenheim

15.26 Uhr: Kurz vor Anpfiff erklärt VfB-Coach Matarazzo bei Sky am Mikrofon: „Wir werden es mutig angehen und wollen so lange wie möglich die Spielkontrolle haben.“

15.23 Uhr: Aufpassen muss die Abwehr des VfB Stuttgart heute auf Andrej Kramaric. Er hat bisher bereits 6 Treffer erzielt in nur drei Spiele

15.19 Uhr: Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo kommt heute zurück zu seinem Ex-Verein. Noch vor einem Jahr gehörte er zum Trainerstab der TSG.

15.14 Uhr: Bei Hoffenheim kommen fünf Neue ins Team - Bogarde, Vogt, Rudy, Belfodil und Dabbur RAUS und Posch, Nordtveit, Geiger, Bebou und Kramaric REIN!

15.07 Uhr: Die TSG mit Problemen durch die Corona-Lage? Der VfB Stuttgart damit klarer Favorit? Matarazzo sieht‘s anders: „Es wird ein intensives Spiel gegen einen guten Gegner. Die Partie kann dabei durchaus in beide Richtungen gehen. Sie haben viele Möglichkeiten im Offensivbereich um eine überdurchschnittliche Mannschaft auf den Platz zu bekommen.“

14.58 Uhr: In den vergangenen fünf Heimduellen mit dem VfB blieb die TSG ungeschlagen - vier Siege, ein Unentschieden. ABER: Stuttgart zeigt sich besonders sehr stark - in drei Auswärtsspielen gab‘s schon 7 Punkte.

14.53 Uhr: Und auch Daniel Didavi darf wieder von Beginn an ran. Zuletzt saß der Routinier in zwei Spielen in Folge auf der Bank. Mateo Klimowicz bleibt zunächst draußen.

14.48 Uhr: Und auch Borna Sosa findet sich zunächst auf der Bank wieder. Nachdem der Kroate nach seiner Länderspielreise in eine verlängerte Quarantäne musste, reicht‘s nicht für die Startelf. Bei der Kroaten-U21 gab es zahlreiche Corona-Fälle. Coulibaly darf ran.

14:45 Uhr: Damit ist klar - Waldemar Anton bekommt sein Startelf-Comeback beim VfB. Auf die Bank zunächst wieder Atakan Karazor. Im Strum setzt Matarazzo wie erwartet auf Argentinien-Angreifer Gonzalez.

14:40 Uhr: Die Aufstellungen sind da!!!

VfB Stuttgart: Kobel - P. Stenzel, Anton, Kempf - Wamangituka, W. Endo, Mangala, Coulibaly - Castro, Didavi - Gonzalez
Reservebank: Bredlow, Aidonis, M. Kaminski, Karazor, Sosa, Kalajdzic, Churlinov, Klimowicz, P. Förster, Klement

TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Nordtveit, Akpoguma, R. Sessegnon - Samassekou - Geiger, Baumgartner, Grillitsch - Bebou, Kramaric
Reservebank: Pentke, Brenet,K. Adams, Bogarde, Gacinovic, John, Beier, Klauss

14.27 Uhr: TSG-Coach Sebastian Hoeneß rechnet mit einer schweren Aufgabe: „Stuttgart ist ein ambitionierter Aufsteiger. Sie haben schon gute Leistungen gezeigt in dieser Saison. Es wird für uns eine harte Nuss.“

14.20 Uhr: Mit Blick auf die Corona-Lage bei der TSG ist die Vorbereitung für den VfB etwas erschwert. Matarazzo muss flexibel planen: „Man muss mehrere Optionen offen halten. Es ist nicht ganz klar, wer überhaupt auf dem Platz steht.“

14.11 Uhr: Die TSG Hoffenheim ist vor dem Derby gegen den VfB schwer durch die Corona-Krise gebeutelt. Auch ein Antrag auf Spiel-Verschiebung wurde von der DFL abgelehnt.

14.07 Uhr: Beim VfB Stuttgart wird‘s heute spannend - wer darf ran in der Defensive und wer in der Offensive? Hinten hat Trainer Pellegrino Matarazzo das Abwehr-Karussell angeschoben. Waldemar Anton könnte heute sein Startelf-Comeback feiern. Vorne wird wohl Nicolas Gonzalez die Nase wieder vorne haben vor Sasa Kalajdzic. Der Argentinier kommt zwar mit Länderspiel-Reisestress zurück, aber auch mit zwei Toren für die Nationalmannschaft.

14 Uhr: Willkommen zu unserem Live-Ticker zur Partie des VfB Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim
Schiedsrichter der Partie ist Lasse Koslowski aus Berlin

Alle Infos zum echo24.de-Live-Ticker

Im kostenlosem Live-Ticker gibt‘s für EUCH alles von der Partie des VfB Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim. Anpfiff in der PreZero-Arena ist am Samstag, 21. November, um 15.30 Uhr. Der Ticker startet etwa eine Stunde vor der Partie mit letzten Infos vor dem Spiel. Außerdem haben wir natürlich wieder im VfB-Channel einen Spieltags-Text mit News von der Video-Pressekonferenz am Donnerstag. Außerdem: Spielbericht und Nachberichte.

Die TSG Hoffenheim empfängt den VfB Stuttgart am Samstag in der PreZero-Arena in Sinsheim.
PreZero-Arena
Adresse: Dietmar-Hopp-Straße 1, 74889 Sinsheim
Plätze: 30.150
Eröffnet: 24. Januar 2009
Kapazität: 25.641 Plätze

VfB Stuttgart gegen TSG Hoffenheim - schnelle Fakten zum Spiel

  • Stuttgart-Serie: Der VfB Stuttgart ist seit sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen - zwei Siege, vier Remis.
  • Auswärtsstark: In der Ferne läuft‘s beim VfB Stuttgart. Nur der FC Bayern München und Leverkusen holten in vier Liga-Spielen auswärts mehr Punkte als der Aufsteiger in drei Partien - 7 Punkte.
  • Warten auf den Sieg: Die TSG Hoffenheim wartet seit fünf Begegnungen auf einen Bundesligasieg.
  • Torgefahr der TSG: Für Hoffenheim hat Andrej Kramaric bisher bereits 6 Treffer erzielt in nur drei Spiele. Insgesamt kommt die TSG auf 11 Tore.
  • VfB bei der TSG: In den vergangenen fünf Heimduellen mit dem VfB blieb die TSG ungeschlagen - vier Siege, ein Unentschieden. 
  • Zurück zum Ex-Verein: VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo war von Sommer 2017 bis Ende 2019 als Coach der U17 der TSG Hoffenheim und als Co-Trainer von Nagelsmann bei den Profis tätig.

VfB Stuttgart gegen Hoffenheim: Corona-Fälle im Vorfeld

Bei der TSG Hoffenheim gab es vor dem Derby gegen den VfB Stuttgart zahlreiche positive Corona-Fälle in der Mannschaft. Eine Absage der Partie am Samstag ist aktuell aber nicht geplant. Beim VfB war Corona zuletzt ein Thema in Verbindung mit der Länderspielreise von Borona Sosa. Die kroatische U21 meldete nach Abreise des Stuttgart-Profis mehrere Fälle.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare