1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. VfB Stuttgart

Nach Testspiel-Sieg in den USA – wird jetzt die Trainer-Frage beim VfB geklärt?

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Das Testspiel gegen den 1.FC Köln hat der VfB Stuttgart souverän gewonnen. Hat sich Michael Wimmer nun ausreichend für den Trainerposten empfohlen?

War das der letzte Sieg für Michael Wimmer? Der VfB Stuttgart befindet sich derzeit auf einer Marketingreise in den USA und hat dabei ein Testspiel gegen den 1. FC Köln absolviert. Das Duell hat der VfB mit 4:2 für sich entschieden, für die Zuschauer war es eine torreiche Partie und die Trainer schreiben ihre eigene Geschichte.

VfB-Sieg gegen Köln: Zwei Spieler treffen doppelt, Baumgart tobt nach Niederlage

Während Kölns Steffen Baumgart enttäuscht von der Leistung seiner Mannschaft war, werden die Fragezeichen beim VfB Stuttgart immer größer. Doch zunächst zum Spiel: Bereist zur Pause führen die Schwaben in Austin (Texas, USA) mit 4:0 durch Tore von Konstantinos Mavropanis (12./41.) und Tanguy Coulibaly (28./30.). Köln kommt erst im zweiten Durchgang in Fahrt, trifft aber lediglich zweimal.

Das 4:2 für den VfB ist sportlich zwar von keiner Bedeutung, allerdings ärgert sich Kölns Coach dennoch darüber. „Wenn ich bei den Alten Herren spiele, will ich das auch gewinnen. Ansonsten habe ich auf dem Platz nichts zu suchen“, erklärt Baumgart laut Express. Und weiter: „Ein 0:4 zur Halbzeit schmerzt – und zwar richtig. Da nützt es mir auch nichts zu sagen, dass wir die zweite Halbzeit 2:0 für uns entschieden haben.“

VfB Stuttgart mit zwei Baustellen: Was wird aus Mislintat und Wimmer?

Fans dürften eher die Schwaben gewonnen haben, nach dem doch recht ansprechenden Auftritt. Allerdings gibt es beim VfB Stuttgart zwei Baustellen, die nun immer mehr in den Fokus rücken: Sven Mislintat und Michael Wimmer. Der Sportdirektor hat zwar den Kader im Griff und sieht ein ruhiges Winter-Transferfenster auf sich zukommen, sofern kein Spieler geht. Aber: Seine eigene Zukunft ist noch ungeklärt.

Ähnlich sieht es bei Michael Wimmer aus. Der Trainer des VfB Stuttgart hat eine starke Bilanz in der kurzen Bundesligazeit im Amt geliefert, allerdings ist er vom Interimstrainer zum Trainer bis zum Winter geworden. Eine Zusage auf den Job als fixer Nachfolger von Pellegrino Matarazzo gab es seitens des VfB Stuttgart noch nicht.

Nun ist die Winterpause da, der VfB Stuttgart hat auch das vielleicht letzte Testspiel unter Wimmers Aufsicht fulminant für sich entschieden. War das jetzt die entscheidende Empfehlung? Oder hat der Bundesligist doch eine andere Lösung in der Hinterhand. Die Zeit der Entscheidung rückt näher. (tobi)

Auch interessant

Kommentare