1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Werder beobachtet Waldhof-Dribbler - Adrien Lebeau weckt Begehrlichkeiten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Adrien Lebeau (hier im Spiel gegen Würzburg) belebt die Offensive des SV Waldhof.
Adrien Lebeau (hier im Spiel gegen Würzburg) belebt die Offensive des SV Waldhof. © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Mannheim - Adrien Lebeau verzückt seit Monaten die Fans des SV Waldhof Mannheim. Der Franzose soll nun auch auf dem Zettel von Werder Bremen stehen. Alle Infos:

Adrien Lebeau ist einer der positiven Überraschungen beim SV Waldhof Mannheim. Der Franzose, der Anfang August von Straßburg in die Quadratestadt gewechselt ist, hat zwar bislang „nur“ ein Tor erzielt und zwei Treffer vorbereitet, doch es ist nicht zu übersehen, dass der flinke Franzose eine ganz wichtige Komponente im Offensivspiel der Blau-Schwarzen ist. Zudem hat sich der 22-Jährige mit seiner Spielweise zum Publikumsliebling entwickelt. Auch beim DFB-Pokalspiel gegen Union Berlin wird der Neuzugang mit den Sprechchören „Allez Lebeau“ gefeiert.

Keine Waldhof-News mehr verpassen: Abonniere jetzt unseren kostenlosen SVW-Newsletter!

NameAdrien Lebeau
Geburtstag8. Juli 1999 (Alter 22 Jahre)
GeburtsortMetz, Frankreich
Aktuelles TeamSV Waldhof Mannheim

SV Waldhof: Transfer-Gerücht - Adrien Lebeau Kandidat beim SV Werder Bremen?

Klar ist: Mit solchen Leistungen weckt Adrien Lebeau Begehrlichkeiten anderer Vereine. Wie die „Rhein-Neckar-Zeitung“ berichtet, soll sich Zweitligist SV Werder Bremen mit dem Franzosen beschäftigen. Demnach verfolgt Werders Scouting-Chef Clemens Fritz das Waldhof-Heimspiel gegen Zwickau live im Carl-Benz-Stadion.

Adrien Lebeau (l) beim DFB-Pokalspiel gegen Union Berlin.
Adrien Lebeau (l) beim DFB-Pokalspiel gegen Union Berlin. © Uwe Anspach/dpa

Einen Tag später waren die Bremer zu Gast beim SV Sandhausen. Bei der Partie gegen Zwickau ist übrigens auch Sandhausens Sportlicher Leiter Mikayil Kabaca vor Ort gewesen. Ob er allerdings wie Fritz explizit wegen Lebeau im Carl-Benz-Stadion gewesen ist, ist nicht bekannt.

SV Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau weckt Begehrlichkeiten

Vor seinem Wechsel nach Mannheim hat Adrien Lebeau für Racing Straßburg gespielt. Sein Vertrag beim SV Waldhof läuft noch bis zum 30. Juni 2023. Der Marktwert des Mittelfeldspielers beträgt laut „transfermarkt.de“ 225.000 Euro.

Die Waldhöfer haben wenige Stunden vor dem DFB-Pokalspiel gegen Union Berlin bekanntgegeben, dass der Sportliche Leiter Jochen Kientz freigestellt worden ist. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest. Kientz hat großen Anteil daran, dass sich Lebeau für den SV Waldhof entschieden hat. „Wir sind hartnäckig geblieben. Diese Qualitätsspieler bekommst du nur zu gewissen Zeiten“, erklärte Kientz kurz nach dem Transfer. (nwo)

Auch interessant

Kommentare