Viele Ausfälle

SV Waldhof: Korte fällt gegen Chemnitz aus, Sulejmani und Koffi beginnen

+
Bernhard Trares ist mit dem SV Waldhof Mannheim zum Saisonauftakt beim Chemnitzer FC gefordert.

Der Saisonstart des SV Waldhof Mannheim wird mit Spannung erwartet. Vor dem Spiel beim Chemnitzer FC haben die Blau-Schwarzen allerdings mit Verletzungssorgen zu kämpfen.

Update vom 21. Juli - 12:20 Uhr: Die Aufstellung des SV Waldhof Mannheim ist da! Im Tor steht wie zu erwarten Scholz. Die Abwehrreihe bilden Seegert, Conrad, Schultz und Marx. Davor spielen Schuster und Neuzugang dos Santos. Offensiv sollen Deville, Diring, Koffi und Sulejmani für Gefahr sorgen. Gut möglich, dass Trares auf eine Doppelspitze setzt. Alternativ könnte aber Sulejmani auch auf den Außen zum Einsatz kommen. Gianluca Korte ist indes nicht rechtzeitig fit geworden. Alle Infos zur Partie findest Du im

ausführlichen Spielbericht.

Aufstellung des SV Waldhof: Scholz - Marx, Seegert, Schultz, Conrad - Schuster, dos Santos , Diring - Sulejmani, Koffi, Deville

Aufstellung des Chemnitzer FC: Jakubov - Itter, Hoheneder, Langer, Milde - Marcelo Freitas, Sarmov, Müller, Garcia - Frahn, Bozic

Vorbericht: Viele Verletzte vor dem Saisonauftakt

Ausgerechnet vor dem 1. Spieltag der 3. Liga könnte die Verletztenliste des SV Waldhof Mannheim nicht viel länger sein. Jan Just (Kreuzbandriss), Raffael Korte (Meniskusoperation), Jesse Weißenfels (Bänderriss im Knöchel), Mounir Bouziane (Schambeinentzündung) und Neuzugang Mohamed Gouaida (Muskelfaserriss im Oberschenkel), der erst am Montag wieder ins Training einsteigen wird, fallen für das Auftaktspiel beim Chemnitzer FC (21. Juli/13 Uhr) sicher aus.

Gianluca Korte wird wegen einer Grippe sehr wahrscheinlich nicht spielen können, auch Silas Schwarz ist unter der Woche angeschlagen gewesen. Zudem haben Mete Celik und Marcel Hofrath nicht komplett trainieren können. Hinter der ersten Waldhof-Aufstellung in Liga 3 stehen also noch einige Fragezeichen. 

SV Waldhof Mannheim: Auf welche Startelf setzt Trares gegen Chemnitz?

Die Torhüter-Frage sollte für Sonntag klar sein: Wie in den vergangenen Jahren wird Markus Scholz den Status des Stammtorhüters inne haben. Auf der Rechtsverteidiger-Position hat Neuzugang Jan-Hendrik Marx gute Chancen, zu spielen. Die Innenverteidigung könnten Kapitän Kevin Conrad, der in der Vorbereitung auch auf der Außenverteidiger-Position zum Einsatz gekommen ist, und Marcel Seegert bilden. 

Eine Alternative für das Abwehrzentrum ist Michael Schultz - sofern Seegert ins Mittelfeld vorgezogen wird. Um den Platz auf der Linksverteidiger-Position kämpfen Mete Celik und Marcel Hofrath. Im defensiven Mittelfeld wird Vize-Kapitän Marco Schuster gesetzt sein. Den Part neben ihm könnten wie eben erwähnt Seegert, Dorian Diring oder Neuzugang Benedict dos Santos übernehmen.

Spielt der SV Waldhof Mannheim mit einer Doppelspitze?

Wenn die Mannheimer am Sonntag auf Gianluca Korte verzichten müssen, könnten Maurice Deville, Dorian Diring und Arianit Ferati die Dreier-Reihe hinter der Sturmspitze Valmir Sulejmani bilden. Sulejmani ist von Trainer Trares in einigen Testspielen auch auf den Außen eingesetzt worden. In diesem Fall könnte Neuzugang Kevin Koffi in die Sturmspitze rücken. Auch eine Doppelspitze mit Sulejmani und Koffi ist denkbar, jedoch hätte der SVW dann für die Offensive praktisch keine weitere Alternative auf der Bank.

Die Partie Chemnitz gegen Waldhof Mannheim läuft am Sonntag ausschließlich auf Magenta Sport, MANNHEIM24 wird im Live-Ticker berichten.

SV Waldhof Mannheim: Kader für die Saison 2019/20

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare