Niederlage im Halbfinale 

Pokal-Überraschung bleibt aus! Waldhof scheitert am KSC

+

Karlsruhe – Der SV Waldhof Mannheim zeigt sich in der Offensive zu harmlos und unterliegt dem Karlsruher SC. So lief die Partie im Wildparkstadion: 

Vier Tage nach dem Derbysieg in Offenbach verpasst der SV Waldhof Mannheim den nächsten großen Coup. Im Halbfinale des badischen Pokals müssen sich die Mannheimer dem Karlsruher SC mt 0:4 (0:1) geschlagen geben (>>> Der Liveticker).

Im Vergleich zum Auswärtssieg in Offenbach verändert SVW-Coach Bernhard Trares seine Anfangself auf sechs Positionen. So starten unter anderem Amin für Celik und Gäng für Scholz im Tor. Beim KSC sitzt Top-Torjäger Schleusener auf der Bank.

KSC trifft mit dem ersten Schuss 

Beide Teams betasten sich zunächst und wollen kein Risiko gehen. Die Anfangsphase besteht hauptsächlich aus kleineren Foulspielen beider Seiten. Aus dem Nichts entsteht dann die Führung für die Gastgeber: Nach einer Flanke von Marco Thiede können die Mannheimer zunächst klären, Marvin Wanitzek (22.) haut den Abpraller jedoch ins linke untere Eck - keine Chance für Christopher Gäng. 

Fotos vom Pokal-Halbfinale Karlsruher SC gegen SV Waldhof Mannheim

Vor allem in der Offensive tut sich der SVW in Durchgang eins enorm schwer. Bis auf zwei Halbchancen von Benedikt Koep (7.) und Nicolas Hebisch (19.) kommt nicht viel aufs Tor des KSC. Es fehlt meist der entscheidende Pass in die Spitze. Die Badener treffen mit ihrem ersten und einzigen Schuss in der ersten Hälfte das Tor - dementsprechend schmeichelhaft ist die Führung.

Erst Pourie mit rechts, dann Schleusener per Fallrückzieher

Durchgang zwei beginnt ähnlich zäh. Nach einem Freistoß hat Michael Schultz per Kopf die Chance auf den Ausgleich - KSC-Keeper Benjamin Uphoff reagiert jedoch glänzend. Im direkten Gegenzug bauen die Karlsruher dank des Treffers von Marvin Pourie (67.) ihre Führung aus. 

Die Waldhöfer wirken geschockt und kassieren nur drei Minuten später das dritte Gegentor - und was für eins: nach Flanke von Burak Camoglu trifft der eingewechselte Fabian Schleusener (70.) sehenswert per Fallrückzieher zum 3:0. Pourie macht mit dem vierten Karlsruher Tor und seinem Doppelpack den Deckel drauf.

Im Finale trifft der Karlsruher SC am 21. Mai auf den 1. CfR Pforzheim.

Am Samstag (21. April/14 Uhr) empfängt der SV Waldhof Mannheim im Carl-Benz-Stadion auf den TSV Schott Mainz. 

>>> Die Stimmen zum Spiel

Karlsruher SC - SV Waldhof Mannheim 4:0 (1:0)

Karlsruher SC: Uphoff - Föhrenbach , Stoll , Bülow , Thiede - Wanitzek, Bülow - Fahrenholz (63. Muslija), Camoglu (79. Kircher) - Pourie, Stroh-Engel (63. Schleusener)

SV Waldhof Mannheim: Gäng - Schultz, Conrad, Mirko Schuster - Amin, di Gregorio (46. Marco Schuster), Tüting, Diring (46. Ivan), Deville (84. Celik) - Hebisch, Koep (67. Meyerhöfer)

Tore: 1:0 Wanitzek (22.), 2:0 Pourie (67.), 3:0 Schleusener (70.), 4:0 Pourie (90.+2)

Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal)  

Zuschauer: 14.264

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare