SVW holt Pokal

Heiner-Graeff-Turnier: Impressionen vom Finale

Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
1 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
2 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
3 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
4 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
5 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
6 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
7 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.
8 von 56
Heiner-Graeff-Turnier: SV Waldhof gewinnt Finale gegen den VfR Mannheim.

Mannheim – Der SV Waldhof kommt langsam in Form! Im Finale des Heiner-Graeff-Turniers hat sich die Dais-Elf souverän gegen Gastgeber und Lokalrivale VfR Mannheim durchgesetzt.

Nachdem sowohl der VfR Mannheim (2:1 gegen Pforzheim) als auch der SV Waldhof (8:0 gegen Türkspor Mannheim) am ersten Tag des zweiten Heiner-Graeff-Gedächtnisturniers ihre Spiele gewonnen haben, sind sich die beiden Mannheimer Vereine am Sonntag vor 500 Zuschauern im altehrwürdigen Rhein-Neckar-Stadion im Finale gegenübergestanden.

Der Regionalliga-Meister, bei dem Kapitän Michael Fink in der Startaufstellung steht, erwischt einen echten Traumstart. Benedikt Koep behält in der 3. Minute die Übersicht und bedient Flügelflitzer Dimitrios Popovits, der die Kugel zum frühen 1:0 nur noch über die Linie drücken muss. 

Koep und Popovits treffen und überzeugen

Auch in der Folgephase stehen die beiden Neuzugänge immer wieder im Fokus. In der 29. Minute kann sich Benedikt Koep dann für seine gute Leistung belohnen und erhöht auf 2:0. Der VfR kommt gegen die stabil stehenden Waldhöfer kaum zur Entfaltung, sodass SVW-Keeper Konstantin Weis nur wenig zu tun bekommt.

Nach dem Seitenwechsel macht der SVW dann alles klar. Jannik Sommer (55.) sorgt per Foulelfmeter für die Vorentscheidung. Nachdem den Gastgebern durch Hariri (80.) noch der Ehrentreffer gelingt, trifft Alban Ramaj (88.) mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:1-Endstand.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare