Flutlichtspiel

Fotos vom SVW-Heimsieg gegen TuS Koblenz

SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
1 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
2 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
3 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
4 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
5 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
6 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
7 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.
8 von 69
SV Waldhof gewinnt Heimspiel gegen TuS Koblenz.

Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim feiert am Montagabend einen knappen Heimerfolg gegen TuS Koblenz. Erst kurz vor Schluss besorgt Nico Hebisch den Siegtreffer:

Im Vergleich zum 2:0-Sieg in Walldorf verändert SVW-Coach Gerd Dais seine Startelf auf einer Position. Für den gesperrten Mirko Schuster beginnt wie zu erwarten Kevin Nennhuber.

Trotz ihrer Außenseiterrolle verstecken sich die Gäste, bei denen der frühere Waldhöfer Marco Müller in der Anfangsformation steht, nicht. Andreas Glockner (4./22.) versucht es zweimal aus der Ferne, wirklich gefährlich wird es allerdings nicht.

Der Waldhof braucht, um in die Gänge zu kommen. Erst in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit werden die Blau-Schwarzen etwas aktiver und haben durch Maurice Deville (30.) die größte Chance. Nach einer Ecke trifft der Stürmer den Ball eigentlich perfekt, doch Koblenz-Kapitän Andre Marx klärt auf der Linie.

Nach der Pause fallen die Tore

In Halbzeit zwei erhöht der SVW den Druck. Nico Hebisch schickt Andreas Ivan, der den Ball direkt zum besser postierten Maurice Deville spielt. Gäste-Keeper Chris Keilmann kann den Schuss des Luxemburgers allerdings parieren. Auf der anderen Seite unterläuft Kevin Conrad ein schlimmer Fehler, den Dejan Bozic nicht bestrafen kann. 

>>> Alle News zum SVW gibt es auch auf unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“

In der 64. Minute ist der Bann dann gebrochen. SVW-Kapitän Hassan Amin tritt einen Freistoß aus guter Position direkt, Keilmann kommt nicht mehr an den Ball - 1:0 für den SVW! Die Führung ist aber nur von kurzer Dauer. Kevin Lahn sprintet auf der rechten Seite und bedient den völlig freistehenden Dejan Bozic (68.), der das Leder ohne Probleme im Tor unterbringen kann.

Während die Gäste das Remis verwalten wollen, werfen die Waldhöfer alles nach vorne - mit Erfolg. Ein Schuss von Andreas Ivan wird abgefälscht, Nico Hebisch steht goldrichtig und köpft fünf Minuten vor dem Schlusspfiff das entscheidende 2:1 (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Am Samstag (30. September/14 Uhr) gastiert der SV Waldhof Mannheim beim Aufsteiger TSV Eintracht Stadtallendorf. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare