Spitzenspiel in Mannheim

Fotos: SVW verliert gegen Saarbrücken

SV Waldhof verliert Heimspiel gegen 1. FC Saarbrücken.
1 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
2 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
3 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
4 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
5 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
6 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
7 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.
8 von 70
SV Waldhof verliert Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken.

Mannheim – Nach fünf Siegen in Folge reißt die Siegesserie des SV Waldhof Mannheim ausgerechnet im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken. 

Gegenüber dem letzten Ligaspiel in Stadtallendorf nimmt SVW-Coach Gerd Dais eine Veränderung vor. Der angeschlagene Benedikt Koep steht nicht im Kader, für ihn stürmt Maurice Deville von Anfang an. Zudem sitzt etwas überraschend Neuzugang Patrick Mayer erstmals auf der Bank.

Die Zuschauer im Carl-Benz-Stadion sehen schon in den ersten 45 Minuten ein intensives Spitzenspiel mit Vorteilen für den Tabellenzweiten Saarbrücken. 

SVW-Keeper Markus Scholz steht gleich mehrmals im Mittelpunkt. Bei den Schüssen von Marco Holz (22./31.), Mario Müller (39.) und Patrick Schmidt (40.) behält der 29-Jährige die Oberhand. Auch der SVW kann offensiv Akzente setzen, doch Nico Hebisch hat im Abschluss kein Glück. So lässt der Stürmer drei gute Chancen liegen (1./19./21.).

Schmidt schockt SVW

Kurz nach dem Seitenwechsel dann die nicht unverdiente Führung für die Gäste. Goalgetter Patrick Schmidt (51.) wird im Strafraum nicht richtig angegriffen und zimmert das Leder volley ins Tor. Die Waldhöfer tun sich in der Folge schwer. Saarbrücken steht defensiv gut, dem SVW fehlen die Ideen.

Auch die eingewechselten Patrick Mayer und Jannik Sommer bringen nicht mehr die erhoffte Wende, sodass es beim 0:1 bleibt.

Am Sonntag (15. Oktober/14 Uhr) gastiert der SV Waldhof Mannheim bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart.

SV Waldhof – 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)

SV Waldhof: Scholz - Meyerhöfer, Conrad, Nennhuber, Amin – Diring, Kiefer (81. Schuster) – Korte (59. Sommer), Ivan - Deville (71. Mayer), Hebisch

Tor: 0:1 Schmidt (51.) 

Zuschauer: 8.351

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart)

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.