Im Carl-Benz-Stadion

So emotional war das Abschiedsspiel von Hanno Balitsch

Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
1 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
2 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
3 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
4 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
5 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
6 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
7 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.
8 von 110
Im Carl-Benz-Stadion: Abschiedsspiel von Hanno Balitsch.

Mannheim – Sieben Tore, eine Spielunterbrechung, viele bekannte Gesichter! So hat sich der ehemalige Waldhof-Kapitän Hanno Balitsch am Freitag in die Fußball-Rente verabschiedet:

Nach über 15 Jahren und über 300 Bundesligaspielen hat Hanno Balitsch (36) am Freitagabend seine aktive Karriere endgültig beendet.

Der Abschieds-Kick zwischen dem Team ‚Hanno & Friends‘ und dem SV Waldhof hat einiges zu bieten. Klar, bei dieser ‚Kaderzusammenstellung‘! Bedauerlich ist lediglich die Tatsache, dass nur knapp über 2.000 Zuschauer im Carl-Benz-Stadion dabei gewesen sind.

Neben Weltmeister Per Mertesacker sind zahlreiche aktuelle und ehemalige Bundesliga-Profis wie Stefan Kießling, Simon Rolfes oder Michael Tarnat in die Quadratestadt gekommen, um Balitsch würdig in den Fußball-Ruhestand zu verabschieden. Auch der frühere Waldhof-Profi Sascha Licht schnürt unter dem Jubel der SVW-Fans noch einmal die Fußball-Schuhe.

Der SV Waldhof ist mit einem Team aus aktuellen SVW-Spielern wie Michael Fink, Markus Scholz, der in Halbzeit zwei als Feldspieler zum Einsatz gekommen ist, und Spielern aus der letztjährigen Meister-Mannschaft (unter anderem Marcel Sökler, Christian Mühlbauer, Dennis Broll) angetreten.

Ein heftiger Wolkenbruch und eine zwischenzeitliche Spielunterbrechung haben der guten Stimmung keinen Abbruch getan. Pünktlich zur zweiten Halbzeit ist dann schließlich auch die Sonne rausgekommen. 

Video

In seinem letzten Spiel darf sich Balitsch auch noch einmal in die Torschützenliste eintragen. Der 36-Jährige hat zum zwischenzeitlichen 3:0 für das Team ‚Hanno & Friends‘ getroffen. Letztlich hat das All-Star-Team (23. Kießling, 33. Timm, 51. Balitsch, 77. Stendel) mit 4:3 gegen die Waldhof-Elf (51./67. Sprecakovic, 64. Ibrahimaj) gewonnen.

Im Vordergrund steht aber vor allem die 85. Minute! Uwe Rapolder, der Balitsch einst zum Profi gemacht hat, wechselt seinen früheren Schützling aus. 

Begleitet von seinen Söhnen Mika und Kjell verlässt die Nummer 14 das Spielfeld - das Stadion erhebt sich. Man merkt, dass dieser emotionale Moment auch an dem sonst so harten Mittelfeldspieler nicht spurlos vorbeigeht. „Hier hat es angefangen und hier endet es. Vielen Dank!“, sagt der langjährige Bundesliga-Profi.

Und auch MANNHEIM24 sagt Danke! Hut ab vor dieser grandiosen Karriere!

Hanno Balitsch: Die Fotos seiner Karriere

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare