bfv-Rothaus-Pokal im Live-Ticker

Ticker: Aus im Halbfinale! Waldhof verliert beim KSC 

+

Karlsruhe – Am Mittwoch steigt zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Waldhof das Halbfinale im bfv-Rothaus-Pokal. Mit dem Ticker von MANNHEIM24 bleibst Du auf dem Laufenden:

>>> Aktualisieren <<<

Karlsruher SC - SV Waldhof Mannheim 4:0 (1:0)

Karlsruher SC: Uphoff - Föhrenbach , Stoll , Bülow , Thiede - Wanitzek, Bülow - Fahrenholz (63. Muslija), Camoglu (79. Kircher) - Pourie, Stroh-Engel (63. Schleusener)

SV Waldhof Mannheim: Gäng - Schultz, Conrad, Mirko Schuster - Amin, di Gregorio (46. Marco Schuster), Tüting, Diring (46. Ivan), Deville (84. Celik) - Hebisch, Koep (67. Meyerhöfer)

Tore: 1:0 Wanitzek (22.), 2:0 Pourie (67.), 3:0 Schleusener (70.), 4:0 Pourie (90.+2)

Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal)  

Zuschauer: 14.264

Fotos vom Pokal-Halbfinale Karlsruher SC gegen SV Waldhof Mannheim

+++

>>> Die Stimmen zum Spiel

>>> Der Spielbericht

Schluss in Karlsruhe! Der KSC wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt mit 4:0 gegen den SV Waldhof Mannheim. Für das Team von Alois Schwartz geht es im Finale am 21. Mai gegen Pforzheim. Für den SVW geht es am Samstag in der Regionalliga Südwest vor heimischer Kulisse gegen Schott Mainz. 

92. Minute: Pourie macht hier noch seinen zweiten Treffer - 4:0 für den KSC.

90. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

84. Minute: Trares bringt für Deville Celik.

83. Minute: Hier passiert nicht mehr viel. Der KSC verwaltet seine Führung.

79. Minute: Wechsel beim KSC: Für Camoglu kommt Kircher.

76. Minute: Ivan sucht immer mal wieder den Abschluss, bislang ohne Erfolg.

72. Minute: Die Waldhöfer sind jetzt geschockt - der KSC hat nach dem Doppelschlag alles unter Kontrolle.

70. Minute: Kaum sagen, da legt der KSC nach! Schleusener trifft per Fallrückzieher zum 3:0.

69. Minute: Das wird jetzt natürlich eine ganz schwierige Aufgabe für die Gäste, hier noch einmal zurückzukommen. 

67. Minute: Trares nimmt den dritten Wechsel vor: Meyerhöfer kommt für Koep. 

67. Minute: Und prompt fällt das Tor auf der anderen Seite! Pourie erhöht auf 2:0 für den KSC.

65. Minute: Große Chance für den SVW! Nach einem Tüting kommt Schultz zum Kopfball, scheitert jedoch am gut reagierenden Uphoff.

63. Minute: Alois Schwartz wechselt nun auch doppelt: Für Stroh-Engel und Fahrenholz kommen Schleusener und Muslija.

58. Minute : 14.264 Zuschauer sind heute im Wildparkstadion. 

53. Minute: Freistoß aus aussichtsreicher Position für den KSC. Wanitzeks Hereingabe landet allerdings direkt im Aus - Abstoß.

51. Minute: Ivan zieht einfach mal ab, kein Problem für Uphoff.

49. Minute: Und weiter gehts.

48. Minute: Im Waldhof-Block wird Pyrotechnik gezündet - die Partie wird unterbrochen.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft - beim SVW gibt es zwei Wechsel. Ivan und Marco Schuster kommen für Diring und di Gregorio.

Pause im Wildparkstadion! Der KSC führt nach 45 Minuten mit 1:0. Waldhof kommt in der Anfangsphase zu der ein oder anderen kleinen Chance, doch im Endeffekt sind die Offensivbemühungen der Trares-Elf zu harmlos. Vom KSC ist in der Summe ebenfalls nicht viel zu sehen, doch die Badener haben ihre beste Chance in der 22. Minute genutzt. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder!

45. Minute: Es gibt noch einmal Ecke für Waldhof. Die Flanke von Diring landet aber direkt bei einem Karlsruher.

43. Minute: Für den Waldhof-Stürmer geht es aber weiter.

42. Minute: Die Partie ist unterbrochen, Koep muss behandelt werden.

41. Minute: Da hat sich im Strafraum mal ein bisschen Platz ergeben, doch der Pass von Koep kommt nicht an.

35. Minute: Der Waldhof ist bemüht, etwas für die Offensive zu tun, es mangelt jedoch in den entscheidenden Situationen an Ideen.

30. Minute: di Gregorio probiert es mal mit einem langen Ball in die Spitze - zu ungenau.

22. Minute: Tor für den KSC! Die Mannheimer können nach einer Flanke von Thiede nicht richtig klären, der Ball landet bei Wanitzek, der aus zentraler Position flach zum 1:0 für die Gastgeber trifft.

19. Minute: Hebisch setzt sich im Strafraum gegen einen KSC-Verteidiger durch und zieht ab - Uphoff hat aber aufgepasst und nimmt das Leder auf.

16. Minute: Amin muss nach einem Zweikampf kurz behandelt werden, für den Außenverteidiger geht es aber weiter.

12. Minute: Die Waldhöfer können nach einer KSC-Ecke gleich den Konter fahren, Deville wird letztlich aber von einem KSC-Verteidiger gestoppt. Die folgende Ecke für den SVW wird nicht gefährlich.

7. Minute: Koep bringt einen Flachschuss aufs Tor, dankbarer Ball für Uphoff.

3. Minute: Deville trifft den Ball nach der Flanke von Amin nicht richtig, KSC-Keeper Uphoff muss nicht eingreifen.

3. Minute: Amin wird auf der linken Seite von Thiede gefoult - erster Freistoß für die Gäste.

2. Minute: Wanitzek gleich mit der ersten Ecke, doch die Hereingabe findet keinen Abnehmer.

1. Minute: Es ist angerichtet! Mit zehn Minuten Verspätung pfeift Schiri Fritsch aus Bruchsal das Pokal-Halbfinale an. Der SVW spielt in Halbzeit eins von rechts nach links.

+++ Aufgrund des Andrangs vor dem Stadion wird die Partie zehn Minuten später angepfiffen!

+++ Das sind die Aufstellungen beider Teams:

+++ Alle Infos rund um die Partie findest Du auch auf unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“.

+++ Sport1 wird die Partie ab 17:25 Uhr live im TV und online im Live-Stream übertragen

+++ Was Du bei deiner Anreise zum Spiel unbedingt beachten musst, kannst Du HIER nachlesen.

+++ Auch für die Waldhof-Fans ist es eine besondere Partie. Der Gästeblock im Wildparkstadion wird komplett ausverkauft sein, von einer dementsprechend hitzigen Kulisse geht Verteidiger Mirko Schuster aus: „Ich hoffe auf ein volles Stadion, bei uns ist der Gästeblock ja schon komplett ausverkauft. Für unsere Fans wird es ein besonderes Spiel, da wir leider nicht so oft gegen Karlsruhe spielen. Aber ich hoffe, dass sich das bald ändern wird.“

+++ Sportdirektor Oliver Kreuzer hebt im Vorfeld die Bedeutung der Partie hervor. „Für mich als gebürtiger Mannheimer ist es natürlich ein besonderes Spiel. Es ist ein Spiel mit viel Historie und Tradition“, sagt Kreuzer am Montag. Kurios: Der 52-Jährige hat einst nach einem zweiwöchigen Probetraining keinen Vertrag beim SV Waldhof erhalten. „Leider Gottes hat mich der damalige Trainer Klaus Schlappner nicht für die erste Mannschaft nominiert.“ Mehr überzeugt hat 1996 Alois Schwartz. Der heutige KSC-Trainer ist von Schlappner für eine Saison unter Vertrag genommen worden. „Schlappi hat ein gutes Auge gehabt“, schmunzelt Schwartz.

+++ Auch wenn die Verantwortlichen betonen, wie wichtig das Spiel ist, bleibt abzuwarten, wie ernst der Drittligist die Partie tatsächlich nimmt. Schließlich sind die Karlsruher auch für den DFB-Pokal qualifiziert, wenn sie einen der ersten vier Tabellenplätze in der Liga belegen - was aktuell als wahrscheinlich gilt.

+++ Während der SV Waldhof bereits 19 Jahre auf einen Pokalsieg wartet, hat der KSC den Wettbewerb zuletzt 2013 gewonnen. In diesem Jahr ist es auch zum letzten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Traditionsvereinen gegeben. Im Viertelfinale haben sich die Karlsruher damals in Mannheim mit 2:0 durchgesetzt. Als erster Finalist steht Oberligist 1. CfR Pforzheim fest, der im Halbfinale Espanol Karlsruhe bezwungen hat. Der Pokalsieger wird in der kommenden Spielzeit am DFB-Pokal teilnehmen.

+++ Der SV Waldhof reist selbstbewusst nach Karlsruhe. Durch den 1:0-Sieg in Offenbach ist die Trares-Elf auf Rang zwei geklettert und hat gute Chancen, sich zum dritten Mal in Folge für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga zu qualifizieren. Der KSC hat durch eine Serie von 21 Spielen ohne Niederlage seine Aufstiegschancen bewahrt, jedoch hat der frühere Bundesligist zuletzt in Magdeburg verloren und gegen Rostock nur einen Zähler geholt.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum Pokal-Halbfinale zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Waldhof Mannheim (Mittwoch, 18. April/17:30 Uhr, Wildparkstadion Karlsruhe).

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare