Nach Spielabbruch gegen Uerdingen 

Waldhof-Chaot wirft Tischplatte nach Polizisten: 45-Jähriger verurteilt!

+
Spielabbruch beim Relegationsspiel (27. Mai 2018) des SV Waldhof gegen den KFC Uerdingen

Mannheim - Nach dem Spielabbruch im Aufstiegsrückspiel gegen den KFC Uerdingen setzt sich die Randale vor dem Stadion fort. Nun wird ein Gewalttäter am Amtsgericht zur Rechenschaft gezogen.   

Update vom 9. April: Nach dem skandalträchtigen Aufstiegsrückspiel gegen den KFC Uerdingen kommt es am 27. Mai 2018 in der Theodor-Heuss-Anlage zu Ausschreitungen zwischen mehreren Fußball-Chaoten und der Polizei – dabei werden mehrere Beamte mit diversen Wurfgeschossen wie Flaschen und einer Tischplatte verletzt. Unter den Tätern auch ein Anhänger des SV Waldhof Mannheim. Am Dienstag (9. April) fällt am Amtsgericht Mannheim das Urteil gegen den 45-Jährigen!

Der Gewalttäter wird wegen Landfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Haftstrafe von einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Die Bewährungszeit beläuft sich ingesamt auf drei Jahre – in dieser Zeit darf der Verurteilte kein Fußballspiel der ersten bis zur vierten Liga besuchen. Außerdem muss der 45-Jährige einem der verletzten Beamten Schmerzensgeld in Höhe von 2.500 Euro bezahlen.

Oft gelesen: Randale vor Pub: SVW-Chaoten werfen Gläser und Flaschen nach Polizei

SV Waldhof Mannheim Hooligan verletzt drei Polizisten durch Tischplatten-Wurf 

Mitten in der Aufstiegseuphorie werden die Fans des SV Waldhof Mannheim an ein dunkles Kapitel ihrer jüngeren Vergangenheit erinnert. Vor dem Amtsgericht Mannheim muss sich ein Gewalttäter wegen des Vorwurfs des Landfriedensbruchs vor Gericht verantworten. 

Am Dienstag (09. April) beginnt die Hauptverhandlung gegen den 45-jährigen Waldhof-Fan. Er soll im Anschluss an das Relegationsspiel (27. Mai 2018) des SV Waldhof gegen den KFC Uerdingen drei Polizeibeamte verletzt haben. 

Nach dem Spiel haben sich mehrere Waldhof-Anhänger in der Theodor-Heuss-Anlage versammelt. Dabei sollen sie unter anderem Flaschen auf anwesende Polizisten geworfen haben. Mehrere aggressive Waldhof-Fans seien in diesem Zusammenhang festgenommen worden. 

Aufgrund eines vorzeitigen Spielabbruchs im Zuge des Pyro-Skandals sei die Stimmung aufgeheizt gewesen. Aus der Menge heraus soll der Angeklagte von einem Treppenabsatz eine knapp 10 Kilogramm schwere Tischplatte in die Richtung der Einsatzkräfte geworfen haben. Das massive ‚Wurfgeschoss' habe zwei behelmte Polizeibeamte am Kopf und einen weiteren Beamten am Knie getroffen.

Ein Polizeibeamter wird im Anschluss an die schockierende Tat in ein Krankenhaus eingeliefert: Wegen einer schweren Gehirnerschütterung und einer Prellung der Halswirbelsäule wird er dort stationär behandelt. Zwei weitere Polizisten sollen durch den Wurf eine Schädelprellung sowie eine Prellung am Knie davongetragen haben.

Auch interessant: Schwere Vorwürfe nach Einsatz gegen SVW-Fans: Verletzte Waldhof-Anhängerin kritisiert Polizei

Trotz Aufstiegs-Euphorie machen SVW-Gewalttäter Negativschlagzeilen

Nach dem 2:1-Heimsieg gegen den FK Pirmasens kann der SVW bereits beim kommenden Auswärtsspiel bei den Kickers Offenbach den Aufstieg perfekt machen. Voraussichtlich werden über 3.700 Waldhof-Anhänger ihren Verein zum Auswärtsspiel beim Erzrivalen begleiten. 

Im Gegensatz zu den stimmgewaltigen und frenetischen Anhängern im Stadion macht eine kleine Gruppe sogenannter ‚Fans‘ immer wieder durch Faustkämpfe und Randale auf sich aufmerksam. Trotz hoher Geldstrafen, schlechter Publicity im Hinblick auf Sponsoren und der Strafverfolgung durch die Behörden, lassen sich die Gewalttäter nicht bändigen und schaden dadurch nicht nur sich selbst und anderen, sondern auch ‚ihrem‘ Verein. Zuletzt lieferten sich Gewalttäter des Karlsruher SC mit Waldhof-Hooligans eine Massenschlägerei in den Mannheimer Quadraten

Fanbrief der Offenbacher Polizei an die Anhänger des SV Waldhof Mannheim 

Vor diesem Hintergrund appelliert die Offenbacher Polizei im Hinblick auf das brisante Derby bei den Offenbacher Kickers an das Mannheimer Fan-Lager:    

Wir von der Offenbacher Polizei und Bundespolizei Frankfurt wünschen uns bei aller Leidenschaft und bei allen Emotionen ein friedliches Aufeinandertreffen der sportbegeisterten Zuschauer aus Offenbach und Mannheim. Wir appellieren an Ihre Fairness, an Ihren Sportgeist und an Ihre Bereitschaft, mit der nötigen Gelassenheit zu einer rein sportlichen Begegnung beizutragen.“

DFB geht gegen SV Waldhof in Berufung

Nach den Ausschreitungen in den Aufstiegsspielen sind dem SV Waldhof drei Punkte abgezogen worden. Nachdem die Mannheimer am 20. März vom Frankfurter Landgericht Recht bekommen haben, hat inzwischen der DFB Berufung gegen das Urteil eingelegt.

esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare