Heiner-Graeff-Turnier

SVW schlägt Türkspor deutlich – Finale gegen VfR

+
Marcel Seegert steht mit dem SV Waldhof im Finale des Heiner-Graeff-Turniers. (Archivfoto)

Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim ist mit einem souveränen Sieg in das zweite Heiner-Graeff-Gedächtnisturnier gestartet. Im Finale kommt es jetzt zum Stadtderby.

Das ist ein ordentlicher Start für den neuen Waldhof-Coach Gerd Dais gewesen.

Gegen den Kreisligisten FC Türkspor Mannheim feiert der Regionalliga-Meister einen deutlichen Erfolg. Nachdem es zur Pause durch den Treffer von Alban Ramaj (12.) ‚nur‘ 1:0 gestanden hat, haben die Waldhöfer im zweiten Durchgang richtig aufgedreht und erspielen sich durch die Tore von Philipp Förster (47.), Benedikt Koep (55./63./88.), Morris Nag (62.), Sebastian Gärtner (78.) sowie Nico Seegert (86.) einen 8:0-Kantersieg.

Stadtderby im Finale

Im ersten Halbfinale des Turniers, das zu Ehren des 2011 verstorbenen Ex-Präsident des VfR Mannheim Heiner Graeff stattfindet, hat sich Gastgeber VfR Mannheim gegen den 1. CfR Pforzheim mit 2:1 durchgesetzt. Somit kommt es am zweiten Turniertag, der am Sonntag, 17. Juli, ausgespielt wird, im Finale zum Stadtderby zwischen dem SV Waldhof und Titelverteidiger VfR Mannheim. Anpfiff im Rhein-Neckar-Stadion ist um 19 Uhr. Das Spiel um Platz 3 beginnt bereits um 16:45 Uhr.

>>> Alle Infos zum Turnier 

Das Heiner-Graeff-Gedächtnisturnier hat 2015 seine Premiere gefeiert. Der Gewinner erhält einen Pokal sowie einen engelhorn-sports-Gutschein im Wert von 500,- Euro für seine Jugendabteilung. Die Plätze 2 bis 4 werden mit Gutscheinen im Wert von 300,-, 200,- und 100,- Euro für die jeweiligen Jugendabteilungen belohnt.

Die Erlöse aus Kartenverkauf, Essen und Trinken gehen wie schon im letzten Jahr an einen guten Zweck und kommen dem neuen VfR-Jugend- und Trainingszentrum zugute. 

>>> Der Sommerfahrplan des SV Waldhof

Graeff-Turnier: SVW Dritter, VfR triumphiert

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare