2:3

SVW unterliegt gegen abgeklärte Gladbacher

+
Morris Nag (li.) kann die Niederlage gegen Gladbach nicht abwenden.

Mannheim – Im vierten Testspiel der Saisonvorbereitung kassiert der SV Waldhof gegen Borussia Mönchengladbach seine erste Niederlage. Dabei geht der SVW zunächst sogar in Führung.

Noch ohne den neuen Trainer Gerd Dais und mit Interimscoach Michael Fink hat der SV Waldhof am Samstag, 9. Juli, Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach empfangen.

Auch wenn die Gladbacher gleich in der Anfangsphase ordentlich Druck machen, sind es die Waldhöfer, die vor 4.724 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion in Führung gehen. Nach einem schönen Spielzug vollendet Jannik Sommer (9.) zur frühen 1:0-Führung. In der Startelf der Hausherren stehen mit Linksverteidiger Hassan Amin, Stürmer Benedikt Koep und Innenverteidiger Michael Schultz drei Neuzugänge.

Gladbach dreht frühen Rückstand

Bitter für den SVW: Nach 17 Minuten muss Keeper Levent Cetin verletzungsbedingt raus. Bereits der eigentliche Stammkeeper Markus Scholz sowie Rückkehrer Christopher Gäng fehlen verletzt. Für Cetin kommt Neuzugang Konstantin Weis in die Partie. Der 19-Jährige erlebt aber einen denkbar unglücklichen Einstand. 

Fotos vom Testspiel gegen Gladbach

Nachdem der junge Keeper einen Gladbacher ungestüm zu Fall gebracht hat, verwandelt Lars Stindl (23.) den fälligen Elfmeter zum Ausgleich. Zehn Minuten vor der Pause besorgt dann Djibril Sow die 2:1-Pausenführung für den Bundesligisten.

Ramaj setzt Schlusspunkt

Nach dem Seitenwechsel bleibt den Gastgebern das Verletzungspech treu. Mittelfeldregiesseur Philipp Förster verletzt sich ohne Fremdeinwirkung so schwer, dass er ausgewechselt werden muss. Für ihn kommt Neuzugang Angelos Oikonomou ins Spiel.

Auch aufgrund der zahlreichen Auswechslungen gibt es im zweiten Durchgang kaum noch nennenswerte Highlights. In der Schlussphase ist bei den Quadratestädtern Neuzugang Dimitrios Popovits der auffälligste Akteur. Der Neuzugang, der auf der rechten Seite wirbelt, zeigt erste vielversprechende Ansätze. 

Die Gäste vom Niederrhein erhöhen eine Viertelstunde vor dem Ende durch André Hahn auf 1:3. Den Schlusspunkt setzt schließlich Alban Ramaj (90.), der per Elfmeter zum 2:3-Endstand trifft.

Torfolge: 1:0 Sommer (9.), 1:1 Stindl (FE, 23.), 1:2 Sow (36.), 1:3 Hahn (74.), 2:3 Ramaj (90.)

>>> Der Sommerfahrplan des SV Waldhof 

>>> Alle Zu- und Abgänge des SV Waldhof 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare