Mitgliederversammlung

Neuer SVW-Präsident Beetz: „Mein Ziel ist es, den SV Waldhof als Einheit zu stärken!“

+
Bernd Beetz ist neuer Präsident des SV Waldhof Mannheim.

Mannheim-Waldhof – Bernd Beetz ist zum neuen Präsidenten des SV Waldhof Mannheim gewählt worden. So lief die Mitgliederversammlung des Regionalliga-Spitzenreiters am Mittwoch ab:

>>> AKTUALISIEREN <<<

  • Am Mittwoch (28. November) findet um 19:07 Uhr im Franziskussaal am Speckweg die Mitgliederversammlung des SV Waldhof Mannheim statt.
  • Das Präsidium um Präsident Klaus-Rüdiger Geschwill, Markus Ritzmann, Alexander Rudnick und Klaus Bittinger tritt zurück. Als Grund sind unterschiedliche Auffassungen wegen der 50+1 Regel genannt worden.
  • Einziger Kandidat ist Bernd Beetz, der mit 180 Stimmen zum neuen Präsidenten gewählt worden ist.         

Unternehmer Bernd Beetz ist am Mittwochabend (28. November) zum neuen Präsidenten des SV Waldhof Mannheim gewählt worden. Der Geldgeber der Blau-Schwarzen ist bei der Mitgliederversammlung im Franziskussaal der einzige Kandidat auf die Nachfolge von Klaus-Rüdiger Geschwill, der sein Amt aufgrund unterschiedlicher Auffassungen bei der 50+1 Regel niedergelegt hat. Beetz hat 180 Stimmen bei 266 Stimmberechtigten erhalten. Es hat 60 Gegenstimmen und 26 Enthaltungen gegeben.

Fotos von der Waldhof-Mitgliederversammlung 2018

Zu Beginn der Versammlung ist aber zunächst zur Debatte gestanden, ob die Wahl überhaupt in diesem Jahr stattfindet. Schließlich hat ein Mitglied beantragt, die Wahl erst 2019 stattfinden zu lassen. Grund hierfür ist die kurze Zeit, die möglichen Gegenkandidaten zur Verfügung gestanden ist. Für diesen Antrag haben letztlich 107 Mitglieder gestimmt.

Sowohl die Abstimmung über den Antrag als auch die Wahl des Präsidenten sind im sogenannten Hammelsprung-Verfahren durchgeführt worden. Heißt: Diejenigen, die für den Antrag gestimmt haben, haben den Saal verlassen müssen und sind dabei gezählt worden. Ob die Präsidenten-Wahl geheim oder auch nach diesem Prinzip abläuft, ist erst nach dem Einspruch eines Mitglieds entschieden worden. 

Beetz stellt Konzept vor

Kurz bevor er gewählt worden ist, hat Bernd Beetz sein Konzept präsentiert. „Mein Ziel ist es, den SV Waldhof als Einheit zu stärken. Wir wollen jede Abteilung stärken“, beschwört der SVW-Investor den Zusammenhalt zwischen e.V. und Spielbetriebsgesellschaft. Ein großes Anliegen des neuen Waldhof-Präsidenten ist zudem der Nachwuchs. Beetz möchte ein sogenanntes „Sport-Gremium“ ins Leben rufen, in dem dem Klub unter anderem eine einheitlich Spielphilosophie ‚eingeimpft‘ wird. „Wir wollen dem zu frühen Verlust von Talenten entgegenwirken“, so Beetz.

Hans-Jürgen Farrenkopf, Vorsitzender des Wahlausschusses, verrät, dass man im Vorfeld der Mitgliederversammlung auch den Kontakt zur Mannheimer Runde gesucht hat. „Wir sind mit Personen der Mannheimer Runde in Verbindung getreten, ob Interesse an einer Kandidatur da ist. Aber uns war dann klar, dass das nicht funktionieren wird. Wir haben aber weiterhin die Hoffnung, dass sich die Mannheimer Runde beim SVW engagiert - das wäre ein unglaublicher Imagegewinn“, so Farrenkopf.

Komplettiert wird das neue Präsidium von Vize-Präsident Stefan Höß, Thomas Bollmeyer (Galeria-Kaufhof-Geschäftsführer Mannheim), Wolfgang Gruber (Arbeitsgericht Mannheim) und Birgit Loewer-Hirsch (Behindertenbeauftragte).

Der Ticker zum Nachlesen

+++ 22:45 Uhr: Die Mitgliederversammlung wird mit dem Vereinslied beendet. Vielen Dank fürs Mitlesen!

+++ Bernd Beetz ergreift wieder das Wort: „Wir haben uns nach dem 27. Mai nicht einschüchtern lassen. Es war nicht abzusehen, dass wir uns davon so gut regenerieren. Diesen Weg wollen wir weiterführen.

+++ Im Februar 2019 soll die neue Geschäftsstelle im Carl-Benz-Stadion fertig sein.

+++ Der Jahresfehlbetrag beträgt 661.955 Euro.

+++ Kompp: „Bernd Beetz hat auf ein Darlehen von 600.000 Euro verzichtet.

+++ Allein die Kosten für den Prozess gegen den DFB haben laut Kompp bislang 201.415 Euro gekostet.

+++ Im Sponsoring hat sich der SVW von 1.5 Millionen auf 2.3 Millionen Euro gesteigert. Während der Zuschauerschnitt gesunken ist, sind die Dauerkartenverkäufe von 1.170 auf 1.802 gestiegen.

+++ Zum Abschluss kommt der Bericht von Geschäftsführer Markus Kompp.

+++ Komplettiert wird das Präsidium von Vize-Präsident Stefan Höß, Thomas Bollmeyer (Galeria-Kaufhof-Geschäftsführer Mannheim), Wolfgang Gruber (Arbeitsgericht Mannheim) und Birgit Loewer-Hirsch (Behindertenbeauftragte).

+++ Das Ergebnis in der Übersicht:

– 60 Gegenstimmen, 26 Enthaltungen, 180 Zustimmungen bei 266 Stimmberechtigten.

+++ Bernd Beetz ist zum neuen Waldhof-Präsidenten gewählt worden! 

+++ Beetz stellt sein Programm vor:

Es hat sich eine Konstellation ergeben, mit der nicht zu rechnen war.“ 

Ich kann helfen, die Gräben zu schließen, damit wir als ein Verein auftreten.

Wir wollen ein Sport-Gremium schaffen, das eine Philosophie kreieren soll.

Wir wollen dem zu frühen Verlust von Talenten entgegenwirken.

Ich kann nicht alle Probleme lösen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir sie lösen, ist mit mir höher.

Wir haben in der Außendarstellung Probleme, die gilt es auszumerzen.

Mein Ziel ist es, den SV Waldhof als Einheit zu stärken. Wir wollen jede Abteilung stärken.

+++ Bernd Beetz kommt aufs Podium.

+++ Wahlausschuss Hans-Jürgen Farrenkopf kommt auf die Bühne. „Wir sind mit Personen der Mannheimer Runde in Verbindung getreten, ob Interesse an einer Kandidatur da ist. Aber uns war dann klar, dass das nicht funktionieren wird. Wir haben aber weiterhin die Hoffnung, dass sich die Mannheimer Runde beim SVW engagiert - das wäre ein unglaublicher Imagegewinn“, sagt Farrenkopf und fügt mit Blick auf die Kandidatur von Bernd Beetz hinzu: „Herr Beetz junior ist Investor und Herr Beetz faktisch ein ganz normales Mitglied.“ 

+++ Klaus-Rüdiger Geschwill bedankt sich für die „gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren“. „Bitte haltet euer Engagement hoch“, sagt Geschwill mit Blick auf die ehrenamtlichen Mitarbeitern.

+++ Wir sind an Punkt zehn angelangt - das Präsidium erklärt seinen Rücktritt.

+++ 107 von 266 Stimmberechtigten haben dafür gestimmt - dadurch ist der Antrag abgelehnt. Die Wahl findet also wie geplant am heutigen Abend statt.

+++ Es gibt einen Antrag eines Mitglieds, die Präsidentschaftswahl erst im Jahr 2019 auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stattfinden zu lassen. Über diesen wird nun abgestimmt.

+++ Auch Sportdirektor Jochen Kientz und Trainer Bernhard Trares sind anwesend.

+++ Mit einigen Minuten Verspätung eröffnet Klaus-Rüdiger Geschwill die Mitgliederversammlung.

Hintergrund

Ende Oktober 2018 hat das Waldhof-Präsidium um Präsident Klaus-Rüdiger Geschwill, Markus Ritzmann und Alexander Rudnick angekündigt, bei der Mitgliederversammlung am 28. November nicht mehr antreten zu wollen. Gemeinsam mit Klaus Bittinger wird das Präsidium zurücktreten.

Als Grund nennen die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung „unterschiedliche Auffassungen über die tatsächliche Umsetzung der 50+1 Regel des DFB“. Die dadurch resultierenden Diskussionen seien „für den Erfolg der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH nicht förderlich.

Wir gehen nicht im Streit aus dem Amt, sehen aber leider auch keine Möglichkeit mehr, gemeinsam die Zukunft des SV Waldhof Mannheim zu gestalten“, heißt es in der Mitteilung des Präsidiums. Demnach wolle man den aktuellen sportlichen Erfolg nicht durch die internen Querelen gefährden. Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp hat sich mit Blick auf die Rücktrittsbegründung irritiert gezeigt.

Es gebührt der Dank für die Arbeit der letzten Jahre, aber man muss dazu sagen, dass die Rücktrittsbegründung einfach Quatsch ist. Beim SV Waldhof Mannheim gab es sicherlich keine Verletzung der 50+1 Regel. Ich war bei allen Entscheidungen eingebunden“, sagt Kompp am 13. November beim Sport-Talk „Besser WISSEN“ im Gasthaus ‚Maruba‘. 

Nachdem der DFB den SVW um eine Stellungnahme gebeten hat, hat sich der 36-Jährige noch einmal vergewissert. „Es gab keinen einzigen Gesellschafterbeschluss mit einer Gegenstimme oder einer Enthaltung. Auf Aufsichtsratebene gab es einmal eine Enthaltung und einmal Gegenstimmen des Präsidiums - das wurde dann auch eingehalten“, macht der SVW-Geschäftsführer deutlich. „Herr Beetz mischt sich als Aufsichtsratsmitglied nicht ins operative Geschäft ein. Wir können uns auf ihn verlassen, das hat er in den letzten Jahren bewiesen.

Der einzige Kandidat, der sich auf der Mitgliederversammlung zur Wahl stellt, ist Investor Bernd Beetz. Komplettiert werden soll das Gremium von Stefan Höß, Thomas Bollmeyer (Galeria-Kaufhof-Geschäftsführer Mannheim) und Birgit Loewer-Hirsch (Behindertenbeauftragte).

Wer darf an der ordentlichen Mitgliederversammlung teilnehmen? 

  • Gemäß den §§ 5 und 7 der Vereinssatzung haben nur Mitglieder ab dem 18. Lebensjahr sowie Ehrenmitglieder gegen Vorzeigen eines gültigen Mitglieder- oder Personalausweises Zutritt zur Mitgliederversammlung.
  • Stimmrecht besitzen nur Mitglieder nach einer Vereinszugehörigkeit von mindestens zwölf Monaten.
  • Anträge bitten wir gemäß § 14 Ziffer 7 der Vereinssatzung bis spätestens 8 Tage vor der Versammlung an das Präsidium oder die Geschäftsstelle des Vereins schriftlich und mit Begründung einzureichen. 

Die Tagesordnung:

1. Begrüßung - Totengedenken und Bekanntgabe der Tagesordnung 

2. Anträge 

3. Bericht des Präsidiums (inklusive der Berichte der Finanzen/sportliche Situation; die Berichte der Abteilungen liegen als Tischvorlage aus) 

4. Bericht des Aufsichtsrates des e.V. 

5. Bericht des Ehren- und Ältestenrates 

6. Kassen- und Rechnungsprüfung 

   a. Bestätigung der neuen Kassenprüfer 

   b. Bericht der Kassen- und Rechnungsprüfer zum Vereinsjahr 2016/17 

   c. Bericht der Kassen- und Rechnungsprüfer zum Vereinsjahr 2017/18 

7. Aussprache zu den Berichten 

8. Entlastung des Präsidiums 

   a. für das Geschäftsjahr 2016/17 

   b. für das Geschäftsjahr 2017/18 

9. Entlastung des Aufsichtsrats 

   a. für das Geschäftsjahr 2016/17 

   b. für das Geschäftsjahr 2017/18 

10. Rücktritt des Präsidiums und Wahlen des neuen Präsidiums 

11. Wahl des neuen Ehren- und Ältestenrats 

12. Vorstellung des Datenschutzbeauftragten des e.V. 

13. Bericht des Geschäftsführers der Spielbetriebs GmbH 

14. Verschiedenes 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare