Lockerer Sieg

SV Waldhof zieht ins Pokal-Viertelfinale ein

+
Der SV Waldhof steht im Viertelfinale des badischen Pokals. (Archivfoto)

Obergimpern – Der SV Waldhof Mannheim hat sich im Pokal-Achtelfinale ohne Probleme gegen den TSV Obergimpern durchgesetzt. Auf wen der Regionalliga-Meister nun trifft:

Nur wenige Tage nach dem 4:2-Sieg beim 1. FC Kaiserslautern II feiert der SV Waldhof im badischen Pokal den nächsten Erfolg. Beim Landesligisten TSV Obergimpern wird der Tabellenführer der Regionalliga-Südwest seiner Favoritenrolle gerecht.

SVW-Coach Gerd Dais verändert seine Startelf im Vergleich zum Derbysieg wie erwartet auf mehreren Positionen. So rücken Geburtstagskind Levent Cetin, Gianluca Korte, Morris Nag, Marco Müller und die Neuzugänge Alexander-Rodriguez-Schwarz, Ederson Tormena und Dimitrios Popovits in die Anfangsformation.

>>> SVW-Profis sammeln Spenden für erkrankten Betreuer <<<

Bis zum ersten Treffer vergehen 36 Minuten. Gianluca Korte, der in der Liga zuletzt nur als Joker zum Einsatz gekommen ist. eröffnet den Torreigen. Noch vor der Pause erhöht Morris Nag (38.) zur beruhigenden 2:0-Führung. Nach dem Wiederanpfiff ist es dann Jannik Sommer (52.), der per Elfmeter zum 3:0 trifft. Den 5:0-Endstand stellen letztlich der eingewechselte Nico Seegert (64.) und Morris Nag (75.) her. 

Im Viertelfinale trifft der SV Waldhof jetzt auf die TSG 62/09 Weinheim. Der Verbandsligist hat sich im Achtelfinale gegen die SpVgg Neckarelz durchgesetzt. Am Samstag, 27. August, empfängt das Team um Kapitän Michael Fink im Carl-Benz-Stadion den FC Homburg.

>>> Euphorie beim SVW: „Das war ein geiles Gefühl!

>>> Sieg in Götzingen: SV Waldhof in Unterzahl weiter!

Fotos: SVW feiert Derbysieg beim FCK

Das sind die Waldhof-Buwe 2016/17

nwo/SVW

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare