Viertelfinale des Badischen Pokals

Pokal-Derby in Mannheim: So will VfR-Coach Brecht den SV Waldhof ärgern! 

+
Uli Brecht trainiert seit Ende September den VfR Mannheim. 

Am Samstag (12. Oktober) kommt es im Viertelfinale des Badischen Pokals zum Stadtderby zwischen dem VfR Mannheim und Stadion-Nachbar SV Waldhof. So möchte VfR-Coach Uli Brecht den Drittligisten ärgern:

  • Im Viertelfinale des Badischen Pokals gastiert der SV Waldhof beim VfR Mannheim
  • Das Stadt-Derby im Rhein-Neckar-Stadion beginnt am Samstag (12. Oktober) um 14 Uhr.
  • Wie VfR-Trainer Uli Brecht die Chancen auf eine Pokal-Sensation einschätzt: 

Diesem Spiel fiebert eine ganze Stadt entgegen! Am kommenden Samstag (12. Oktober) gastiert der SV Waldhof im Viertelfinale des Badischen Pokals zum Derby beim VfR Mannheim. „Die Vorfreude ist riesig", erklärt VfR-Trainer Uli Brecht. „Wenn man so ein Derby hier zuhause gegen unseren direkten Nachbarn hat ist das natürlich wahnsinn - eine tolle Sache und ein geiles Spiel für alle!"  

Geografisch liegen beide Klubs nah beieinander (die Stadien trennen lediglich 300 Meter Luftlinie), sportlich sind die Unterschiede hingegen deutlich größer: Während die Blau-Schwarzen derzeit für Furore in der 3. Liga sorgen, befindet sich der VfR nach einem wackeligen Saisonstart auf dem neunten Platz der Verbandsliga Nordbaden. „Wir kennen unsere Rolle, nämlich die des Davids gegen den Goliath", macht Sportvorstand Boris Scheuermann deutlich, fügt jedoch an, dass es nicht das erste Mal im Pokal wäre, „dass der David den Goliath ärgert. Das wird auch unser Ziel sein." 

Derby im Badischen Pokal: VfR Mannheim empfängt SV Waldhof

Bereits vor acht Jahren hat der Verbandsligist seinen Nachbarn aus dem Pokal geworfen. Die Chancen auf eine Wiederholung am Samstag (12. Oktober/14 Uhr, im Live-Stream und MANNHEIM24-Ticker) sind laut Brecht, der die Mannschaft erst vor knapp zwei Wochen übernommen hat, eher gering: „Sicherlich wird der Waldhof das Stadtderby nicht leichtfertig angehen, sondern sich mit allem was sie haben reinhauen", weiß der 50-Jährige. 

Um dennoch für eine Pokal-Sensation zu sorgen, muss „ganz viel zusammenkommen und für uns laufen. Wir müssen auf jedenfalls einen absoluten Sahnetag erwischen, das Spiel auf unsere Seite bringen und lange offen halten", so der Fußballlehrer. Für die Partie im Rhein-Neckar-Stadion sind bislang rund 2.400 Tickets verkauft worden. 

Karten kann man sowohl an den Geschäftsstellen beider Vereine, als auch im Waldhof-Shop in Q6/Q7 erwerben. Übrigens: Auch Kenan Kocak, Ex-Trainer beider Vereine, hat sich in einem Interview zur anstehenden Partie geäußert

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare