1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

OFC-Coach Reck: „Wir können mit solchen Situationen umgehen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Oliver Reck (li.) ist seit 2016 Trainer der Kickers Offenbach.
Oliver Reck (li.) ist seit 2016 Trainer der Kickers Offenbach. © MANNHEIM24/Peter Kiefer

Offenbach – Die Kickers Offenbach geben sich vor dem Spitzenspiel gegen den SV Waldhof (Samstag, 14. April/15:30 Uhr) selbstbewusst. Was OFC-Coach Oliver Reck für ein Spiel erwartet:

Ähnlich wie bei seinem Trainerkollegen Bernhard Trares ist die Vorfreude auf das Spitzenspiel am Samstag auch bei Offenbach-Coach Oliver Reck groß. 

Es freuen sich alle auf dieses besondere Spiel. Durch die vielen Zuschauer wird es auch eine besondere Situation. Mit solchen Situationen können wir als Mannschaft aber umgehen. Wir sind bereit“, sagt der OFC-Coach auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Während es bei den Waldhöfern noch das ein oder andere Fragezeichen gibt, können die Hessen personell aus dem Vollen schöpfen.

Reck noch ohne Sieg gegen Waldhof

„Waldhof wird versuchen, uns in die Suppe zu spucken. Sie wollen hier etwas mitnehmen - und so werden sie auch agieren. Sie werden uns das Leben bis zur letzten Sekunde schwer machen. Darauf werden wir uns einstellen“, erwartet der Offenbacher Trainer offensive Gäste und verweist dabei auf die Erfahrenheit der Waldhöfer. 

Der 53-Jährige, der seit Januar 2016 den OFC trainiert, hat gegen den Waldhof bisher noch keinen Sieg eingefahren. Trotz der Bedeutung der Partie will er nicht von einem Endspiel um den zweiten Relegationsplatz sprechen. „Davon halte ich nichts. Wir haben danach noch drei Spiele und Waldhof fünf.“

Für die Partie im Sparda-Bank-Hessen-Stadion werden rund 12.000 Zuschauer erwartet.

>>> So kannst Du die Partie live im TV, im Live-Stream oder im Live-Ticker verfolgen

nwo

Auch interessant

Kommentare