Erste Niederlage 2016

Serie gerissen! SVW patzt in Steinbach

+
Daniel di Gregorio (re.) muss mit dem SVW die erste Niederlage im Jahr 2016 verkraften. (Archivfoto)

Steinbach – Nach elf Spielen ohne Niederlage geht der SV Waldhof mal wieder als Verlierer vom Platz. Beim TSV Steinbach findet der Spitzenreiter nie zu seinem Spiel.

Irgendwie passt der Ausgang der Partie zu dieser Woche! Nach den internen Querelen um den neuen Investor kassiert der SVW am Samstag gegen den TSV Steinbach seine erste Niederlage im Jahr 2016.

Immer wieder Jovanovic

Von Anfang wird deutlich, dass die Mannschaft der Steinbacher nur wenig mit dem Team gemeinsam hat, das im Oktober 0:4 beim SVW verloren hat. Die Hessen stehen hinten stabil, lassen den Waldhöfern kaum Freiräume und kommen einige Male gefährlich vor das Tor von Dennis Broll.

Glück für den SVW: TSV-Angreifer Velimir Jovanovic versagen aus bester Position gleich mehrmals die Nerven. Offensiv findet das Team von Kenan Kocak kaum statt. Leichtfertige Ballverluste und ungewohnte Probleme im Aufbauspiel prägen das Spiel des Spitzenreiters.

Waldhof fehlen die Ideen

Kurz nach der Halbzeitpause hat das Team von Thomas Bradric die bis dato größte Chance der Partie. Nach einer Hereingabe von der linken Seite muss Jovanovic den Ball im Prinzip nur noch über die Linie drücken, doch der heute glücklose Stürmer jagt den Ball an die Latte.

Der SV Waldhof reißt das Spielgeschehen in der Folgephase zunehmend an sich und erhöht den Druck auf das Tor der Hausherren. Bis auf eine gute Chance von Philipp Förster, der das Leder in der 58. Minute knapp am Tor vorbei schießt, kreieren die Mannheimer aber in der Summe kaum Gefahr.

In der 67. Minute dann die verdiente Führung für den Außenseiter! Sargis Adamyan nutzt eine Unsicherheit in der Waldhof-Abwehr aus und macht das 1:0 für Steinbach.

Zwar bringt Kenan Kocak mit Freddy Mombongo und Morris Nag noch zwei neue Spieler in die Partie, doch der Schlussoffensive der Quadratestädter fehlt einfach die nötige Durchschlagskraft, sodass es letztlich beim 0:1 bleibt.

Das einzig Positive  aus Waldhof-Sicht ist, dass Eintracht Trier ebenfalls verloren hat und somit der Vorsprung auf den dritten Platz weiterhin komfortable neun Punkte beträgt. In der kommenden Woche (Freitag, 29. April, 19:30 Uhr) empfängt der SVW Wormatia Worms.

Schema

Aufstellung: Broll - Mühlbauer, Fink, Seegert, Strifler (75. Mombongo) - Balitsch, di Gregorio (80. Nag), Förster, Ibrahimaj (48. Korte), Sommer - Burgio 

Tor: 1:0 Adamyan (67.)

Zuschauer: 2.000

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare