Niederlage gegen Saarbrücken

Dais: „Wir sind nicht an unsere Leistungsgrenze gegangen“

+
Waldhof-Coach Gerd Dais ist nach dem Spiel enttäuscht.

Mannheim – Der SV Waldhof hat am Sonntag die große Chance verpasst, den Rückstand auf Saarbrücken zu verkürzen. Stattdessen verlieren die Mannheimer das direkte Duell - und den Anschluss:

Schon in den letzten Wochen ist beim SV Waldhof ein gewisser Negativtrend zu erkennen gewesen. Zwar haben die Blau-Schwarzen konstant gepunktet und fünf Siege in Folge eingefahren, doch die Leistungskurve hat beispielsweise gegen Koblenz oder Heddesheim dennoch nach unten gezeigt

Fotos: SVW verliert gegen Saarbrücken

Der 1. FC Saarbrücken hat die Verunsicherung im Waldhof-Spiel am Sonntag ausnutzen können. Nach der Partie sind sich die Beteiligten einig, dass der 1:0-Auswärtssieg der Saarländer verdient ist (>>> Der Ticker zum Nachlesen). „Aufgrund der vielen Chancen in der zweiten Halbzeit geht das Ergebnis in Ordnung“, resümiert Nico Hebisch, der im ersten Durchgang gleich mehrere Torchancen nicht verwerten konnte. 

>>> Alle News zum SVW gibt es auf unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof

Es war ein verdienter Sieg, auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war“, freut sich FCS-Coach Dirk Lottner über den wichtigen Dreier, durch den die Saarbrücker jetzt neun Punkte Vorsprung auf den SVW haben. „Wir müssen jetzt erstmal nicht mehr auf Platz eins oder zwei schauen. Wir sind gut beraten, wenn wir uns nur mit uns selbst beschäftigen“, betont Waldhof-Coach Gerd Dais mit Blick auf die Tabelle.

Nach einer ordentlichen Anfangsphase haben die Waldhöfer vor heimischer Kulisse zunehmend den Faden verloren. Heißt: Keine Kreativität in der Offensive, zu viele Freiräume in der Defensive und Probleme im Spielaufbau. „Wenn wir Markus Scholz nicht im Tor gehabt hätten, wäre das Ergebnis höher ausgefallen“, lobt Dais seinen Keeper, der immer wieder im Mittelpunkt gestanden hat.

Mit der Leistung der Vorderleute ist der 54-Jährige alles andere als zufrieden. „Ab der 20. Minute sind wir in keinem Bereich an unsere Leistungsgrenze gegangen, was heute aber notwendig gewesen wäre, um Saarbrücken zu bezwingen. Wir waren im Defensivverhalten fahrlässig und haben uns vorne nicht entscheidend durchsetzen können“, ärgert sich Dais auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Die Chance zur Wiedergutmachung haben die Waldhöfer am Sonntag (15. Oktober/14 Uhr). Dann geht es auswärts gegen den VfB Stuttgart II.

SV Waldhof – 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)

SV Waldhof: Scholz - Meyerhöfer, Conrad, Nennhuber, Amin – Diring, Kiefer (81. Schuster) – Korte (59. Sommer), Ivan - Deville (71. Mayer), Hebisch

Tor: 0:1 Schmidt (51.) 

Zuschauer: 8.351

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare