SVS-Coach 

Kocak traut Fink den Waldhof-Trainerjob zu

In der Saison 2015/16 ist Fink (li.) Co-Trainer und Spieler unter Kenan Kocak (Mitte) gewesen.
+
In der Saison 2015/16 ist Fink (li.) Co-Trainer und Spieler unter Kenan Kocak (Mitte) gewesen.

Sandhausen – Mindestens bis zur Winterpause wird Michael Fink den SV Waldhof betreuen. Sein Ex-Trainer Kenan Kocak traut ihm zu, auch dauerhaft Waldhof-Trainer zu bleiben. 

Drei Siege in vier Pflichtspielen! 

Bislang läuft es für den SV Waldhof unter Michael Fink (35), der das Traineramt von Gerd Dais (54) übernommen hat, richtig gut.

Der frühere Bundesliga-Spieler hat dem verunsicherten Team neues Leben und Selbstvertrauen eingehaucht.

Doch ob aus der Interims- auch eine Dauerlösung wird, ist noch unklar. Wie Fink am Donnerstag bestätigt, wird er definitiv bis zur Winterpause im Amt bleiben. Mit einer Sondergenehmigung dürfte der Waiblinger, dem die entsprechende Trainerlizenz fehlt, den SVW bis zum Saisonende trainieren. „Der Verein will mit einer Entscheidung noch abwarten bis der neue Sportdirektor kommt“, so Fink.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW

Einen Befürworter hat er in seinem Ex-Trainer Kenan Kocak (36). „Micha ist nicht erst seit gestern in der Fußballbranche. Er hat als Spieler in den höchsten Ligen gespielt und in seiner Laufbahn mit sehr guten Trainern zusammengearbeitet. Ich traue ihm das absolut zu und wünsche ihm natürlich nur das Allerbeste“, sagt der Sandhausen-Coach auf Nachfrage von MANNHEIM24 über seinen früheren Schützling.

Mehr zum SVW:

>>> Wird Holger Fach neuer Waldhof-Sportdirektor?

>>> Schiri-Ärger bei Waldhof-Remis gegen Hoffenheim II

>>> Das sind die Waldhof-Termine im November

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare