Sieg verspielt

Stimmen zum Waldhof-Remis gegen Magdeburg: „Haben uns nicht clever angestellt“

+
Der SV Waldhof Mannheim kassiert gegen Magdeburg erst spät den Ausgleich.

Mannheim – Nachdem der SV Waldhof Mannheim den Sieg gegen den 1. FC Magdeburg kurz vor Schluss verspielt, herrscht beim SVW Unzufriedenheit. Die Stimmen zum Spiel:

  • SV Waldhof Mannheim: Remis gegen 1. FC Magdeburg.
  • Spätes Gegentor zum 1:1.
  • Stimmen zum Spiel.

Beim SV Waldhof Mannheim herrscht nach dem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Magdeburg eine gewisse Unzufriedenheit. Schließlich haben die Mannheimer den Ausgleich erst kurz vor dem Schlusspfiff kassiert. Vor allem die Art und Weise, wie das späte Tor von Sören Bertram gefallen ist, ärgert sowohl die Spieler als auch Trainer Bernhard Trares. MANNHEIM24 fasst die Stimmen zum Magdeburg-Spiel zusammen:

SV Waldhof Mannheim: Stimmen zum Remis gegen 1. FC Magdeburg

Bernhard Trares (Trainer SV Waldhof Mannheim): „Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, aber wir hatten auch Vorteile. Valmir lässt eine 100-prozentige Chance liegen. Es war klar, dass Magdeburg am Ende alles nach vorne wirft. Wir haben fantastisch verteidigt und haben kaum etwas zugelassen. Das Tor fällt aus einer Situation, die du einfach verhindern kannst. Aufgrund einer Unachtsamkeit geben wir zwei Punkte ab.

Claus-Dieter Wollitz (Trainer 1. FC Magdeburg): „Der Ausgleich war mehr als verdient. Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Wir hatten eine gewisse Dominanz und haben versucht, nach vorne zu spielen. Nach dem Rückstand habe ich sehr viel Willen und Überzeugung gesehen.

Auch interessant: Waldhof-Trainer zu Aufstiegs-Ambitionen 

SV Waldhof Mannheim: Schuster ärgert sich über Last-Minute-Gegentor

Marco Schuster (Mittelfeldspieler SV Waldhof Mannheim): „Es war ein enges Spiel. Wir gehen nicht unverdient in Führung. Nach dem 1:0 war klar, dass Magdeburg nochmal kommt. Wir haben uns nicht clever angestellt und haben beim 1:1 gepennt - das darf uns nicht passieren. Nach dem Spielverlauf können wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Es sagt aber alles aus, dass wir mit einem Unentschieden gegen Magdeburg unzufrieden sind.

Fotos vom Waldhof-Heimspiel gegen Magdeburg

Timo Königsmann (Torhüter SV Waldhof Mannheim): „Das Unentschieden geht in Ordnung. Wenn wir die Führung ein paar Sekunden länger über die Zeit retten, gewinnen wir. Die Art und Weise tut weh, aber das Unentschieden ist für uns kein Weltuntergang.

Weitere Infos zur Partie des SV Waldhof Mannheim gegen den 1. FC Magdeburg gibt es im ausführlichen Bericht. Am kommenden Spieltag ist der SV Waldhof zu Gast beim TSV 1860 München (Magenta Sport/MANNHEIM24-Ticker).

SV Waldhof Mannheim - 1. FC Magdeburg 1:1 (0:0)

Anstoß

Sonntag, 2. Februar um 13 Uhr im Carl-Benz-Stadion Mannheim

SV Waldhof Mannheim

Königsmann - Marx , Schultz , Conrad , M. Seegert - Christiansen , Schuster - Sulejmani (68. Deville) , Gouaida, G. Korte (81. Hofrath) - Bouziane (74. Koffi)

1. FC Magdeburg

M. Behrens - Ernst (57. Osei Kwadwo), Bomheuer , Tob. Müller , Bell Bell - J. Gjasula , Preißinger (73. Steininger), Kvesic (46. Rother) , Bertram , Costly - Beck

Tore

1:0 Sulejmani (53.), 1:1 Bertram (90.)

Schiedsrichter

Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang)

Zuschauer

11.813

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare