Geschwill-Nachfolger

Investor Bernd Beetz will Waldhof-Präsident werden!

+
Investor Bernd Beetz bei der letzten Mitgliederversammlung 2017.

Mannheim-Waldhof – Bei der Mitgliederversammlung am 28. November will Investor Bernd Beetz als Waldhof-Präsident kandidieren. 

Ende Oktober hat das Präsidium des SV Waldhof Mannheim mitgeteilt, dass es bei der kommenden Mitgliederversammlung am 28. November seinen Rücktritt erklären wird und sich nicht mehr zur Wahl stellen wird.

Nun ist bekannt geworden, dass Investor Bernd Beetz für das Präsidenten-Amt kandidieren will. Das berichtet die „Rheinpfalz“. 

Als Grund für den Rückzug hat das Gremium um Präsident Klaus-Rüdiger Geschwill „unterschiedliche Auffassungen über die tatsächliche Umsetzung der 50+1 Regel“ genannt. Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp hat sich mit Blick auf die Rücktrittsbegründung zuletzt irritiert gezeigt.

Kompp bezeichnet Rücktrittsgrund als „Quatsch“

Es gebührt der Dank für die Arbeit der letzten Jahre, aber man muss dazu sagen, dass die Rücktrittsbegründung einfach Quatsch ist. Beim SV Waldhof Mannheim gab es sicherlich keine Verletzung der 50+1 Regel. Ich war bei allen Entscheidungen eingebunden“, sagt Kompp am Dienstag (13. November) beim Sport-Talk „Besser WISSEN“ im Gasthaus ‚Maruba‘. 

Nachdem der DFB den SVW um eine Stellungnahme gebeten hat, hat sich der 36-Jährige noch einmal vergewissert. „Es gab keinen einzigen Gesellschafterbeschluss mit einer Gegenstimme oder einer Enthaltung. Auf Aufsichtsratebene gab es einmal eine Enthaltung und einmal Gegenstimmen des Präsidiums - das wurde dann auch eingehalten“, macht der SVW-Geschäftsführer deutlich. „Herr Beetz mischt sich als Aufsichtsratsmitglied nicht ins operative Geschäft ein. Wir können uns auf ihn verlassen, das hat er in den letzten Jahren bewiesen.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare