1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Trares vor letztem Spiel als Waldhof-Trainer emotional: „Habe große Wehmut“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Bernhard Trares steht vor seinem letzten Spiel als Trainer des SV Waldhof Mannheim.
Bernhard Trares steht vor seinem letzten Spiel als Trainer des SV Waldhof Mannheim. © Silas Stein/dpa

Mannheim – Bernhard Trares steht vor seinem letzten Spiel als Trainer des SV Waldhof Mannheim. So geht er die Partie gegen den FSV Zwickau an:

878 Tage nach seinem ersten Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers sitzt Bernhard Trares am Samstag (4. Juli/14 Uhr, live im TV und im MANNHEIM24-Ticker) gegen den FSV Zwickau zum letzten Mal auf der Trainerbank des SV Waldhof Mannheim. Kurz vor der 2:3-Niederlage bei Eintracht Braunschweig hat der 54-Jährige angekündigt, dass er das Vertragsangebot des Drittligisten nicht annehmen wird. „Ich habe bei dem Spiel eine große Wehmut, aber auch eine gewisse Freude, weil ich mit der Mannschaft noch dieses Spiel habe. Es ist schade, dass keine Fans dabei sein können", sagt Trares auf der virtuellen Pressekonferenz am Donnerstag.

SV Waldhof Mannheim: Bernhard Trares vor Abschiedsspiel

Auf die Beweggründe seiner Entscheidung will Trares auch am Tag danach nicht näher eingehen. „In mir ist die Kenntnis gereift, dass es jetzt eine gute Entscheidung für den Verein ist. Wir haben eine Basis geschaffen und der Verein hat jetzt tolle Möglichkeiten“, sagt der scheidende Waldhof-Trainer. „Ich gehe nicht im Groll.

Nach dem Zwickau-Spiel soll es zu einer kleinen Abschiedsfeier mit den Spielern kommen. „Die Mannschaft hat etwas organisiert“, verrät Trares, der zugleich von der Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren schwärmt: „Die Sozialkompetenz der Mannschaft ist außergewöhnlich hoch. Es war fast wie Blutsbrüderschaft. Es war eine fantastische Zeit und ich möchte, dass sie sauber zu Ende geht.“ Eine lange Pause will Trares nach seinem Abschied vom SV Waldhof nicht machen. „Von Auszeit kann keine Rede sein, aber natürlich werde ich erstmal Urlaub machen.

Während der SV Waldhof Mannheim die Saison im Mittelfeld beenden wird, muss der FSV Zwickau um den Klassenerhalt zittern. „Das wird ein brutales Spiel", betont Trares. Große personelle Veränderungen sind nicht zu erwarten. Der SVW-Coach lässt noch offen, ob erneut Markus Scholz das Tor hüten wird oder ob Timo Königsmann die letzten 90 Minuten der Saison bestreitet. (nwo)

Auch interessant

Kommentare