1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Mit Video: Waldhof-Fans feiern Routinier Scholz – Kapitän Seegert bedankt sich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Die Waldhof-Fans feiern Markus Scholz (3. v.l.)
Die Waldhof-Fans feiern Markus Scholz (3. v.l.) © Marco Büsselmann/MANNHEIM24

Nach dem Remis gegen Uerdingen haben zahlreiche Fans des SV Waldhof Mannheim ihre Mannschaft gefeiert. Torhüter Markus Scholz stand dabei im Mittelpunkt:

Zum Abschluss der Saison hat sich der SV Waldhof Mannheim am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden vom KFC Uerdingen getrennt, wodurch die Krefelder den Klassenerhalt perfekt gemacht haben. Nach der Partie ist die Mannschaft geschlossen in Richtung OST-Tribüne gelaufen. Dort haben sich außerhalb des Carl-Benz-Stadions rund 100 Waldhof-Anhänger unter Einhaltung der Abstandsregeln versammelt.

PartieSV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen 1:1 (0:0)
SV Waldhof MannheimScholz - Costly, Verlaat, M. Seegert (46. Gohlke), Donkor (46. Marx) - Boyamba, Christiansen, Russo (76. Saghiri), Garcia (65. Kouadio) - Ferati, Martinovic (46. Jastrzembski)
KFC UerdingenKönigshofer - P. Göbel, Girdvainis, Lukimya, Dorda - Gnaase (90. Schneider) , Fechner, Feigenspan (78. Marcussen), F. Wagner, Pusch (73. Traore) - Kiprit
Tore0:1 Feigenspan (62.), 1:1 Costly (85.)

SV Waldhof: Fans feiern Torhüter Markus Scholz – Marcel Seegert bedankt sich

Besonders Torhüter Markus Scholz ist hierbei frenetisch mit ,Scholle‘-Sprechchören gefeiert worden. Der Routinier ist in dieser Saison hinter Timo Königsmann und Jan-Christoph Bartels die Nummer drei gewesen und hat gegen Uerdingen sein Saisondebüt gefeiert. Wie es mit Scholz weitergeht, ist noch offen. Der Vertrag des 33-Jährigen läuft aus, nun sollen Gespräche geführt werden. Bei Trainer Patrick Glöckner und Sportchef Jochen Kientz ist die Zukunft dagegen geklärt. Beide werden auch in der kommenden Saison die Geschicke beim Waldhof lenken.

Mit 52 Zählern hat der SVW die Spielzeit auf Platz acht beendet und damit Rang neun aus dem Vorjahr übertroffen. „Ich glaube, der achte Platz geht nach einer turbulenten Saison in Ordnung“, richtet Kapitän Marcel Seegert das Wort an die Fans. „Ich möchte mich im Namen der Mannschaft recht herzlich bedanken. Es war für alle Seiten keine einfache Saison. Wir haben euch wirklich extrem vermisst, daheim und auswärts.“ Bleibt zu hoffen, dass es das vorerst letzte Geisterspiel im Carl-Benz-Stadion gewesen ist. (mab)

Auch interessant

Kommentare