Platz 2 zurückerobert

Ferati trifft spät! SV Waldhof feiert knappen Sieg bei Hansa Rostock

Hansa Rostock - SV Waldhof Mannheim 0:1 (0:0)
+
Der SV Waldhof Mannheim gewinnt bei Hansa Rostock.

Rostock – Am Dienstagabend feiert der SV Waldhof Mannheim bei Hansa Rostock den ersten Sieg nach dem Re-Start der 3. Liga. Arianit Ferati trifft spät vom Punkt:

  • SV Waldhof Mannheim gewinnt bei Hansa Rostock.
  • SVW klettert auf Platz zwei.
  • Arianit Ferati (85.) verwandelt in der Schlussphase einen Elfmeter. 

Der SV Waldhof Mannheim hat den ersten Sieg nach dem Re-Start der 3. Liga eingefahren: Am Dienstagabend feiern die Mannheimer beim Tabellenzehnten Hansa Rostock einen etwas glücklichen 1:0-Auswärtssieg. Arianit Ferati (85.) hat kurz vor Schluss per Elfmeter den entscheidenden Treffer erzielt. Durch den achten Auswärts-Dreier in der laufenden Saison klettert der SVW vorerst wieder auf Platz zwei. Am Samstag empfangen die Mannheimer den FC Viktoria Köln (live im Free-TV und im Ticker).

Hansa Rostock – SV Waldhof Mannheim 0:1 (0:0)

Datum und UhrzeitDienstag, 2. Juni um 20:30 Uhr
StadionOstseestadion
Hansa RostockKolke - Bülow, Sonnenberg, Riedel - Ahlschwede, Nartey (82. Opoku), Butzen, Scherff (74. Neidhart), Vollmann (70. Granatowski), Pepic - Breier (74. Hanslik)
SV Waldhof MannheimKönigsmann - Marx, Schultz, Gohlke, Hofrath - Flick, Schuster, Deville (89. Just), Gouaida (94. Celik), G. Korte (62. Ferati) - Koffi (62. Bouziane)
Tore0:1 Ferati (85./FE.)
SchiedsrichterMax Burda (Berlin)

Hansa Rostock aktiver, SV Waldhof defensiv gefordert

Im Vergleich zur Heimniederlage gegen Uerdingen gibt es vier Änderungen in der Waldhof-Startelf: Gerrit Gohlke feiert sein Debüt und ersetzt Kevin Conrad (Knieprobleme) in der Innenverteidigung. Zudem spielen Florian Flick, Mohamed Gouaida und Kevin Koffi für Max Christiansen (Fieber), Arianit Ferati (Bank) und Valmir Sulejmani (Muskelfaserriss).

Fotos vom Waldhof-Sieg in Rostock

Hansa Rostock - SV Waldhof Mannheim
Hansa Rostock - SV Waldhof Mannheim
Hansa Rostock - SV Waldhof Mannheim
Hansa Rostock - SV Waldhof Mannheim
Fotos vom Waldhof-Sieg in Rostock

Nach anfänglichem Abtasten wird Rostock aktiver - und gefährlicher: Ein Schuss von Vollmann (15.) geht knapp übers Tor, wenig später kann Scherff (18.) die Kugel nach einer Ecke aus kurzer Distanz nicht über die Linie bringen. Bei den Mannheimern schleichen sich immer wieder Abstimmungsfehler ein, wodurch die ein oder andere Kontergelegenheit leichtfertig verspielt wird. 

SV Waldhof gewinnt bei Hansa Rostock: Ferati trifft vom Punkt

Kurz vor der Pause hat Michael Schultz (37.) die beste Chance für die Blau-Schwarzen: Sein Kopfball nach Gouaida-Freistoß kann Kolke aber abwehren, sodass es torlos in die Kabine geht. Nach der Pause kommen die Hanseaten deutlich druckvoller aus der Kabine: Pepics (47.) Schuss lenkt Jan-Hendrik Marx im letzten Moment am Tor vorbei. 

In der Folge flacht die Partie ein wenig ab, die Gäste werden durch Schüsse von Gianluca Korte (61.), Arianit Ferati (70.) und Marco Schuster (72.) gefährlich. In der Schlussphase fällt dann der entscheidende Treffer: Marx wird nach einem Zweikampf mit Pepic im Strafraum zu Fall gebracht, beim anschließenden Elfmeter bleibt Ferati (85.) cool, sodass die Mannheimer letztlich einen knappen Auswärtssieg feiern. 

SV Waldhof Mannheim gewinnt bei Hansa Rostock - der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der SVW entführt drei Punkte aus Rostock. 

90.+3. Minute: Es gibt noch einmal eine Auseinandersetzung im SVW-Strafraum. Gohlke und Sonnenberg sehen Gelb. 

90. Minute: Die Nachspielzeit läuft. 

89. Minute: Nach langer Verletzungspause feiert Just sein Comeback und ersetzt Deville. 

88. Minute: Was kommt noch von Rostock? Die Gastgeber versuchen es nun mit langen Bällen. 

85. Minute: Ferati verwandelt, die Mannheimer führen!

84. Minute: Es gibt Elfmeter für den SVW! Marx wird von Pepic zu Fall gebracht. 

82. Minute: Die Gastgeber wechseln: Opoku ersetzt Nartey. 

80. Minute: Beim SVW fehlt bislang noch die zündende Idee in der Offensive. 

76. Minute: Die Schlussphase läuft. 

72. Minute: Nächste Waldhof-Gelegenheit: Schusters Schuss aus 15 Metern geht knapp drüber. 

71. Minute: Rostock wechselt: Granatowski kommt für Vollmann. 

70. Minute: Im Gegenzug probiert es Ferati aus der Distanz. 

70. Minute: Breier prüft Königsmann, der den Flachschuss aber problemlos festhält. 

69. Minute: Derzeit gibt es keine nennenswerten Torchancen auf beiden Seiten. 

64. Minute: Pepic geht mit gestecktem Bein in den Zweikampf mit Flick und sieht dafür Gelb.

62. Minute: Doppelwechsel beim SVW: Ferati und der Ex-Rostocker Bouziane ersetzen Korte und Koffi. 

61. Minute: Guter Angriff der Mannheimer: Koffi setzt sich durch und sieht Korte, dessen Schuss wird aber geblockt. 

57. Minute: Nächster Versuch von Vollmann - deutlich drüber. 

52. Minute: Rostock macht direkt wieder Druck: Vollmanns Schuss wehrt Hofrath zur Ecke ab. 

47. Minute: Dicke Chance für die Gastgeber: Vollmann legt zurück auf den völlig freien Pepic, dessen Schuss kann Marx im letzten Moment abwehren, sodass die Kugel haarscharf das Tor verfehlt. 

46. Minute: Die 2. Halbzeit läuft, es hat keine Wechsel gegeben. 

Hansa Rostock gegen SV Waldhof Mannheim - keine Tore in der 1. Halbzeit

Pause: Noch keine Tore in Rostock. Es ist keine hochklassige - aber enorm spannende Partie. Die Gastgeber sind die aktivere und gefährlichere Mannschaft. Vollmann (15.) und Scherff (18.) vergeben die besten Chancen für die Hanseaten. Der SVW steht bislang defensiv stabil, in einigen Szenen hapert es aber noch an der Abstimmung. Offensiv ist bislang lediglich Schultz (37.) durch einen Kopfball gefährlich geworden. Wir melden uns gleich zurück. 

41. Minute: Beide Teams haben sich nun neutralisiert. 

37. Minute: Beste Chance für den SVW: Gouaidas Freistoß-Flanke landet punktgenau auf dem Kopf von Schultz, Kolke macht sich lang und kann mit Mühe zur Ecke klären. 

34. Minute: Nartey mit guter Übersicht für Scherff, dessen scharfe Hereingabe wird von Schultz geklärt. 

31. Minute: Gouaida bleibt nach einem Zusammenprall mit Ahlschwede liegen, kann in der Folge aber weiterspielen. 

27. Minute: Korte sieht nach einem Foul an Ahlschwede Gelb. 

24. Minute: Nach einer Ecke von Gouaida prüft Schultz Kolke. Erster nennenswerter Torschuss der Mannheimer. 

23. Minute: Die Gäste spielen ihre Kontergelegenheiten bislang nicht gut aus. 

18. Minute: Nächste dicke Chance für Rostock: Nach einer Ecke verlängert Breier auf Scherff, der den Ball aber nicht über die Linie drücken kann. 

15. Minute: Vollmann wird steil geschickt, zieht die Kugel vor dem Strafraum aber übers Tor - die bislang beste Chance des Spiels. 

14. Minute: Nun sind die Mannheimer wieder aktiver.

11. Minute: Nach einer Flanke von Deville klärt Kolke vor Koffi. 

10. Minute: Der SVW ist zunächst besser ins Spiel gekommen, nun erhöht Rostock aber den Druck. 

7. Minute: Ein Schuss von Breier wird zur Ecke geklärt, die in der Folge nichts einbringt. 

5. Minute: Gewagter Rückpass von Pepic - Kolke klärt im letzten Moment vor Koffi. 

2. Minute: Erste Hereingabe von Korte, die Gastgeber können klären. 

1. Minute: Die Partie läuft, Rostock hat Anstoß. 

Hansa Rostock gegen SV Waldhof Mannheim: Aufstellungen 

Die Aufstellung des SV Waldhof Mannheim ist da: Im Vergleich zur Heimniederlage gegen Uerdingen gibt es vier Änderungen: Gerrit Gohlke, der heute sein Debüt beim SVW feiert, Florian Flick, Mohamed Gouaida und Kevin Koffi ersetzen Kevin Conrad, Max Christiansen, Arianit Ferati und Valmir Sulejmani

Aufstellung Hansa Rostock: Kolke - Bülow, Sonnenberg, Riedel - Ahlschwede, Nartey, Butzen, Scherff, Vollmann, Pepic - Breier

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Königsmann - Marx, Schultz, Gohlke, Hofrath - Flick, Schuster, Deville, Gouaida, G. Korte - Koffi

Hansa Rostock gegen SV Waldhof Mannheim: Vorbericht 

Nach dem verpatzten Neustart in der 3. Liga hat Marco Schuster im viel kritisierten engen Spielplan auch einen Vorteil gesehen. „Gerade nach Niederlagen finde ich es gut, dass nicht viel Zeit bis zum nächsten Spiel bleibt. Uns bietet sich direkt die Chance, die Niederlage gegen den KFC vergessen zu machen“, so der Mittelfeldmann des SV Waldhof Mannheim

Schon am Dienstag (2. Juni/20:30 Uhr) tritt der SVW bei Hansa Rostock an, einem der vielen Konkurrenten um die Topplätze. „In Rostock erwartet uns erneut ein sehr enges, umkämpftes Spiel von Mannschaften, die sich auf ähnlichem Niveau begegnen werden“, vermutet Schuster. Der Vorsprung auf den Tabellenzehnten beträgt lediglich zwei Zähler. In Rostock fehlen wird Stürmer Valmir Sulejmani, der nach einem Muskelfaserriss zwei bis vier Wochen ausfällt.

Hansa Rostock gegen SV Waldhof Mannheim: Voraussichtliche Aufstellungen 

Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, Riedel, Sonnenberg, Reinthaler, Scherff - Butzen, Nartey - Granatowski, Breier, Hanslik

SV Waldhof Mannheim: Königsmann - Marx, Schultz, Conrad, Hofrath - Christiansen, Schuster - Deville, Ferati, G. Korte - Bouziane

Hansa Rostock gegen SV Waldhof Mannheim: Infos zum Spiel

Für den SV Waldhof Mannheim ist die Niederlage gegen den KFC Uerdingen doppelt bitter gewesen. Torjäger Valmir Sulejmani muss in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Wie inzwischen bekannt ist, hat sich Sulejmani einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt zwischen zwei und vier Wochen aus. Zudem ist der Aufsteiger auf Platz vier abgerutscht.

Der kommende SVW-Gegner Hansa Rostock hat zum Re-Start eine 0:2-Führung in Zwickau verspielt und muss sich letztlich mit einem 2:2 begnügen. Das Hinspiel im Carl-Benz-Stadion endete 1:1. Das Rückspiel am Dienstag ist ausschließlich auf Magenta Sport zu sehen.

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare