Badischer Pokal

SV Waldhof siegt in Lauda und zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Andis Shala hat gegen Lauda getroffen.
+
Andis Shala hat gegen Lauda getroffen. (Archivfoto)

Lauda – Im Viertelfinale des Badischen Pokals ist der SV Waldhof Mannheim am Mittwoch zu Gast beim FV Lauda gewesen. So endete die Partie im Tauberstadion:

Der SV Waldhof Mannheim steht im Halbfinale des Badischen Pokals. Bei Landesligist FV Lauda hat sich die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner trotz Personalproblemen am Mittwoch souverän mit 4:0 (1:0) durchgesetzt. Die Treffer für die Blau-Schwarzen haben Mohamed Gouaida (24.), Jan-Hendrik Marx (55.), Andis Shala (58.) und Marcel Costly (90.) erzielt.

WettbewerbBadischer Pokal 2020/21 - Viertelfinale
PartieFV Lauda – SV Waldhof Mannheim 0:4 (0:1)
Datum und UhrzeitMittwoch, 16. September um 18:30 Uhr
AustragungsortTauberstadion (Lauda)
Tore0:1 Gouaida (24.), 0:2 Marx (55.), 0:3 Shala (58.), 0:4 Costly (90.)

SV Waldhof zu Gast beim FV Lauda – Aufstellung

Update vom 16. September, 18 Uhr: Die Aufstellung des SV Waldhof ist da: Wie schon im Pokal gegen den SC Freiburg gehen die Mannheimer stark ersatzgeschwächt in die Partie. Neuzugang Joseph Boyamba feiert sein Startelf-Debüt, die Kapitänsbinde trägt Marcel Hofrath.

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Bartels - Marx, Just, Hofrath, Donkor - dos Santos, Saghiri - Boyamba, Gouaida, Kouadio - Shala

Pokal-Viertelfinale: SV Waldhof heute beim FV Lauda gefordert

Erstmeldung: Erst am Sonntag ist der SV Waldhof Mannheim im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg (Endstand 1:2) im Einsatz gewesen. Bereits drei Tage später sind die Blau-Schwarzen im Verbandspokal gefordert. Für den Drittligisten geht es im Viertelfinale des Badischen Pokals auswärts gegen den Landesligisten FV Lauda. Im Achtelfinale hatten sich die Mannheimer knapp in Eppingen durchgesetzt.

SV Waldhof Mannheim beim FV Lauda - Infos zum Pokalspiel

Vor der Partie hat der SVW große Personalsorgen. Nach dem Ausfall von Marcel Seegert stand zuletzt gegen Freiburg kein gelernter Innenverteidiger auf dem Platz. „Wir wollten schon die ganze Zeit einen weiteren Spieler für diese Position holen. Das hat bisher nicht geklappt“, sagt Waldhof-Coach Patrick Glöckner.

Wir haben das ein oder andere gute Gespräch geführt, aber letztendlich muss der Spieler überzeugt sein und es muss gut passen", so Glöckner, der wohl auch am Mittwoch in Lauda wieder improvisieren muss. Der Waldhof-Livestream wird das Spiel nicht live auf YouTube übertragen. (nwo/mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare