1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof: Witzige Panne bei Pressekonferenz – Glöckner: „Versteht jetzt keiner“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Der SV Waldhof Mannheim empfängt am Samstag (18. September) den Halleschen FC. Auf der Pressekonferenz vor der Partie hat es eine kuriose Panne gegeben:

Nicht nur während des hitzigen Derbys am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Kaiserslautern hat Patrick Glöckner zahlreiche Unterbrechungen erlebt - sondern auch fünf Tage später auf der Pressekonferenz des SV Waldhof Mannheim. Schuld daran ist die Technik gewesen: Weil die Videokamera Probleme gemacht hat, musste der Waldhof-Coach sein Anfangsstatement gleich dreimal aufsagen. „Das versteht jetzt keiner, der das zum ersten Mal sieht“, lacht der 44-Jährige.

Wettbewerb3. Liga – 9. Spieltag
PartieSV Waldhof – Hallescher FC
Anstoß und UhrzeitSamstag, 18. September um 14 Uhr
ÜbertragungMagenta Sport

SV Waldhof empfängt Halleschen FC: Kuriose Panne auf der Pressekonferenz

Nicht ganz reibungslos liefen auch die ersten beiden Trainingseinheiten der Mannheimer ab, wie Glöckner zugibt. „Die erste und zweite Trainingseinheit war noch sehr zäh. Man hat gemerkt, dass die Spieler noch mit dem Kopf in Kaiserslautern gewesen sind. Das müssen wir jetzt abschütteln und den Fokus aufs Wochenende legen.“

Der neue Waldhof-Trainer Patrick Glöckner bei seiner offiziellen Vorstellung am 27. Juli 2020.
Patrick Glöckner ist der Trainer des SV Waldhof. © Nils Wollenschläger/MANNHEIM24

Am Samstag (18. September/14 Uhr, live bei Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) soll gegen Halle wieder der Fußball im Vordergrund stehen - und der dritte Heimsieg in Folge eingefahren werden. Die Chancen dazu stehen nicht schlecht: Die Sachsen-Anhaltiner absolvieren nicht nur ihr drittes Ligaspiel binnen einer Woche, sondern müssen zudem auf den gesperrten Top-Torjäger Terrence Boyd verzichten.

SV Waldhof will gegen Halle nächsten Heimsieg einfahren – Russo und Roczen fallen aus

„Natürlich ist es kein Nachteil, wenn so ein Spieler nicht gegen uns aufläuft“, sagt Glöckner, der allerdings auch auf die Vielseitigkeit der Hallenser verweist. „Sie sind auch unwahrscheinlich gefährlich bei Standardsituationen und auf den Außen schnell und flexibel besetzt. Ich erwarte eine Mannschaft, die furchtlos agieren und uns alles abverlangen wird.“

Lediglich Stefano Russo und Anthony Roczen fallen für die Partie aus. Unterdessen trainiert derzeit der ehemalige Duisburg-Profi Andreas Wiegel beim SVW mit. Allerdings hält sich der Rechtsverteidiger lediglich fit, wie Glöckner erklärt. „Es ist kein Thema, dass er verpflichtet wird.“ Bei Testspieler Mike Feigenspan soll morgen eine Entscheidung fallen. (mab)

Auch interessant

Kommentare