1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof will bei 1860 nachlegen – Seegert und Lebeau „jubeln“ wie Ribéry

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Beim SV Waldhof herrscht nach dem Sieg in Duisburg gute Stimmung. (Archivfoto)
Beim SV Waldhof herrscht nach dem Sieg in Duisburg gute Stimmung. (Archivfoto) © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Mannheim - Beim SV Waldhof Mannheim herrscht nach dem wichtigen Auswärtssieg beim MSV Duisburg eine gute Stimmung – wie auch dieses Video beweist:

Seit einigen Wochen wird Trainer Patrick Glöckner vor und nach den Auswärtsspielen des SV Waldhof Mannheim permanent darauf angesprochen, warum die Blau-Schwarzen in der Fremde nicht so punkten wie im heimischen Carl-Benz-Stadion. Dies hat nun vorerst ein Ende. Der SVW feiert durch den 3:1-Erfolg am Freitag beim MSV Duisburg endlich seinen zweiten Auswärtssieg der Saison und tankt dadurch ordentlich Selbstvertrauen.

SV Waldhof: Gute Stimmung nach Auswärtssieg beim MSV Duisburg

Die Stimmung nach dem wichtigen Sieg ist entsprechend ausgelassen. Kapitän Marcel Seegert und Adrien Lebeau feiern im Anschluss nicht nur gemeinsam vor dem Gäste-Block, sondern sorgen bei dem Interview nach der Partie für eine witzige Szene, die zugleich untermauert, wie gut aktuell die Atmosphäre innerhalb der Mannschaft ist.

SV Waldhof: Witziges Video – Hier imitieren Seegert und Lebeau Bayern-Legende Ribéry

Mitten im Interview mit dem Waldhof-Livestream ruft Seegert Lebeau zu sich. Gemeinsam rufen sie in die Kamera „Jubeeel“. „Das habe ich ihm beigebracht“, lacht Seegert.

Der „Jubel“ ist eine Anspielung auf Bayern-Legende Franck Ribéry. Der Franzose hat nach dem Gewinn der Meisterschaft 2018 für Lacher gesorgt, als er eine „Jubel“-Aufforderung des Kameramanns etwas zu wörtlich genommen hat.

SV Waldhof Mannheim: Am Dienstag geht es zum TSV 1860 München

Zurück zum SVW: Die Mannheimer wollen den Rückenwind aus dem Duisburg-Spiel nun nutzen, um am Dienstag nachzulegen. Dann steigt das Nachholspiel beim TSV 1860 München.

Die Löwen haben sich nach einem durchwachsenen Saisonstart zuletzt wieder gefangen und haben aktuell vier Punkte Rückstand auf Mannheim. (nwo)

Auch interessant

Kommentare