Keine Einigung mit Elversberg

Nach Schultz-Aus: Auch Conrad spielt wohl nicht mehr für den SVW!

Der Vertrag von SVW-Kapitän Kevin Conrad (v.) läuft im Sommer aus.
+
Kevin Conrad (v.) wird wohl nicht mehr für den SV Waldhof zum Einsatz kommen.

Nach Michael Schultz, der den SV Waldhof verlässt, wird wohl auch Kapitän Kevin Conrad in den letzten beiden Saisonspielen nicht mehr für den SVW zum Einsatz kommen:

  • Michael Schultz verlässt den SV Waldhof Mannheim.
  • Schultz wird kein Spiel mehr für den SVW bestreiten.
  • Auch Kevin Conrad wird den Mannheimern wohl nicht mehr zur Verfügung stehen.

Update vom 30. Juni, 15:30 Uhr: Nachdem Innenverteidiger Michael Schultz bekanntgegeben hat, kein Spiel mehr für den SV Waldhof Mannheim zu bestreiten und den Klub zu verlassen, steht nun offenbar auch fest, dass Kapitän Kevin Conrad die restlichen beiden Saisonspiele nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Nach Michael Schultz: Auch Kevin Conrad spielt wohl nicht mehr für den SV Waldhof

Laut der ,Rheinpfalz‘ haben sich die Mannheimer mit dem SV Elversberg, Conrads künftigem Klub, nicht auf die Modalitäten einigen können. Am heutigen Dienstag endet das Arbeitspapier des 29-Jährigen beim SVW. Die Blau-Schwarzen haben mit den meisten Profis, deren Verträge zum 30. Juni auslaufen, eine Zusatzvereinbarung geschlossen. Bei Schultz, Conrad und Jonas Weik, der zu Astoria Walldorf wechselt, ist es wohl nicht dazu gekommen.

Michael Schultz verlässt den SV Waldhof Mannheim

Meldung vom 30. Juni, 10 Uhr: Der SV Waldhof Mannheim muss in den letzten beiden Saisonspielen gegen Braunschweig (1. Juli/19 Uhr, live bei Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) und Zwickau (4. Juli) auf Michael Schultz verzichten. Weil sein Vertrag am 30. Juni - also heute - ausläuft, hat sich der Innenverteidiger gleichzeitig dazu entschlossen, den Klub am Ende der Spielzeit zu verlassen. „Nach vier Jahren und 115 Spielen in Blau-Schwarz endet für mich meine Zeit in Mannheim“, verkündet Schultz via Facebook.

Michael Schultz verlässt den SV Waldhof Mannheim

Der 27-Jährige erklärt, dass er konkrete Anfragen von anderen Vereinen vorliegen hat, um den nächsten Karriereschritt zu machen. „Für mich liegt das Problem nun genau darin, dass ich eben noch nicht weiß, wo es weitergeht und noch keinen Vertrag unterschrieben habe.“ Aus Sorge vor einer Verletzung bei den noch anstehenden zwei Spielen hat Schultz sich deshalb dazu entschlossen, nicht mehr für den SVW aufzulaufen.

„Wie ihr wisst, war ich bereits in der Situation, mich kurz vor Vertragsende schwer verletzt zu haben, als ich mir im Mai 2017 das Kreuzband gerissen habe. Die Chance sich wieder zu verletzen ist vielleicht gering, aber sie besteht und es gibt im Fußball keine Garantien. Ich weiß nur, dass die Angebote, die mir jetzt vorliegen, keine Gültigkeit hätten, wenn ich mich tatsächlich verletzen würde“, so Schultz. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare