1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof will Meppen auf Distanz halten - Glöckner-Ansage: „Brauchen noch 3 Siege“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - Der SV Waldhof Mannheim empfängt am Sonntag den SV Meppen. Welche Spieler ausfallen und welches Ziel Trainer Patrick Glöckner mit der Partie verbindet:

Steckt der SV Waldhof Mannheim ‚nur‘ in einer Ergebniskrise? Geht es nach Waldhof-Trainer Patrick Glöckner, lautet die Antwort: ja. „Davon kann man sprechen, da bin ich dabei. Leistung und Ergebnis sind zwei Paar Schuhe“, sagt Glöckner auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Heimspiel gegen den SV Meppen (Sonntag, 14. März/14 Uhr, live im TV und Live-Ticker). Nach drei Niederlagen im Februar folgten beim SVW zuletzt zwei Unentschieden. Mit 35 Punkten stehen die Mannheimer aktuell im Niemandsland der Tabelle. Allerdings: Gerettet ist der frühere Bundesligist auch noch nicht.

SV Waldhof Mannheim gegen SV Meppen: Diese Spieler fallen aus

Wir brauchen definitiv noch drei Siege, das hat höchste Priorität“, sagt Glöckner auf MANNHEIM24-Nachfrage. Die Kaderplanung blendet der Fußball-Lehrer deshalb (noch) aus. „Das überlasse ich den Leuten, die sich darum kümmern. Erst wenn wir unser Ziel erreicht haben, können wir uns über die Zukunft Gedanken machen.“ Entsprechend wichtig ist das Spiel am Sonntag.

Waldhof-Trainer Patrick Glöckner trifft mit dem SVW auf Meppen.
Waldhof-Trainer Patrick Glöckner trifft mit dem SVW auf Meppen. © Uwe Anspach/dpa

Meppen liegt mit fünf Zählern weniger als Mannheim auf Platz 15. „Das ist ein extrem wichtiges Spiel. Wir müssen versuchen, Meppen auf Distanz zu halten“, so Glöckner. Verzichten müssen die Waldhöfer auf Mohamed Gouaida (krank) und Marcel Seegert, der seine schwere Gehirnerschütterung auskuriert.

SV Waldhof Mannheim gegen SV Meppen: Dominik Martinovic in der Startelf?

Max Christiansen hat indes ebenso Fortschritte gemacht wie Arianit Ferati, der vor seinem Comeback steht. Fraglich ist zudem der Einsatz von Verteidiger Gerrit Gohlke, der noch mit einer Blessur aus dem Magdeburg-Spiel zu kämpfen hat.

Dominik Martinovic könnte wieder in die Startelf rücken. Der Stürmer ist am vergangenen Spieltag überraschend nur auf der Bank gesessen. „Ich hoffe, dass er nicht erfreut war, damit da auch eine Reaktion kommt. Wir wissen, was wir an ihm haben und hoffen, dass wir ihm mit der Aktion etwas Gutes getan haben. Die Saison ist lang und wir haben einen großen Kader - da gehört das auch mal dazu. Trotzdem gilt natürlich das Leistungsprinzip“, betont Glöckner. (nwo)

Auch interessant

Kommentare