1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof reicht Beschwerde wegen Schiri Kempter ein - „Schlechter Tag für das Fairplay“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Schiedsrichter Robert Kempter macht eine Handbewegung.
Der SV Waldhof hat Beschwerde gegen Robert Kempter eingereicht. © Friso Gentsch/dpa

Ingolstadt – Nach der unglücklichen Niederlage beim FC Ingolstadt hat der SV Waldhof Mannheim Beschwerde gegen Schiedsrichter Robert Kempter eingereicht:

Der SV Waldhof Mannheim hat nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Ingolstadt beim Deutschen Fußball-Bund Beschwerde gegen Schiedsrichter Robert Kempter eingereicht. „Wir erwarten am heutigen Tage eine Stellungnahme. Zudem haben wir gefordert, Herrn Kempter nicht mehr bei unseren Spielen einzusetzen“, wird Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp am Donnerstagabend auf der Facebook-Seite des Drittligisten zitiert.

SV Waldhof Mannheim reicht Beschwerde gegen Schiedsrichter Robert Kempter ein

„Nicht nur die klaren Fehlentscheidungen, sondern auch die Aussagen und das Auftreten des Schiedsrichters gegenüber unseren Spielern und Funktionären lassen den Schluss zu, dass es zwar ein guter Tag für Herrn Kempter, aber ein schlechter Tag für das viel zitierte Fairplay war“, so Kompp weiter. Inzwischen hat der FC Ingolstadt auf die Vorwürfe der Mannheimer reagiert.

Kempter hat am Mittwochabend einen regelkonformen Treffer von Waldhof-Stürmer Kevin Koffi nachträglich zurückgenommen und Ingolstadt wenig später einen umstrittenen Elfmeter zugesprochen. Zudem hat der DFB-Kontrollausschuss gegen SVW-Trainer Bernhard Trares nach dessen Platzverweis in der 27. Minute ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und den 54-Jährigen zu einer Stellungnahme aufgefordert.

„Wir stellen uns zu 100 Prozent vor unseren Trainer, dessen verständliche Reaktion und werden gegen eine mögliche Strafe vorgehen“, so Kompp. Am Samstag empfängt Waldhof Preußen Münster (live im TV und im Live-Ticker). (mab/PM)

Auch interessant

Kommentare