Start in die Vorbereitung

Erstes SVW-Training mit Seegert: „Es ist sehr heimisch und vertraut!"

+
Marcel Seegert feiert am Montag (7. Januar) seine Rückkehr an den Alsenweg.

Mannheim-Waldhof - Beim SV Waldhof Mannheim beginnt die Vorbereitung für die ausstehenden Rückrundenspiele. Mit dabei ist Wiederkehrer Marcel Seegert.

Der wohlverdiente Urlaub für die „Waldhof-Buwe“ findet heute sein jähes Ende. Genau einen Monat nach dem erfolgreichen Abschluss des Kalenderjahres 2018 - mit einem 3:0 Auswärtssieg bei Hessen Dreieich - steht beim SV Waldhof die erste Trainingseinheit an. 

Das große Schwitzen am Alsenweg beginnt um 10 Uhr vormittags mit einem einstündigen Waldlauf. Erst am Nachmittag um 15 Uhr absolvieren dann die Mannen von Übungsleiter Bernhard Trares - beäugt von einem Dutzend Beobachtern - ein Trainingsspiel auf dem Gelände am Alsenweg.   

Neues Jahr – altes Verletzungsleid 

Ein misslicher Umstand bleibt dem SVW auch im neuen Jahr treu: Das umfangreiche Verletztenlazarett. Insgesamt sechs Spieler müssen beim Trainingsspiel verletzungsbedingt passen. Während Mete Celik und Marcel Hofrath zumindest individuell trainieren können, fallen Jan Just (Zehenbruch), Mounir Bouziane (Leistenbeschwerden), Christopher Gäng (Sprunggelenk) und auch Torgarant Valmir Sulejmani aus.  

Fotos vom SVW-Trainingsauftakt

Glücklicherweise wird der kosovarische Nationalspieler nicht länger ausfallen. Die Trainingspause ist auf die Entfernung einer Metallplatte im Sprunggelenk (10. Dezember) zurückzuführen. Den schwerwiegenden Bruch hat sich der 22-Jährige bereits vor seinem Wechsel zum SV Waldhof zugezogen. 

Die Krankenstation verlassen, haben Sinisa Sprecakovic und Jesse Weißenfels. Obwohl beide wieder voll belastbar sind, drückt der Coach bei der Erwartungshaltung auf die Bremse und verweist auf den umfassenden Trainingsrückstand.  

Zwei Gastspieler zum Probetraining 

Vor diesem Hintergrund ist es wenig überraschend, dass zwei Kicker zum Probetraining anwesend sind. Silas Schwarz könnte das rechte offensive Mittelfeld ergänzen. Gegenwärtig steht der talentierte 21-Jährige beim Oberligisten TSV Schott Mainz unter Vertrag. Als weiterer möglicher Ergänzungsspieler auf der Torhüterposition steht heute Miro Varvodic (vereinslos - zuletzt Stuttgarter Kickers) zwischen den Pfosten. 

Der verlorene Sohn ist zurückgekehrt 

Sein Debüt auf dem Trainingsplatz gibt an diesem nasskalten Januartag Rückkehrer Marcel Seegert: „Es ist ein sehr gutes Gefühl wieder hier auf dem Platz zu stehen, sehr heimisch und vertraut. Es macht einfach Spaß nach der Winterpause wieder zu kicken und jetzt freue ich mich, dass es losgeht.“ 

Marcel Seegert im Training. 

 

Richtig los geht das Kalenderjahr 2019 mit einem Freundschaftsspiel beim FC Türkspor Mannheim am kommenden Samstag um 14 Uhr. 

esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare