Halle patzt gegen Uerdingen

Waldhof springt auf Platz 3 - Tor-Held Koffi bedankt sich bei Fans

+

Mannheim – Das Jahr 2019 endet für den SV Waldhof Mannheim mit einem Spektakel gegen Chemnitz. Held des Tages ist Siegtorschütze Kevin Koffi. Die Stimmen zum Spiel:

  • SV Waldhof Mannheim gewinnt 4:3 gegen Chemnitzer FC.
  • Letztes Spiel des Jahres.
  • Stimmen zum Spiel.
  • SV Waldhof überwintert auf Platz drei

Wenn es im Vorfeld des letzten Waldhof-Heimspiels des Jahrzehnts ein Drehbuch gegeben hätte, es hätte wohl genauso ausgesehen wie der tatsächliche Spielverlauf. Der SV Waldhof Mannheim beendet gegen den Chemnitzer FC nicht nur seinen Heimfluch, sondern feiert beim 4:3-Erfolg ein wahres Spektakel samt emotionaler Achterbahnfahrt. „Das ist typisch Waldhof, ich hatte Gänsehaut“, sagt Verteidiger Marcel Seegert nach der Partie im vereinseigenen TV. Da der Hallescher FC am Sonntag gegen den KFC Uerdingen nicht über ein 1:1 hinauskommt, überwintert der Aufsteiger auf Relegationsplatz drei.

Aber der Reihe nach. Chemnitz ist in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft - wie auch SVW-Trainer Bernhard Trares im Anschluss deutlich macht: „Die erste Halbzeit geht an Chemnitz. Wir waren nicht so im Spiel und haben Chemnitz zwei einfache Tore geschenkt .

SV Waldhof Mannheim schlägt Chemnitzer FC - Stimmen zum Spiel

Die Mannheimer gehen zwar zunächst durch Mounir Bouziane (16.) in Führung, doch auch aufgrund zweier Torwart-Fehler von Timo Königsmann kann der CFC die Partie drehen. Kapitän Kevin Conrad (39.) gleicht zwischenzeitlich aus, Philipp Hosiner (44.) trifft allerdings kurz darauf zum 2:3-Pausenstand

Wir mussten in der Halbzeit taktisch umstellen“, sagt Trares, der den bereits verwarnten Seegert vom Platz genommen und dafür Arianit Ferati gebracht hat. „Wir haben das dann extrem gut gemacht“, lobt der SVW-Coach.

SV Waldhof Mannheim: Kevin Koffi bedankt sich bei den Fans

Ein Traumtor von Maurice Deville (53.) bringt Waldhof zurück ins Spiel. Kurz vor Schluss bekommt Kevin Koffi dann seinen großen Moment. Der Ivorer trifft wenige Sekunden nach seiner Einwechslung zum 4:3 und lässt das Carl-Benz-Stadion Beben. Kein Wunder, dass Koffi sowohl während als auch nach der Partie von den Fans frenetisch gefeiert wird. Für den Stürmer ist es das langersehnte erste Saisontor gewesen.

Ich wollte den Fans unbedingt ein Weihnachtsgeschenk machen. Ich danke ihnen für die Geduld“, strahlt Koffi. Durch den Sieg klettert Waldhof auf Relegationsplatz drei. Darf nun sogar vom Aufstieg in die 2. Bundesliga geträumt werden? „Wir wollen da oben dranbleiben, das ist das Ziel“, erklärt Maurice Deville.

Für den SV Waldhof geht es nun erstmal in die wohlverdiente Winterpause. Trainingsauftakt am Alsenweg ist dann am 4. Januar 2020. Hier geht es zum kompletten Winterfahrplan. Ein Transfergerücht sorgt indes für Aufsehen: Kehrt Valmir Sulejmani zu Hannover 96 zurück?

SV Waldhof Mannheim gewinnt gegen Chemnitzer FC - Spielverlauf

Update vom 21. Dezember: Der SV Waldhof Mannheim hat das letzte Spiel des Jahres gewonnen. Vor 8.905 Zuschauern schlägt die Trares-Elf Mitaufsteiger Chemnitzer FC mit 4:3 (2:3). Mounir Bouziane (16.) bringt die Mannheimer in der Anfangsphase in Führung, ehe Rafael Garcia (18.) und Philipp Hosiner (27.) die Partie drehen. 

Waldhof-Kapitän Kevin Conrad (39.) gleicht nach einem Freistoß von Marcel Hofrath zwar aus, doch CFC-Stürmer Hosiner besorgt mit seinem zweiten Tor die 2:3-Pausenführung. Ein Traumtor von Maurice Deville (53.) und ein Treffer des eingewechselten Kevin Koffi (85.) sorgen letztlich für den Endstand.

Vorbericht: SV Waldhof - Chemnitzer FC - TV-Infos

Zum Jahresabschluss geht es für den SV Waldhof Mannheim am Samstag (21. Dezember/14 Uhr) im heimischen Carl-Benz-Stadion gegen den Chemnitzer FC. Für den SVW ist es zugleich auch das erste Rückrunden-Spiel. Nach einer ordentlichen Hinrunde ist Waldhof überraschend auf Platz sieben, Chemnitz liegt auf Abstiegsplatz 17. MANNHEIM24 fasst die wichtigsten Infos zur TV-Übertragung am Samstag zusammen.

SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC live im TV

  • Die Drittliga-Partie SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC wird nicht im Free-TV übertragen.
  • Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport zeigt das Spiel. 
  • Hierfür benötigst Du ein Abo.
  • Kunden von Magenta TV finden Magenta Sport ab dem Kanal 301 bzw. 9301 (bei Standardbelegung).

SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC im Live-Stream

  • Wenn Du ein Magenta-Sport-Abo hast, kannst Du die Partie online im Live-Stream oder auch über deinen Smart-TV schauen. 
  • Das Waldhof-Fanradio bietet auf der SVW-Homepage einen kostenlosen Audio-Stream an.

SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC im Live-Ticker

  • MANNHEIM24 berichtet am Samstag live aus dem Carl-Benz-Stadion. Mit unserem Live-Ticker bleibst Du immer auf dem Laufenden!
  • Alle Vor- und Nachberichte findest Du auf unserer Waldhof-Übersichtsseite.

SV Waldhof Mannheim gegen Chemnitzer FC: So lief das Hinspiel

Das Hinspiel in Chemnitz ist für den SV Waldhof Mannheim das erste Drittliga-Spiel der Vereinsgeschichte gewesen. Maurice Deville (22.), der zuletzt auch gegen Zwickau getroffen hat, hat den SVW in Führung gebracht, ehe ein Eigentor von Marcel Seegert (55.) für den Endstand gesorgt hat. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare