Routinier Patrick Mayer

SVW verpflichtet „klassischen Strafraumstürmer“

+
SVW-Neuzugang Patrick Mayer.

Mannheim-Waldhof – Kurz vor der Schließung des Sommer-Transferfensters hat sich der SV Waldhof Mannheim noch einmal verstärkt. Alle Infos zum Neuzugang:

Patrick Mayer (29) spielt künftig für den SV Waldhof Mannheim! Der Stürmer erhält am Alsenweg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Mit Patrick gewinnen wir einen gestandenen und extrem erfahrenen Spieler hinzu, der seine Qualitäten über Jahre hinweg konstant nachgewiesen hat. Er ist ein klassischer Strafraumstürmer, der auf allen seinen Stationen seine Torgefahr gezeigt hat. Auch als Vorbereiter besitzt er große Qualität“, freut sich SVW-Coach Gerd Dais über den Neuzugang.

Fotos: SVW verliert gegen Mainz 05 II

„Der SV Waldhof ist ein Klub mit tollen Fans und sehr viel Tradition. Ich brenne auf meine neue Aufgabe beim SVW. Nun gilt es, sich schnell in die Mannschaft zu integrieren und das Spielsystem von Trainer Gerd Dais zu verinnerlichen. Ich möchte wieder richtig angreifen und freue mich auf den SVW“, sagt Patrick Mayer, der bis Sommer 2017 für Wehen Wiesbaden gespielt hat.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW <<<

Für den 1. FC Heidenheim hat der 29-Jährige in fünfeinhalb Jahren 42 Tore in 111 Partien erzielt. Der gebürtige Allgäuer ist in der Jugend des VfB Stuttgart ausgebildet worden, hat später unter anderem für Eintracht Frankfurt II gespielt und hat im November 2011 für den FC Augsburg sein Debüt in der Bundesliga gefeiert. Allerdings blieb es bei nur einem Einsatz für den FCA. Mayer kann auf 13 2.Liga-, 114 3.Liga- und 40 Regionalligaeinsätze zurückblicken und erzielt 58 Tore.

>>> Waldhof schlittert in handfeste Krise

>>> SVW verliert auch gegen Mainz

Der Steckbrief:

Name: Patrick Mayer 

Position: Sturm 

Rückennummer: 10 

Geburtsort: Wangen im Allgäu 

Geburtsdatum: 28.03.1988 

Größe: 1,80 m 

Gewicht: 78 kg 

Letzte Vereine: SV Wehen Wiesbaden, 1. FC Heidenheim, FC Augsburg, Eintracht Frankfurt II, SSV Reutlingen, VfB Stuttgart II

nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare