Neuzugang aus der dritten Liga

SVW verstärkt sich mit Simon Tüting

+
Simon Tüting (re.) spielt künftig für den SVW - hier noch im Trikot des SV Sandhausen.

Mannheim/Side – Der SV Waldhof Mannheim hat Simon Tüting verpflichtet. Was sich der Tabellenzweite der Regionalliga-Südwest vom erfahrenen Mittelfeldakteur verspricht:

Da ist Neuzugang Nummer vier!

Simon Tüting (30) wechselt mit sofortiger Wirkung vom Drittligisten VfL Osnabrück zum SV Waldhof Mannheim. Der Mittelfeldakteur hat bei den Blau-Schwarzen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben.

Mit Waldhof-Coach Gerd Dais hat Tüting bereits beim SV Sandhauen zusammengearbeitet. Der 30-Jährige ist zudem der erste Zweitliga-Torschütze in der Geschichte der Sandhäuser. „Simon wird unserer junge Mannschaft mit seiner Erfahrung sofort verstärken“, freut sich Dais über das Wiedersehen.

Neben 51 Spielen in der 2. Liga kann Tüting auf 58 Spiele in der 3. Liga und 78 Einsätze in der Regionalliga zurückschauen. Der Linksfuß erhält beim SVW die Rückennummer 24 und soll so schnell wie möglich ins Trainingslager nach Side nachreisen. Der Regionalliga-Meister weilt seit Sonntag in der Türkei. Chefcoach Gerd Dais hat aus gesundheitlichen Gründen die Reise vorerst nicht antreten können (WIR BERICHTETEN).

Zuvor hat der SV Waldhof bereits Dennis Rothenstein (TSG Neustrelitz), Mete Celik (VfB Stuttgart II) sowie Kevin Nennhuber (Wacker Nordhausen) verpflichtet. Jonas Strifler, Ederson Tormena (beide Ziel unbekannt), Giuseppe Burgio (TSV Steinbach) und Dimitrios Popovits (TuS Koblenz) haben den Verein verlassen.

nwo 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare