1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof vor Standortbestimmung gegen Duisburg – Bangen um Korte!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Gianluca Korte droht gegen den MSV Duisburg auszufallen.
Gianluca Korte droht gegen den MSV Duisburg auszufallen. © Jürgen Habich

Mannheim - Im Spitzenspiel der 3. Liga empfängt der SV Waldhof Mannheim am Sonntag (25. August) den MSV Duisburg. Bernhard Trares muss vermutlich auf Gianluca Korte verzichten:

Fünfter gegen Zweiter, beste Defensive gegen gefährlichste Offensive, Drittliga-Aufsteiger gegen Zweitliga-Absteiger. Im Spitzenspiel der 3. Liga empfängt der SV Waldhof Aufstiegsfavorit MSV Duisburg. Beide Teams haben sich in den vergangenen Wochen in guter Form präsentiert, dementsprechend ausgeglichen erwartet Bernhard Trares das Aufeinandertreffen am Sonntag: „Es sind zwei ähnliche Mannschaften, beide haben ihre Spielidee", so der Waldhof-Trainer.

SV Waldhof Mannheim empfängt Aufstiegsfavorit MSV Duisburg

Während die Mannheimer in der Liga noch immer ungeschlagen sind, hat Duisburg wettbewerbsübergreifend vier Spiele in Folge gewonnen, zuletzt haben die ‚Zebras‘ Zweitligist Greuther Fürth aus dem DFB-Pokal geworfen. „Sie sind offensiv sehr stark und haben vorne eine hohe Qualität, da muss man vorsichtig sein", warnt Mittelfeldspieler Marco Schuster

Trares ergänzt: „Dazu haben sie mit Marvin Compper und Moritz Stoppelkamp zwei erfahrene Spieler, die schon höherklassig gespielt haben." Auf Letzteren gilt es besonders zu achten: Mit sieben Treffern aus fünf Spielen führt Stoppelkamp derzeit die Torschützenliste der 3. Liga an. 

SV Waldhof gegen MSV Duisburg - Korte droht auszufallen

Mit einem hohem Sieg am Sonntag (25. August/13 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) könnte der SVW an Duisburg vorbeiziehen. Von einer Standortbestimmung möchte Trares allerdings noch nicht sprechen: „Das ist immer so eine Sache, da wäre ich vorsichtig. Ich denke aber, dass wir gegen jede Mannschaft mithalten können." 

Gianluca Korte (Pferdekuss) hat unter der Woche noch nicht am Training teilgenommen und droht gegen Duisburg auszufallen. Für ihn könnte Arianit Ferati in die Startelf rücken. Bislang sind rund 9.000 Tickets verkauft worden. 

mab   

Auch interessant

Kommentare