1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof in Meppen gefordert: Neidhart vor besonderer Rückkehr 

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Der SV Waldhof Mannheim gastiert am Sonntag bei Ligakonkurrent SV Meppen. Für Waldhof-Trainer Christian Neidhart wird die Partie etwas ganz Besonderes:

Zum Abschluss der Englischen Woche steht Christian Neidhart vor einer Reise in die eigene Vergangenheit. Am Sonntag (14. August) um 13 Uhr gastiert der Fußball-Lehrer mit dem SV Waldhof Mannheim beim SV Meppen. Der 53-Jährige hat die Emsländer von 2013 bis 2020 betreut und hat den Klub 2017 ausgerechnet gegen Waldhof in die 3. Liga geführt.

SV Waldhof zu Gast beim SV Meppen: Neidharts besondere Rückkehr

„Der Weg zur Bank ist der gleiche, da kann ich mich nicht verlaufen“, scherzt Neidhart auf der Pressekonferenz am Freitag. Zugleich macht er aber auch keinen Hehl daraus, dass die Partie für ihn etwas Besonderes wird.

„Ich freue mich schon drauf. Es war eine wirklich schöne Zeit in Meppen. Es ist in unserem Job nicht einfach, sieben Jahre in einem Verein arbeiten zu dürfen. Ich denke, dass es ein sehr herzlicher Empfang wird“, freut sich Neidhart auf viele bekannte Gesichter.

Waldhof-Trainer Christian Neidhart freut sich auf das Trainingslager.
Waldhof-Trainer Christian Neidhart freut sich auf seine Rückkehr nach Meppen. © Marco Büsselmann/MANNHEIM24

SV Waldhof will Schwung mitnehmen – aber es gibt Personalsorgen

Sportlich betrachtet wollen die Waldhöfer den Schwung aus dem 1:0-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue mitnehmen. Allerdings: Vor dem Meppen-Spiel gibt es große Personalsorgen. Johannes Dörfler, Gerrit Gohlke und Jan-Christoph Bartels fallen definitiv aus.

Die Einsätze von Marc Schnatterer und Niklas Sommer, die beide bereits seit Wochen mit Verletzungen zu kämpfen haben, sowie Alexander Rossipal sind offen. Rossipal hat in der ersten Halbzeit gegen Aue einen Schlag auf das Knie abbekommen. Auch bei Pascal Sohm ist noch unklar, ob er die Reise ins Emsland antritt. Der Stürmer ist unter der Woche Vater geworden.

SV Waldhof in Meppen gefordert – Neidhart wird umstellen

Losgelöst von den genannten Spielern denkt Christian Neidhart über Umstellungen nach. Die Joker Adrien Lebeau, Dominik Kother und Marten Winkler haben sich empfehlen können. „Wir werden in der Offensiv gucken, was wir verändern werden“, erklärt Neidhart. Gut möglich, dass beispielsweise Baris Ekincier eine Pause bekommt. „Er hat nicht den frischesten Eindruck gemacht“, so der Waldhof-Coach.

Stichwort Offensive. Bislang noch ohne Saisontor ist Dominik Martinovic, hinter dem bereits kein einfaches Halbjahr liegt. Der 25-Jährige erhält von Neidhart jedoch das volle Vertrauen. „Ich finde das überhaupt nicht dramatisch“, sagt der Fußball-Lehrer mit Blick auf die Torquote von Martinovic. „So wie er arbeitet und malocht, wird er sich schon belohnen. Logischerweise wünscht er sich sein erstes Saisontor.“

SV Waldhof gegen SV Meppen – alle Infos zum Spiel

Mit dem SV Meppen, der seit dieser Saison von Stefan Krämer trainiert wird, trifft Waldhof eine erfahrene Mannschaft. Unterstützt werden die Mannheimer nach aktuellem Stand von rund 100 Fans. In Meppen wird es aber auch eine Tageskasse für Gäste-Fans geben. MANNHEIM24 berichtet über SV Meppen gegen SV Waldhof im Live-Ticker. Übertragen wird die Partie von Magenta Sport. (nwo)

Auch interessant

Kommentare