1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof schlägt auch Ludwigshafen – Neidhart zieht gemischtes Fazit

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Waldhof Mannheim hat am Samstag einen klaren Sieg bei Arminia Ludwigshafen gefeiert. So lief das Testspiel im Südweststadion:

Vierter Sieg im vierten Testspiel! Der SV Waldhof Mannheim hat weiter eine makellose Bilanz in der Vorbereitung. Am Samstag (2. Juli) feiern die Blau-Schwarzen vor 1.128 Zuschauern im Ludwigshafener Südweststadion einen 5:1 (2:0)-Sieg über Oberligist Arminia Ludwigshafen.

TestspielArminia Ludwigshafen – SV Waldhof Mannheim 1:5 (0:2)
Aufstellung SV WaldhofBartels - Schneider (46. Sommer), Gohlke (46. Wentzel), Karbstein (46. Seegert), Ekincier (60. Rossipal) - Russo (60. Malachowski), Wagner (60. Höger) - Kother (60. Rona), Bahn (60. Lebeau), Taz (60. Schnatterer) - Sohm (60. Martinovic)
Tore0:1 Bahn (13., FE), 0:2 Taz (33.), 0:3 Taz (49.), 0:4 Kother (53.), 1:4 Monetta (71.), 1:5 Martinovic (87.)
Zuschauer1.128

SV Waldhof schlägt auch Ludwigshafen – Neidhart zieht gemischtes Fazit

Die beiden Neuzugänge Bentley Baxter Bahn (13./FE.) und Berkan Taz (33.) haben den SVW zur Pause mit 2:0 in Führung gebracht. Erneut Taz (49.), Dominik Kother (53.) und Dominik Martinovic (87.) haben schließlich für den Endstand gesorgt. Matteo Monetta (71.) konnte für den Außenseiter zwischenzeitlich verkürzen.

„Die ersten 60 Minuten fand ich eigentlich ganz ordentlich. Mit den letzten 30 Minuten können wir sicher nicht zufrieden sein. Eine Erklärung dafür habe ich nicht, warum wir da die Zügel ein bisschen schleifen gelassen haben. Ansonsten haben wir das erfüllt, was man erfüllen muss für so ein Spiel“, zieht Trainer Christian Neidhart, der bis auf die verletzten Julian Riedel und Johannes Dörfler aus dem Vollen schöpfen konnte, nach Abpfiff ein gemischtes Fazit.

SV Waldhof fährt am 4. Juli ins Trainingslager

Mit Malte Karbstein (zuletzt Kickers Offenbach), Michael Wentzel (zuletzt Borussia Mönchengladbach II) sowie Verteidiger Leon Schneider (1. FC Köln II) sind drei Gastspieler je eine Halbzeit lang getestet worden. Ob und wer von den Verteidigern am Montag (4. Juli) mit ins Trainingslager in den Schwarzwald fährt, ist noch offen. (mab)

Auch interessant

Kommentare