1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Corona-Alarm bei Waldhof Mannheim: Wird auch Zwickau-Spiel verlegt?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Beim SV Waldhof sind mehrere Corona-Fälle aufgetreten.
Beim SV Waldhof sind mehrere Corona-Fälle aufgetreten. © Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Beim Fußball-Drittligisten Waldhof Mannheim herrscht Corona-Chaos. Wird nun auch das Spiel gegen Zwickau verlegt?

Jetzt steht auch das nächste Spiel des SV Waldhof Mannheim auf der Kippe! Nachdem bereits die Drittliga-Begegnung gegen Kultklub 1860 München wegen mehrerer Corona-Fälle im Team der Mannheimer verschoben werden musste, zittert der Waldhof nun um das kommende Wochenende. Dann spielt die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner gegen den FSV Zwickau – oder auch nicht.

Klarheit wird es im Laufe der Woche geben. Am morgigen Dienstag (19. Oktober) stehen erneut PCR-Tests an, bei denen Waldhof Mannheim auf möglichst viele negative Ergebnisse hofft. Jeder Spieler, der wieder ins Training zurückkehrt, gibt ein bisschen Hoffnung auf Alltag, denn am Wochenende war der Trainingsplatz am Alsenweg nahezu leer. Gerademal neun Spieler, davon zwei Torhüter, konnten an den Übungseinheiten teilnehmen.

Waldhof-Spiel gegen Zwickau auf der Kippe - DFB und Gesundheitsamt entscheiden

Ob das Spiel stattfindet oder nicht, wird wohl erst im Laufe der Woche geklärt. Waldhof-Pressesprecher Yannik Barwig zu MANNHEIM24: „Wir versuchen immer den Spielbetrieb am laufen zu halten, aber man muss halt schauen, dass es unter fairen Rahmenbedingungen stattfindet.“ Letztlich entscheiden jedoch Gesundheitsamt und DFB, nicht der Waldhof. Barwig: „Wir stehen in engem Austausch.“

Für den SV Waldhof Mannheim ist es eine schwierige Situation. Dennoch war die Spielabsage gegen München nicht übertrieben, denn: Auch im Team von 1860 ist inzwischen ein Corona-Fall aufgetaucht. Wann die ausgefallene Partie nun stattfinden wird, ist bislang noch offen.

Auch interessant

Kommentare