SVW will nachlegen

Waldhof fährt mit Personalsorgen nach Hoffenheim 

+
Das Hinspiel im Carl-Benz-Stadion endete 2:2.

Mannheim-Waldhof – Der SV Waldhof Mannheim will die Englische Woche mit einem Auswärtssieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim II vergolden. Keine einfache Aufgabe:

„Wir sind schon ein bisschen geschwächt“, sagt Waldhof-Coach Bernhard Trares mit Blick auf das Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim II (Samstag, 28. April/14 Uhr).

In der Tat hat sich der personelle Lage im Vergleich zum 2:0-Sieg im Nachholspiel in Koblenz nicht wirklich verbessert - im Gegenteil!

Benedikt Koep (Allergie) hat am Mittwoch nicht trainieren können, wird allerdings dem Kader angehören. Hassan Amin, Jannik Sommer (beide Grippe) und Gianluca Korte (muskuläre Probleme) werden definitiv ausfallen, bei Dorian Diring (Knieprobleme) ist der Einsatz fraglich.

Eine Option für die Startelf könnte hingegen Michael Schultz sein. Der Innenverteidiger hat gegen Koblenz erstmals seit dem 29. April 2017 in einem Regionalliga-Spiel von Anfang an gespielt. „Das war ein sehr gutes Gefühl“, berichtet der 24-Jährige, für den die Spielpraxis nach seiner langen Verletzungspause von großer Bedeutung ist. „Ich bin zwar noch nicht bei 100 Prozent, aber ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Spielstarke Hoffenheimer

Gegen die Hoffenheimer haben sich die Waldhöfer im Hinspiel schwer getan. Am Ende hat es nach einem 0:2-Rückstand aber noch für einen Zähler gereicht. „Das war ein verrücktes Spiel. Der Schiedsrichter hat auf beiden Seiten fragwürdige Entscheidungen getroffen“, so Schultz. Bernhard Trares sieht in Hoffenheim „eine sehr gute Mannschaft“, die vor allem spielerische Akzente setzen will. „Wir müssen am Samstag mit Männerfußball dagegenhalten“, so Trares.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW

Dass am Freitag (27. April/18:30 Uhr) der mögliche Gegner in den Aufstiegsspielen bestimmt wird, wird auf der Pressekonferenz am Donnerstag nicht thematisiert. „Wir werden es zeitnah mitbekommen, aber für uns zählt jetzt nur das Spiel in Hoffenheim. Im Endeffekt ist es eh egal, wer der Gegner wird“, sagt Michael Schultz.

Rund 1.200 Waldhof-Fans werden den SVW im nicht weit entfernten Dietmar-Hopp-Stadion unterstützen. Zudem wird es eine Tageskasse geben.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare