NRW-Minister will Falschangaben von Asylbewerbern bestrafen

Vor Justizministerkonferenz

NRW-Minister will Falschangaben von Asylbewerbern bestrafen

NRW-Minister will Falschangaben von Asylbewerbern bestrafen
Flucht aus Abschiebe-Unterkunft: Chaos am Flughafen Hamburg
Flucht aus Abschiebe-Unterkunft: Chaos am Flughafen Hamburg

Tote im Mittelmeer: Hilfsorganisationen schlagen Alarm

Werden in Libyen wieder mehr Menschen auf seeuntaugliche Boote in Richtung Europa gesetzt? Nach dramatischen Einsätzen im Mittelmeer mit Toten befürchten Seenotretter das Schlimmste.
Tote im Mittelmeer: Hilfsorganisationen schlagen Alarm

Mit dieser Kampagne will das Auswärtige Amt Flüchtende abschrecken

Kriminellen Schleusern will die Bundesregierung eines der stärksten Instrumente entgegensetzen: Fakten. Denn häufig würden Schleuser Menschen mit falschen Anreizen zur Flucht nach Deutschland bewegen. 
Mit dieser Kampagne will das Auswärtige Amt Flüchtende abschrecken

CDU-Mann Spahn: "Dann wird die AfD in der Bedeutungslosigkeit verschwinden"

Kommende Woche dürfte es in der Jamaika-Sondierung nickliger werden als zum Auftakt. Schwierige Themen stehen an. Der CDU-Sondierer Spahn sorgt sich um die "schwarze Null". Er will die Zuwanderungspläne der Union zum zentralen Bestandteil eines Bündnisses machen.
CDU-Mann Spahn: "Dann wird die AfD in der Bedeutungslosigkeit verschwinden"

Forscher rechnen bei Familiennachzug mit 120.000 Menschen

NForscher rechnen beim Familiennachzug von Flüchtlingen, die 2015 und 2016 nach Deutschland gekommen sind, allenfalls mit 100 000 bis 120 000 Frauen und Kindern.
Forscher rechnen bei Familiennachzug mit 120.000 Menschen

Flüchtlinge: 22 Syrer verlassen freiwillig Deutschland

Trotz der prekären Sicherheitslage in weiten Teilen Syriens haben auch syrische Flüchtlinge die staatlichen Rückkehrerprogramme genutzt, um Deutschland zu verlassen.
Flüchtlinge: 22 Syrer verlassen freiwillig Deutschland
Tausende Syrer warten in Griechenland auf Familiennachzug
Tausende Syrer warten auf die Zusammenführung ihrer Familien. Viele sitzen seit Monaten in Griechenland fest und kommen nicht weiter. Sie demonstrieren immer wieder für ihr Recht, ihre Verwanden wiederzutreffen. Doch die Politik hat offenbar andere Prioritäten.
Tausende Syrer warten in Griechenland auf Familiennachzug

Identität von 800 Flüchtlingen noch immer ungeklärt

Bei rund 800 Flüchtlingen mit anerkanntem Schutzstatus in Deutschland ist nach einem Medienbericht die Identität noch immer nicht überprüft. Sie waren 2014 und 2015 aus Syrien und dem Irak ohne Identitätsprüfung und persönliche Anhörung eingereist.
Identität von 800 Flüchtlingen noch immer ungeklärt

Flüchtlinge aus Schleuser-Lastwagen sind verschwunden

Fast alle irakischen Flüchtlinge, die sich in dem im Osten Brandenburgs entdeckten Schleuser-Lastwagen befanden, sind aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt verschwunden.
Flüchtlinge aus Schleuser-Lastwagen sind verschwunden

Merkel will Kontrollen an Grenze verlängern

Auch in den kommenden Monaten werden deutsche Polizisten an den Grenzen Kontrollen durchführen. Das hat Kanzlerin Angela Merkel nun deutlich gemacht.
Merkel will Kontrollen an Grenze verlängern

Abgelehnte afghanische Asylbewerber per Sammelflug abgeschoben

Per Sammelflug hat Deutschland wieder abgelehnte afghanische Asylbewerber abgeschoben. Die Maschine nach Kabul hob am Abend in Düsseldorf ab. Es gab Proteste.
Abgelehnte afghanische Asylbewerber per Sammelflug abgeschoben

Knapp zwei Drittel der Flüchtlinge haben Schulabschluss

Knapp zwei Drittel der erwachsenen Flüchtlinge haben vor ihrer Ankunft in Deutschland nach eigenen Angaben einen Schulabschluss erworben.
Knapp zwei Drittel der Flüchtlinge haben Schulabschluss

Europa will Alternativen zur Flucht übers Mittelmeer schaffen

In Paris stimmte sich die Kanzlerin mit Frankreich, Spanien und Italien über eine gemeinsame Flüchtlingspolitik ab. Im Fokus stand dabei, Migranten bereits in Afrika zu stoppen.
Europa will Alternativen zur Flucht übers Mittelmeer schaffen

Migrationsgipfel soll Zusammenarbeit mit Afrika stärken

Damit Menschen nicht mehr die Flucht über das Mittelmeer antreten, setzt Europa auf engere Zusammenarbeit mit Transitländern in Afrika. Doch gerade im Fall des instabilen Libyens ist das umstritten.
Migrationsgipfel soll Zusammenarbeit mit Afrika stärken

Merkel will illegale Migration reduzieren

An diesem Montag beraten vier große EU-Staaten darüber, wie sie die irreguläre Migration nach Europa möglichst schon in Afrika stoppen können. Gleichzeitig will man den eigenen humanitären Anspruch nicht aufgeben. Das ist schwierig.
Merkel will illegale Migration reduzieren