So versagten die Behörden in der Kölner Silvesternacht

Abschlussbericht

So versagten die Behörden in der Kölner Silvesternacht

So versagten die Behörden in der Kölner Silvesternacht
Übergriffe in Kölner Silvesternacht waren wohl weitgehend vermeidbar
Übergriffe in Kölner Silvesternacht waren wohl weitgehend vermeidbar

Peter reagiert auf Wut-Brief von Polizisten-Frau zu „Nafri“-Debatte

München - Die Kritik von Simone Peter an der Kölner Polizei in der Silvesternacht finden viele falsch. So auch Miriam S., Frau eines Polizisten. Inzwischen hat die Grünen-Chefin reagiert.
Peter reagiert auf Wut-Brief von Polizisten-Frau zu „Nafri“-Debatte

Nach Silvesternacht: Kritik an Kölner Polizei für Begriff „Nafri“

Köln/Berlin -Ein Tweet der Kölner Polizei in der Silvesternacht hat Kritik hervorgerufen. Es geht um die Verwendung des Begriffs „Nafri“ für Nordafrikaner. Der Polizeipräsident rechtfertigt sich.
Nach Silvesternacht: Kritik an Kölner Polizei für Begriff „Nafri“

Kölner Silvesternacht: Hunderte „mit Grundaggressivität aufgetreten“

Köln - Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat eine positive Bilanz der Silvesternacht in Köln und anderen Städten gezogen. Es gab aber etliche Platzverweise.
Kölner Silvesternacht: Hunderte „mit Grundaggressivität aufgetreten“

Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvesternacht vor

Köln - Köln will unbedingt in der nächsten Silvesternacht Jagdszenen wie vor einem Jahr verhindern. Der Anschlag von Berlin hat für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen gesorgt.
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvesternacht vor

“Der heiße Stuhl“: Das denkt Sarrazin über die Kölner Neujahrsnacht

Köln - Auch knapp ein Jahr nach den Ereignissen an Silvester in Köln sind die Bilder des Schreckens noch allgegenwärtig. In der neuaufgelegten Sendung „Der heiße Stuhl“ auf RTL äußerte sich Thilo Sarrazin zu den Vorfällen.
“Der heiße Stuhl“: Das denkt Sarrazin über die Kölner Neujahrsnacht
Bosbach: "In München wäre der Spuk nach Minuten zu Ende gewesen“
München - Ein neues Sicherheitskonzept soll in Köln verhindern, dass sich die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht wiederholen. CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach kritisiert rückblickend die Sicherheitspolitik in NRW - und lobt indirekt München.
Bosbach: "In München wäre der Spuk nach Minuten zu Ende gewesen“

Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor

Köln - Die Silvesternacht 2015 hat vieles verändert in Deutschland. Die massenhaften sexuellen Übergriffe in Köln und anderen Städten sollen sich nicht wiederholen. Das neue Konzept.
Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor

Kölner Silvester-Ermittlungen: Viele Verfahren wieder eingestellt

Köln - Nach den massenhaften Übergriffen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht sind mittlerweile rund die Hälfte der Verfahren gegen namentlich ermittelte Beschuldigte wieder eingestellt worden.
Kölner Silvester-Ermittlungen: Viele Verfahren wieder eingestellt

Silvester-Übergriffe von Köln: Die erschütternden Protokolle

Düsseldorf - In ihren Anzeigen beschreiben die Opfer der Übergriffe der Kölner Silvesternacht die brutale Realität. Ihre Aussagen belasten Regierung und Polizei von Nordrhein-Westfalen schwer.
Silvester-Übergriffe von Köln: Die erschütternden Protokolle

So will Köln für ein friedliches Silvester sorgen

Köln - Mit aller Macht wollen in Köln Stadt und Polizei eine Wiederholung der Übergriffe zu Silvester verhindern. Nun legen sie Details zu ihrem Sicherheitskonzept vor.
So will Köln für ein friedliches Silvester sorgen

Kölner Silvester-Exzesse: Gutachter kritisiert Polizei scharf

Düsseldorf - Ein Gutachter hat 1022 Strafanzeigen von Opfern der Kölner Silvesternacht ausgewertet. Sein Fazit lässt die Polizei in keinem guten Licht dastehen.
Kölner Silvester-Exzesse: Gutachter kritisiert Polizei scharf

Erneut Silvester-Grapscher zu Gefängnisstrafe verurteilt

Düsseldorf - Ein 30-jähriger Mann aus Bangladesch ist wegen sexueller Nötigung in der Düsseldorfer Silversternacht zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden.
Erneut Silvester-Grapscher zu Gefängnisstrafe verurteilt

1200 Opfer: Die BKA-Bilanz zur Kölner Silvesternacht

Berlin - Bei den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht hat es nach BKA-Angaben deutschlandweit insgesamt knapp 900 Sexualdelikte mit mehr als 1200 Opfern gegeben.
1200 Opfer: Die BKA-Bilanz zur Kölner Silvesternacht

Neues Sexualstrafrecht nur ein Schnellschuss?

Berlin - Ein halbes Jahr nach den Silvester-Übergriffen in Köln hat der Bundestag das Gesetz verschärft. Ein Schnellschuss, der in der Praxis nur schwer umzusetzen ist? Experten äußern erhebliche Skepsis.
Neues Sexualstrafrecht nur ein Schnellschuss?