Drastische Worte von Schäuble: Leiden noch immer unter der Flüchtlingskrise

Bundestagspräsident spricht von „Erschütterung“

Drastische Worte von Schäuble: Leiden noch immer unter der Flüchtlingskrise

Drastische Worte von Schäuble: Leiden noch immer unter der Flüchtlingskrise

Streit über Finanzierung der Ost-West-Rentenangleichung beigelegt

Berlin - Der Streit um die Finanzierung der Ost-Wesz-Rentenangleichung wurde in der großen Koalition beigelegt. Ab 2022 gibt es vom Bundeshaushalt einen Zuschuss. 
Streit über Finanzierung der Ost-West-Rentenangleichung beigelegt

Schwarz-Rot und die Rente: Was noch zu schaffen ist

Berlin - Bei der Rente naht die Stunde der Wahrheit: Was kriegt die Koalition noch hin? Ein großer Durchbruch ist unwahrscheinlich - doch die Einigung auf kleinere Schritte ist vorstellbar. 
Schwarz-Rot und die Rente: Was noch zu schaffen ist

Steinmeier ist Bundespräsidenten-Favorit der Deutschen

Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen sieht Außenminister Frank-Walter Steinmeier in der Rolle des künftigen Bundespräsidenten. Laut einer aktuellen Umfrage liegt er deutlich vor anderen prominenten Kandidaten.
Steinmeier ist Bundespräsidenten-Favorit der Deutschen

CDU-Mann bringt Schäuble als Gauck-Nachfolger ins Spiel

Berlin - Nach Berichten über den angeblichen Verzicht von Bundespräsident Joachim Gauck auf eine zweite Amtszeit hat die Debatte über einen möglichen Nachfolger begonnen.
CDU-Mann bringt Schäuble als Gauck-Nachfolger ins Spiel

Vor Koalitionsgipfel: Schäuble weist Seehofer scharf zurecht

Berlin - Die Spitzen von Union und SPD kommen heute Abend zusammen, um die vom Bundesverfassungsgericht angemahnte Erbschaftsteuer-Reform abzuräumen. Alles wird aber vom heftigen Streit zwischen CDU und CSU überlagert. Nun knöpft sich der Finanzminister CSU-Chef Seehofer vor.
Vor Koalitionsgipfel: Schäuble weist Seehofer scharf zurecht
Schäuble: Flüchtlingszahlen müssen dramatisch sinken
Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fordert eine drastische Reduzierung des Flüchtlingsandrangs.
Schäuble: Flüchtlingszahlen müssen dramatisch sinken

Schäuble 2015 mit Etat-Plus von 12,1 Milliarden

Berlin - Im Finanzministerium ist von historischen Zahlen die Rede. Der Etat-Überschuss fällt 2015 mit gut 12 Milliarden doppelt so hoch aus wie erwartet. Der größere Finanzpuffer ist laut Kassenwart Schäuble auch dringend nötig, um die Flüchtlingskrise zu stemmen.
Schäuble 2015 mit Etat-Plus von 12,1 Milliarden

Griechenland verweigert Zusammenarbeit mit Troika

Athen - Bereits im Wahlkampf hatte sich diese Konfrontation mit den Europartnern angedeutet. Und jetzt stellt sich die neue griechische Regierung tatsächlich offen gegen die Geldgeber.
Griechenland verweigert Zusammenarbeit mit Troika

Schäuble: Politik muss Zuwanderung besser erklären

Berlin - Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat unter dem Eindruck der islamfeindlichen „Pegida“-Demonstrationen die Politik aufgefordert, Sinn und Nutzen von Zuwanderung besser zu erklären.
Schäuble: Politik muss Zuwanderung besser erklären