1. Heidelberg24
  2. Tiere & Natur

Boa Constrictor aus Terrarium ausgebrochen: 1,70 Meter-Schlange gefunden

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Insheim/Rheinland-Pfalz – Die Polizei sucht derzeit nach einer Riesenschlange, die sich heimlich aus ihrem Terrarium geschlängelt hat. Unter keinen Umständen sollte man das Tier selbst einfangen:

Update vom 30. Oktober: Am Freitagabend wurde durch einen Schlangenhalter aus Insheim mitgeteilt, dass es seiner Boa Constrictor gelang, ihr Terrarium zu verlassen und über die Terrassentür in die Freiheit zu gelangen. Durch den Schlangenhalter
wurde nun gemeldet, dass er die Schlange in seinem Garten wieder aufgefunden hat und sie sich nun wieder in dem Terrarium befindet.

Boa Constrictor abgehauen: Polizei sucht 1,70 Meter-Schlage in RLP

Erstmeldung vom 29. Oktober: Da hat sich einfach mal so eine 1,70 Meter lange Schlange still und heimlich aus dem Staub gemacht! In Insheim, einer kleinen Gemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße, herrscht große Aufregung. Denn: Eine Boa Constrictor ist aus ihrem Terrarium geflohen und seither spurlos verschwunden.

Wie die Polizeidirektion Landau in der Nacht auf Samstag (29. Oktober) in einer Pressemitteilung berichtet, ist es der Schlange am Freitagabend offenbar gelungen ihr Zuhause in Insheim zu verlassen. Das Tier hat sich aus dem Terrarium geschlängelt und ist dann über die Terrassentür in die Freiheit abgehauen. Der Besitzer der Boa Constrictor wohnt in der Bodelschwinghstraße in Insheim.

Da das Grundstück an Gärten und einem Feld angrenzt, kann die Schlange in der Dunkelheit nicht gefunden werden. Laut Polizei sei die umliegende Nachbarschaft bereits informiert. In letzter Zeit setzen leider immer häufiger Besitzer ihre Schlangen aus, Hintergrund sind steigende Energiekosten. In dem Fall der Boa Constrictor scheint es sich aber um ein unfreiwilliges Verschwinden zu handeln.

Riesenschlange in RLP unterwegs – „Sollte unter keinerlei Umständen versucht werden selbst einzufangen“

Die Polizei betont, dass die 1,70 Meter lange Schlange nicht giftig ist. Sie ist gelb und hat einen Durchmesser von sieben bis 8 Zentimetern. Wer die Schlange entdeckt, sollte sofort die Polizei verständigen. „Das Tier sollte unter keinerlei Umständen versucht werden selbst einzufangen“, mahnen die Beamten.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Hinweise nimmt die Polizei Landau unter der Telefonnummer 06341/2870 entgegen. Die Schlange wird dann vom Halter oder einer Fachkraft eingefangen. (pol/jol)

Auch interessant

Kommentare