"1001 Gramm": Skurrile Komödie aus dem Norden

+
"1001 Gramm" geht für Norwegen ins Oscar-Rennen.

Berlin - In „1001 Gramm“ erzählt Regisseur Bent Hamer eine skurrile Komödie aus dem hohen Norden. Sehen Sie hier den Kinotrailer.

All diejenigen, für die die Temperaturen nicht tief genug sein können, dürfen in diesem Film ein wenig frösteln. Hier ist alles kalt und blau – die Kleidung, die Räume, die Augen der kühlen Blonden. „1001 Gramm“ des norwegischen Regisseurs Bent Hamer handelt von der Wissenschaftlerin Marie (Ane Dahl Torp), die nach Paris fährt, um das norwegische Referenzkilogramm neu kalibrieren zu lassen. Bei dieser Reise kommt auch ihr Privatleben auf den Prüfstand.

Starre Kameraeinstellungen und harte Schnitte verstärken die kühle Inszenierung; Marie geht in den oft weitläufigen Bildern teilweise fast verloren. Der Zuschauer kann jedoch kaum mitfühlen, dafür ist die Handlung schlicht zu dünn. Lediglich Gärtner Pi (Laurent Stocker) bringt etwas Wärme auf die Leinwand. Mit seinen aufmunternden Worten lässt er Marie einmal sogar lächeln: „Manchmal braucht jeder etwas Chaos im Leben. Der Wunsch nach Ordnung ist nur eine beruhigende Reaktion.“

Julia Haller

Video

Bachelor-Finale: Clea-Lacy bekommt Sebastians letzte Rose

Bachelor-Finale: Clea-Lacy bekommt Sebastians letzte Rose
Video

Nach diesem Bericht wundert uns der Dreck im Hotelzimmer nicht mehr

Nach diesem Bericht wundert uns der Dreck im Hotelzimmer nicht mehr
Video

Bachelor 2017: Das erwartet Sie in Folge 5

Bachelor 2017: Das erwartet Sie in Folge 5

Kommentare