Ist sie seine neue Freundin? 

Bachelor: Nach Show-Finale - Sebastian Preuss Arm in Arm mit Blondine erwischt 

Nach dem Mega-Eklat im Finale des „Bachelors“ wird Sebastian Preuss nun mit einer hübschen Blondinge erwischt. Ist sie seine neue Freundin? 

  • Nach dem Bachelor-Finale kam das „große Wiedersehen“.
  • Frauke Ludowig interviewt die Kandidaten.
  • „Der Bachelor“* hatte große Auswirkungen auf Sebastian Preuss und seine Familie. 

Update vom 6. März 2020: Wochenlang kämpften sie um das Herz des Bachelors, am Ende konnte keine der Kandidatinnen Sebastian Preuss* für sich gewinnen. Im Finale gab der Münchner Diana und Wioletta einen Korb. Wenige Tage nach Ausstrahlung der letzten Folge zeigte sich der Kickbox-Weltmeister nun bei einer Veranstaltung, doch der 29-Jährige stand nicht allein vor den Kameras. Gemeinsam mit einer hübschen Blondine posierte der Münchner Arm in Arm auf dem roten Teppich. Hat sich der 29-Jährige nach den Dreharbeiten etwa doch verliebt?  

Wie der ehemalige Rosenkavalier Preuss RTL verrät, handelt es sich bei der hübschen Begleitung um seine beste Freundin. „Sie steht immer hinter mir, auch in der schweren Zeit stand sie die ganze Zeit hinter mir“, erklärt der Münchner. Es bleibt also spannend, wann der Ex-Bachelor sein Herz endlich vergeben wird. 

In Show eins erntete die Freundin von Michael Wendler viel Kritik - vor der zweiten Folge von „Let‘s Dance“ äußern Fans einen dunklen Verdacht.

Ursprungsmeldung vom 4. März 2020: Bei Sebastian Preuss fließen Tränen

Es ist das „große Wiedersehen“ nachdem das Finale des „Bachelors“ ausgestrahlt wurde, mit der krassen Entscheidung: Sebastian Preuss vergibt keine letzte Rose im „Bachelor“-Finale* - ein absolutes Novum. 

Es wird emotional für Sebastian Preuss, er schluchzt und hat Tränen in den Augen beim Interview mit Frauke Ludowig. Aber nicht, weil Sebastian Preuss* seine Entscheidung bereut, weder Wio noch Diana gewählt zu haben, Nein, sondern weil Sebastian ganz schön was durchmachen musste und ein Herzensprojekt verloren hat.

Bachelor Sebastian spricht über den Hass ihm gegenüber

Für die Familie von Sebastian Preuss war die „Bachelor“-Reise eine harte Zeit. Viele Anfeindungen mussten sie sich anhören. Und vor allem Sebastian musste sehr viel Kritik einstecken, wegen seinem machohaften Verhalten gegenüber Linda* oder auch dem fiesen „Verbastelt“-Kommentar gegen Leah*, sowie seiner Vergangenheit.

Er ist nicht der einzige „Bachelor“, der das über sich ergehen lassen musste. Auch Andrej Mangold sprich von fiesen Kommentaren und schimpft heute über RTL*. 

Das Gerücht, dass er mit einem Schwan einen Mann verprügelt* haben soll, hält sich hartnäckig, auch wenn Sebastian das nach wie vor abstreitet und erklärt, sein rechtlicher Beistand habe ihm dazu geraten, um schneller aus dem Gefängnis zu kommen. Bei Frauke Ludowig betont „Bachelor“ Sebastian noch einmal, dass er nie ein Tier quälen würde und die Anschuldigungen absurd seien.  

Sebastian Preuss musste seine Mutter auf Instagram sperren

Sebastian Preuss musste so viele Hass-Kommentare einstecken, dass er seine Mutter sogar auf Instagram gesperrt hat, damit sie diese nicht lesen muss. „Meine Mutter hätte fast einen Zusammenbruch gehabt, ihr ging es nicht mehr gut“, so der „Bachelor“

Sebastian Preuss hat Herzensprojekt wegen „Bachelor“ verloren und weint bittere Tränen

Doch besonders getroffen hat ihn, dass er dadurch ein für ihn sehr wichtiges Projekt verloren hat. Sebastian betreute schwererziehbare Kinder in einem Heim, welches nach dem „Bachelor“ die Kooperation beendet hat. Das trifft Sebastian dermaßen, dass er bei Frauke Ludowig Tränen in den Augen hat und sich kaum noch zusammenreißen kann. Eigentlich wollte er immer Menschen helfen und vor allem Jugendlichen, die wie er in der „Patsche“ sitzen, einen Weg daraus zeigen. 

Sebastian Preuss versucht aus dem „Bachelor“ etwas Positives zu ziehen

Dennoch versucht Sebastian Preuss etwas Positives daraus zu ziehen. Er sagt selbst: „Ich finde es gut, dass ich mal so einen Hate erlebt habe.“ Das habe ihn stärker gemacht, weshalb er ganz zufrieden damit sei, wie es lief. Sein Plan um alles wieder gerade zu biegen, sei seine Ehrlichkeit. Wobei man ihm da vorwerfen könnte, dass er lange nicht auf das Thema mit dem Schwan eingegangen ist und es geleugnet hat. Viel zu spät hat Sebastian da die Initiative ergriffen. 

Immer wieder betont er, dass ihn diese Vorwürfe sehr getroffen haben, weil er so etwas nie tun würde. Auch vor seinen Kunden und Mitarbeitern musste er sich rechtfertigen. Er wusste nicht mehr wie es weitergehen soll. Aber Freunde und Familie stehen zu ihm und unterstützen ihn. Daher hofft Sebastian, dass alles besser wird.

Moderatorin Frauke Ludowig zieht sich indessen zum Entspannen zurück und grüßt ihre Fans mit neuen Fotos. Auf denen sticht ein äußerst kleiner Körperteil hervor.*

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks von Ippen-Digital.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare