1. Heidelberg24
  2. Serien, TV & Kino

Bekannte Serie gefährdet? Hauptdarstellerin schmeißt plötzlich hin

Erstellt:

Von: Sophia Adams

Kommentare

Das kam unerwartet: Die Hauptdarstellerin einer Serie auf Prime Video hat ihren Ausstieg angekündigt. Wird es jetzt noch eine Fortsetzung geben?

Es kommt immer wieder vor, dass sich Darsteller nach einer Weile anderen Projekten widmen möchten und deshalb aus einer Serie aussteigen. Für die Drehbuchautoren stellt das meist kein Problem dar, denn oft findet sich eine plausible Erklärung dafür, weshalb eine Figur plötzlich nicht mehr auftaucht.

Die Macher der Superhelden-Serie "Batwoman" hingegen stehen vor einem Dilemma: Hauptdarstellerin Ruby Rose hat nach nur einer Staffel das Handtuch geworfen. Für die geplante 2. Season ist es aber undenkbar, auf die titelgebende Protagonistin zu verzichten. Welche Veränderungen kommen jetzt auf die Fans zu?

"Batwoman": Warum steigt Ruby Rose nach nur einer Staffel aus?

Fans von "The Walking Dead"* kennen das Problem bereits: Plötzlich steigt der Hauptdarsteller aus der Serie aus, obwohl noch weitere Staffeln angekündigt wurden. Die Zombie-Serie verlor vor mehreren Monaten ihren Protagonisten Rick Grimes*, nachdem Schauspieler Andrew Lincoln nicht mehr weiter für die Serie vor der Kamera stehen wollte.

Dieses Mal traf es zwar nicht "The Walking Dead", dafür ist die Enttäuschung unter "Batwoman"-Fans groß. Schauspielerin Ruby Rose entschied sich aber nicht für einen kommentarlosen Ausstieg. Das Magazin TV Line zitiert ihre Worte zu diesem drastischem Schritt: "Ich habe die sehr schwere Entscheidung getroffen, in der nächste Staffel nicht ans Set von 'Batwoman' zurückzukehren. Dieser Entschluss fiel mir nicht leicht, da ich den größten Respekt gegenüber meiner Kollegen, der gesamten Crew und allen anderen, die aus Vancouver und Los Angeles an der Serie beteiligt sind, habe."

Zu den konkreten Gründen ihres Ausstiegs äußert sie sich jedoch nicht. Es könnten allerdings mehrere Einflussfaktoren eine Rolle spielen: So musste Rose einen Shitstorm im Internet über sich ergehen lassen, als vor mehreren Monaten bekannt wurde, dass sie die Rolle der DC-Superheldin übernimmt. Zudem fielen die Kritiken zur Serie überwiegend schlecht aus. Auf der Film-Website IMDb erhielt "Batwoman" von zehn möglichen Sternen beispielsweise nur 3,5 Sterne (Stand: 22. Mai 2020).

Weiterhin enthüllten Insider gegenüber dem Magazin TVLine einige Details zur schlechten Stimmung am Set: Demnach soll es nicht alleine die Entscheidung von Rose gewesen sein, die Serie zu verlassen. Da sie die langen Stunden vor der Kamera sowie das Leben in der Stadt Vancouver überforderten, wäre sie oft unglücklich gewesen. Entsprechend entschieden sich alle Parteien gemeinsam dafür, die Rolle neu zu besetzen.

Lesen Sie auchSchlechte Nachrichten für Nutzer von Prime Video - Zwei brandneue Serien werden abgesetzt.

"Batwoman": Die wichtigsten Infos im Überblick

SerieBatwoman
Veröffentlichungsdatum2019 (2. Staffel geplant)
Geschichte stammt vonCaroline Dries
GenreAction, Superhelden-Serie
LandUSA
SchauspielerRuby Rose, Rachel Skarsten, Meagan Tandy uvm.
Verfügbar aufPrime Video*

Wie wird es mit der Serie "Batwoman" in der 2. Staffel weitergehen?

Eine 2. Staffel von "Batwoman" wurde bereits vor einiger Zeit bestätigt. An den Plänen halten die Macher auch fest, denn aktuell suchen sie nach einer neuen Schauspielerin, die Rubys Rolle übernimmt. Ein Kriterium sei dabei wichtig: Die neue Darstellerin muss aus der LGBTQ-Community stammen, um die Rolle der lesbischen Batwoman authentisch verkörpern zu können.

Falls die Produzenten keinen passenden Ersatz finden, könnte die Serie noch immer abgesetzt werden. Es bleibt also abzuwarten, wie es weitergeht.

Auch interessant"Rick & Morty" - 4. Staffel erscheint in wenigen Tagen auf Netflix.

soa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion