Er wurde nur 43 Jahre alt

TV-Moderator tot in Hotel gefunden - Die Umstände sind mysteriös

+
Die Polizei ermittelt im Fall Chris Burrous.

TV-Moderator Chris Burrous wurde tot in einem Hotel aufgefunden. Die Hintergründe geben Rätsel auf.

Update vom 17. Februar 2019: Trauer in Hamburg um eine TV- und Radio-Persönlichkeit: Der beliebte Moderator Marco Heinsohn (Sat.1) ist tot.

Update 17.50 Uhr: Auch Kollegen des Moderators sind tief erschüttert. 

Los Angeles - Der amerikanische Nachrichtensprecher Chris Burrous ist am Donnerstagmittag unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Er wurde nur 43 Jahre alt. 

Chris Burrous: Mysteriöser Tod des TV-Moderators in Hotel

Als am Donnnerstagmittag um 13.15 Uhr Ortszeit bei der Polizei im kalifornischen Glendale der Notruf einging, war er schon bewusstlos. Der Anrufer, der sich als Begleiter von Burrous ausgab, soll von einer möglichen Überdosis Drogen gesprochen und angegeben haben, dass das Opfer nicht mehr atme. Er habe laut eigener Aussage versucht, erste Hilfe zu leisten. Vergeblich. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte blieb Chris Burrous bewusstlos. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte nur noch seinen Tod feststellen konnten. Wie CBS Los Angeles berichtet, wartet die Polizei nun auf den Autopsiebericht. Wer der Mann ist, der den Notruf absetzte und in welchem Bezug er zu dem TV-Moderator stand, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Chris Burrous hinterlässt Frau und Tochter

Seltsam mutet auch der Ort des Geschehens an. Ein Hotel der Kette „Day Inns“ in Glendale. Nur  15 Minuten Autominuten von Burrous Arbeitgeber, dem lokalen Fernsehsender KTLA am Sunset Boulevard in Hollywood, entfernt. Seit 2011 flimmerte Burrous von dort über den Kanal, präsentierte die Nachrichten des Wochenendes. Was hatte der 43-Jährige Familienvater in dem völlig glanzlosen Bettenbunker der 190.000-Einwohner-Stadt nördlich von Los Angeles zu tun? 

Chris Burrous hinterlässt eine Frau, mit der er 15 Jahre lang verheiratet war und eine 9-jährige Tochter. 

Sven Barthel

Auch in Deutschland blieb die Todesursache der beliebten TV-Moderatorin Stefanie Tücking zunächst ein Rätsel. Genau wie bei der österreichischen TV-Journalistin Eva Twaroch oder nach dem überraschenden Tod der Radio-Legende Thomas Schmidt. In der Schweiz wurde eine junge Britin in einem Hotelzimmer tot aufgefunden. Ihrem deutschen Freund zufolge soll ein Unfall bei Sexspielchen schuld sein.

In Brasilien trauern Fans um einen berühmten TV-Moderator.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare