Festivals in München und Gelsenkirchen

Fotos von Rockavaria und Rock im Revier

1 von 10
James Hetfield, Sänger und Gitarrist der US-amerikanischen Metalband Metallica, steht am Freitag in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen beim Musikfestival "Rock im Revier" auf der Bühne.
2 von 10
Mike Patton, Sänger der US-amerikanischen Crossoverband Faith No More, steht am Freitag in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen bei "Rock im Revier" auf der Bühne.
3 von 10
Musiker der niederländischen Gothic-Metalband Within Temptation stehen am Freitag in Gelsenkirchen auf der Bühne.
4 von 10
Der Sänger Brandon Boyd von der US-amerikanischen Band Incubus steht am Freitag in München beim Musikfestival "Rockavaria" auf der Bühne.
5 von 10
Fans beim Rockavaria.
6 von 10
Fans beim Rockavaria.
7 von 10
Der Gitarrist Mike Einziger von der US-amerikanischen Band Incubus beim Rockavaria. 
8 von 10
Der Bassist Ben Kenney von der US-amerikanischen Band Incubus.

München/Gelsenkirchen - An diesem Freitag sind die Festivals Rockavaria in München und "Rock im Revier" auf Schalke gestartet. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke.

Meistgelesen

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an

„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.